Start-up PlusPeter

Lass deine Skripte kostenlos drucken

published: 12.06.2018

Auf der Plattform PlusPeter können Studierende kostenlos drucken (Foto: NuPenDekDee/Shutterstock) Auf der Plattform PlusPeter können Studierende kostenlos drucken (Foto: NuPenDekDee/Shutterstock)

Sehr viele Studierende benötigen Skripte für das Studium. Damit haben sie alle Informationen und Materialien, die sie für den jeweiligen Kurs brauchen, und können nach eigenem Ermessen damit lernen. Doch einen Haken hat die Angelegenheit, denn die Skripte liegen oftmals nur in digitaler Form vor. Möchte man diese ausdrucken, kann es schnell teuer werden. Das Start-up PlusPeter hat eine Lösung. Dort können Studierende Skripte ganz ohne Kosten drucken lassen. Finanziert wird dies durch Werbeanzeigen, welche in die Seiten eingefügt werden.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Mit dieser Idee starteten die Gründer Karl Bagusat und Cecil von Croÿ 2016 die Plattform PrintPeter. Nachdem sie mit JobPeter 2017 zusätzlich eine Stellenbörse anboten, benannten sie ihr Unternehmen im März 2018 in PlusPeter um. Im Laufe dieses Jahres ist zudem eine Lernplattform geplant. Mit PrintPeter kannst du einmal im Monat bis zu 160 Seiten kostenlos in Farbe drucken. Solltest du mehr Seiten benötigen oder möchtest keine Werbung haben, kannst du die kostenpflichtige Variante wählen. Ebenso wird eine Option für Bachelor- und Masterarbeiten angeboten.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Bereits über 150.000 Studierende nutzen den Service des Berliner Start-ups. Als Sponsoren konnte "PlusPeter" über 600 Firmen gewinnen, darunter Zalando, Lufthansa, Google und Dr. Oetker. Seit kurzer Zeit ist das Portal auch für polnische Studierende geöffnet. Während in diesem Jahr weitere europäische Länder folgen sollen, dürfen sich die Studierenden aus Übersee schon aufs kostenlose Drucken im nächsten Jahr freuen.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz



[PA]

Links

Die Plattform PlusPeter im Web

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung