Erste Hilfe

Initiative "Jeder kann ein Held sein"

published: 10.06.2018

Erste Hilfe für Grundschulkinder: Philipp Humbusch wurde mit seiner Initiative "Jeder kann ein Held sein" als "Student des Jahres 2018" ausgezeichnet (Foto: Matej Kastelic/Shutterstock.com) Erste Hilfe für Grundschulkinder: Philipp Humbusch wurde mit seiner Initiative "Jeder kann ein Held sein" als "Student des Jahres 2018" ausgezeichnet (Foto: Matej Kastelic/Shutterstock.com)

Was würdest du machen, wenn du auf der Straße einen verletzten Menschen siehst? Wahrscheinlich das, was die meisten tun: Panik bekommen. Tausend Gedanken schießen einem durch den Kopf, der Puls steigt, das Gehirn wird leer. Das ist ein Problem, stellte Medizinstudent Philipp Humbsch fest: Immer weniger Menschen können Erste Hilfe leisten und richtig reagieren. Seine Lösung: Die Initiative "Jeder kann ein Held sein". Dafür wurde er nun vom Deutschen Studentenwerk (DSW) und dem Deutschen Hochschulverband (DHV) als "Student des Jahres" ausgezeichnet.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Der Erste-Hilfe-Profi

Humbusch aus Frankfurt an der Oder ist ein Profi in Sachen Erste Hilfe: Er ist ausgebildeter Rettungsschwimmer, Sanitätssoldat, Rettungsassistent und Sanitäter. Und er studiert Humanmedizin an der Charité-Universitätsmedizin Berlin. Vor allem bei seiner Tätigkeit als Sanitäter fiel ihm auf, dass viele Menschen sterben, weil nicht richtig Erste Hilfe geleistet wird. Oft wird nicht einmal der Notruf gewählt. Und auch bei Erste-Hilfe-Kursen für Erwachsene spürte er vor allem Langeweile und Desinteresse. "Da muss sich etwas ändern!", dachte sich Humbusch.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Humbuschs Idee: Bereits im Kindesalter mit einer richtigen Lehre der Ersten Hilfe beginnen. Daraufhin gründete er die Initiative "Jeder kann ein Held sein", die sich explizit an Grundschulkinder richtet. Den Kindern soll in einem dreitägigen Programm kostenlos beigebracht werden, Menschen in Not zu helfen. Die drei Tage gliedern sich in die Themen Verbandlehre, Stabile Seitenlage, Reanimation und Eigenschutz. Am Ende gibt es eine schriftliche sowie eine praktische Prüfung.


 
Über 19.000 Studiengänge, 300 Orte, 747 Hochschulstandorte

HOCHSCHULKARTE

HOCHSCHULKARTE

Mimadeo / shutterstock.com
 


Bisher wurden 3.500 Kinder ausgebildet

Das Programm ist für die Schulen komplett kostenlos – die Initiative finanziert sich allein durch Spenden, Preisgelder und Mitgliedsbeiträge des von Humbusch und Mitstreitern ins Leben gerufenen Vereins Pépinière e.V.. So konnten seit 2016 schon mehr als 3.500 Kinder in Erster Hilfe ausgebildet werden. Für Humbusch dabei das Wichtigste: Die Kinder sollen lernen, dass Helfen nicht bedeutet, sich in Gefahr zu bringen – ein Notruf reicht oft schon aus, um Leben zu retten. Dabei unterstützen ihn mittlerweile bereits 50 ehrenamtliche "Heldenmacher".

5.000 Euro Preisgeld für eine Stiftungsgründung

Humbuschs Initiative scheint so simpel und sinnvoll, dass man kaum glauben kann, dass Erste Hilfe bisher nicht an Grundschulen unterrichtet wird. Erst ab der 7. Klasse steht sie bisher punktuell im Lehrplan, eine konsequente Implementierung gibt es nicht. Kein Wunder also, dass er als "Student des Jahres" ausgezeichnet wurde! Die 5.000 Euro Preisgeld will Humbusch nun nutzen, um eine Stiftung zu gründen. Sein Ziel: Die Initiative "Jeder kann ein Held sein" soll künftig über Brandenburg hinaus an Grundschulen aktiv werden. Wir drücken ganz fest die Daumen!

Student des Jahres - Philipp Humbsch

Datenschutzhinweis | Mehr Videos auf PointerTVDeutscher Hochschulverband

Die Autorin: Jana Schütt

Die Autorin: Jana Schütt

1993 geboren. Aufgewachsen in einem Dorf in Niedersachen zwischen Kühen und katastrophalen Busverbindungen – gelandet in der zweitgrößten Stadt Deutschlands. Dann ging es für Jana erstmal ab in die Werbung, als Texterin arbeiten. Inzwischen ist sie an der Uni Hamburg, um etwas über Soziologie und Medien- und Kommunikationswissenschaften zu lernen. Die Pointer-Autorin mag kein Gemüse, Kartoffelchips findet sie aber voll okay. Größter Traum: Niklas Luhmann auf einen Pfefferminztee treffen.

Mehr

Finde das Thema für deine Bachelorarbeit
Prokrasti­nieren ohne schlechtes Gewissen
Abinote oder Eignungstest?

Links

Der Deutsche Hochschulverband (DHV) im Web
Das Deutsche Studentenwerk (DSW) im Web
Mehr Infos zur Auszeichnung "Student/-in des Jahres"
Die Initiative "Jeder kann ein Held sein" auf Facebook
Der Verein Pépinière e.V. im Web

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung