ProMat-Master

Neuer Studiengang für MINT-Studierende

published: 19.06.2018

An der Universität Bremen wird ab dem Wintersemester 2018/19 ein neuer Masterstudiengang angeboten (Foto: Marc Venema / Shutterstock.com) An der Universität Bremen wird ab dem Wintersemester 2018/19 ein neuer Masterstudiengang angeboten (Foto: Marc Venema / Shutterstock.com)

Ab dem Wintersemester 2018/19 bietet die Universität Bremen einen neuen Master-Studiengang an. Er trägt den Titel ProMat (Prozessorientierte Materialforschung) und ist an Studierende der MINT-Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenshaften und Technik gerichtet. Der neue Studiengang soll besonders bei der Gestaltung des Stundenplans viele Freiheiten bieten. Der Kernaspekt des ProMat-Masters ist die Interdisziplinarität. Das MAPEX Center for Materials and Processes ermöglicht den Studiengang. Dort arbeiten sowohl Wissenschaftler der Natur- und Ingenieurwissenschaften wie auch der Technomathematik und Werkstoffinformatik.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Das Ziel ist es, Nachwuchs-Wissenschaftler für den Bereich der Materialforschung auszubilden. Hierfür werden zum einen die unterschiedlichen Disziplinen der MINT-Fächer gelehrt und zum anderen praxisnahe Fähigkeiten gefördert. Zudem können die Masterstudierenden aus den über 250 Veranstaltungen der MINT-Bereiche frei auswählen und diese besuchen, um sich weitergehend zu spezialisieren. Ein Forschungsaufenthalt im Ausland ist ebenso Teil des Studiengangs.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Studierende im ProMat-Master erhalten eine persönliche Betreuung und werden "in die Forschungsgruppen ihrer Mentorinnen und Mentoren eingebunden", so Studiengangkoordinatorin Dr. Iva Bačić in einer Pressemitteilung. Außerdem nehmen sie an Tagungen und Workshops teil, wodurch eine Eingliederung in die wissenschaftlichen Kreise ermöglicht wird. Die Regelstudienzeit beträgt vier Semester, und die Veranstaltungen werden in Deutsch und Englisch angeboten. Bis zum 15. September können sich Interessierte noch bewerben.

[PA]

Links

Der ProMat-Masterstudiengang auf der Homepage der Uni Bremen
Die Pressemitteilung der Universität Bremen

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung