TU Chemnitz

Studis legen "Romeo und Julia" neu auf

published: 28.04.2018

Film ab: Studis der TU Chemitz drehen einen Film rund um die Themen Liebe und Interkulturalität (Foto: ponsulak/Shutterstock.com) Film ab: Studis der TU Chemitz drehen einen Film rund um die Themen Liebe und Interkulturalität (Foto: ponsulak/Shutterstock.com)

Romeo und Julia im 21. Jahrhundert – so könnte man das Filmprojekt von 50 Studis der Technischen Universität Chemnitz (TU Chemnitz) wohl am besten zusammenfassen. An mehreren Orten in Chemnitz drehen sie anlässlich der 875-Jahre-Jubiläumsfeier der Stadt Chemnitz gerade einen Film. Was verbringt sich hinter dem Projekt mit dem Filmtitel "Saleh und Maja"?

"Saleh und Maja"

Überall in Chemnitz waren die 50 Studis engagiert unterwegs, um Szenen für den Kurzfilm "Saleh und Maja" zu drehen. Vor einigen Tagen ging der letzte Drehtag zu Ende. Im Film geht es um den syrischen Flüchtling Saleh, der die Chemnitzer Studentin Maja kennenlernt. Beide nähern sich an, doch stoßen immer wieder auf gesellschaftliche Widerstände, die ihrer Liebe im Wege stehen. Die Parallelen zu Shakespeares "Romeo und Julia" sind unverkennbar.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Liebe und Interkulturalität

Die Idee zum Film entstand im Rahmen des Studiengangs "Interkulturelle Kommunikation“: In einem Seminar sollten die Studis anlässlich des diesjährigen 875. Geburtstags der Stadt Chemnitz ein Projekt realisieren, das sich um die Themen Liebe und Interkulturalität dreht. Gestartet ist das Projekt mit fünf Studierenden. Mittlerweile sind es zehnal soviele Studis geworden – Aufgaben gibt es bei einem Kurzfilmdreh schließlich genug.

Bereits letzten Sommer haben die Studis angefangen zu arbeiten und extrem viel Herzblut in das Projekt gelegt. Zu sehen sein wird der 30-minütige Film in diesem Sommer auf den Festlichkeiten zum Stadtjubiläumen – wann genau, das ist bisher leider noch nicht klar. Wir sind gespannt und grübeln jetzt schon, ob das Ende von "Saleh und Maja" ähnlich tragisch wird wie die Tragödie von Shakespeare.

Die Autorin: Jana Schütt

Die Autorin: Jana Schütt

1993 geboren. Aufgewachsen in einem Dorf in Niedersachen zwischen Kühen und katastrophalen Busverbindungen – gelandet in der zweitgrößten Stadt Deutschlands. Dann ging es für Jana erstmal ab in die Werbung, als Texterin arbeiten. Inzwischen ist sie an der Uni Hamburg, um etwas über Soziologie und Medien- und Kommunikationswissenschaften zu lernen. Die Pointer-Autorin mag kein Gemüse, Kartoffelchips findet sie aber voll okay. Größter Traum: Niklas Luhmann auf einen Pfefferminztee treffen.

Mehr

Finde das Thema für deine Bachelorarbeit
Prokrasti­nieren ohne schlechtes Gewissen
Abinote oder Eignungstest?

Links

Die Technische Universität Chemnitz im Web
Mehr zur 875-Jahre-Jubiläumsfeier der Stadt Chemnitz im Web

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung