Internationaler Vergleich

Welche Unis siegen im NTU Ranking?

published: 24.08.2018

Das internationale NTU Ranking analysiert die Veröffentlichung und Qualität wissenschaftlicher Publikationen von Universitäten (Foto: AN NGUYEN/Shutterstock.com) Das internationale NTU Ranking analysiert die Veröffentlichung und Qualität wissenschaftlicher Publikationen von Universitäten (Foto: AN NGUYEN/Shutterstock.com)

Welche Uni ist die beste? Es gibt zahlreiche Rankings, die Universitäten nach verschiedenen Kriterien checken und vergleichen. Für Studis kann dies oft eine große Hilfe sein, um sich zu orientieren. Während die meisten Rankings auf Lehre oder Betreuungsschlüssel schauen, nimmt das internationale NTU Ranking eine ganz besondere Perspektive ein.

Das sogenannte Performance Ranking of Scientific Papers for World Universities (NTU) untersucht nämlich Zahl und Qualität der wissenschaftlichen Veröffentlichungen von Universitäten der ganzen Welt und gewichtet diese nach den drei Kriterien wissenschaftlicher Produktivität, Exzellenz und wissenschaftlichem Einfluss. Datengrundlage sind Publikationsdaten von Web of Science (WoS) und Essential Science Indicators (ESI). Pointer hat für dich im Überblick, welche Universitäten es in welchen Feldern des NTU Rankings auf die ersten Plätze geschafft haben – und wie Deutschland abschneidet.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Sieger im Feld Agrarwissenschaft

Im Bereich der Agrarwissenschaft dominieren Universitäten aus den USA: Auf dem ersten Platz landet die Harvard University, gefolgt von der University of Michigan und der Columbia University. Die einzigen beiden Universitäten unter den Top Ten, die nicht aus den USA stammen, sind die University of Toronto auf Platz acht und die University of Washington auf Platz neun.

Nach einer deutschen Uni muss man in dem Ranking länger suchen: Auf Platz 134 taucht die Ludwig Maximilian Universität München auf – sie ist damit die beste deutsche Universität im Bereich Agrarwissenschaft im NTU Ranking. Auf Platz 179 tummelt sich die Humboldt Universität Berlin und auf Platz 210 die Freie Universität Berlin.

Sieger im Feld Klinische Medizin

Auch im Feld der klinischen Medizin liegt die USA vorn: Auf Platz eins schafft es auch hier die Harvard University, gefolgt von der John Hopkins University. Auf Platz drei hat es Kanada mit der University of Toronto geschafft.

Im Gegensatz zum Feld der Agrarwissenschaft muss man bei der Klinischen Medizin nicht so lang nach deutschen Unis suchen: Bereits auf Platz 34 landet die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, gefolgt von der Humboldt Universität Berlin auf Platz 38 und der Freien Universität Berlin auf Platz 40. Auch die Ludwig Maximilian Universität München hat es mit Platz 56 unter die Top Ten geschafft, ebenso wie die Technische Universität München knapp mit Platz 91.


 
Über 19.000 Studiengänge, 300 Orte, 747 Hochschulstandorte

HOCHSCHULKARTE

HOCHSCHULKARTE

Mimadeo / shutterstock.com
 


Sieger im Feld Ingenieurwissenschaft

Bye-bye, USA! Im Feld der Ingenieurwissenschaft muss das Land der vermeintlich unbegrenzten Möglichkeiten gegen China einpacken. Auf Platz eins hat es die Tsinghua University geschafft, gefolgt von der Nanyang Technological University aus Singpur und dem Harbin Institute of Technology. Während auch die Plätze vier, fünf, sechs und neun von chinesischen Universitäten belegt werden, hat es mit dem Georgia Institute of Technology auf Platz zehn noch eine Universität aus den USA in die Top Ten geschafft.

Deutschland hält sich dagegen etwas zurück: Auf Platz 95 landet das Karlsruher Institut für Technologie und ist damit die einzige deutsche Uni unter den Top 100 – die RWTH Aachen hat diese mit Platz 105 knapp verpasst, gefolgt von der Technischen Universität München auf Platz 112 und der Technischen Universität Dresden auf Platz 118.

Sieger im Feld Biowissenschaft

Und: Welcome back, USA! Im Bereich der Biowissenschaft thront das Land wieder auf dem Siegerpodest und heimst die ersten fünf Plätze ein: Auf Platz eins liegt die Harvard University, gefolgt von der John Hopkins University und der University of California. Auf Platz sechs hat es die University of Oxford geschafft, gefolgt von der University of London.

Doch auch Deutschland kann im Bereich Biowissenschaft im NTU Ranking punkten: Auf Platz 40 landet die Freie Universität Berlin, gefolgt von der Ludwig Maximilian Universität München auf Platz 41, der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg auf Platz 43 und der Humboldt Universität Berlin auf Platz 48. Etwas abgeschlagen aber noch deutlich in den Top 100 sind die Technische Universität München mit Patz 76 und die Eberhard Karls Universität Tübingen mit Platz 86.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Sieger im Feld Naturwissenschaften

Im Feld der Naturwissenschaften konnte sich die University of California durchsetzen und liegt an der Spitze. Platz zwei belegt das Massachusetts Institute of Technology, gefolgt von der Harvard University auf Platz drei. Doch nicht nur amerikanische Unis schafften es im NTU Ranking der Naturwissenschaften in die Top Ten: Auf Platz sechs liegt die University of Cambridge, auf Platz sieben die University of Chinese Academy of Sciences, auf Platz neun die Tsinghua University aus China und Japan schaffte es mit der University of Tokyo auf Platz zehn.

Deutschland liegt bei den Naturwissenschaften gleich fünfmal unter die besten 100 Unis: Auf Platz 62 liegt das Karlsruher Institut für Technologie, gefolgt von der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg auf Patz 63. Auf Platz 75 hat es die Ludwig Maximilian Universität München geschafft und auf Platz 80 die Technische Universität München. Auch die RTWH Aachen kann sich im internationalen Vergleich des Feldes Naturwissenschaften sehen lassen – sie schaffte es immerhin auf Platz 93.

Sieger im Feld Sozialwissenschaften

Auch im Feld der Sozialwissenschaften macht kein Land den USA etwas vor: Gleich acht Plätze der Top Ten belegen amerikanische Universitäten – die ersten drei Plätze gehen erneut an die Harvard University, die University of Michigan und die Columbia University. Auf Platz sieben schaffte es die University of Toronto und auf Platz neun die University of Oxford.

Deutschland rangiert auf dem Feld der Sozialwissenschaften weiter hinten: Auf Platz 134 liegt die Ludwig Maximilian Universität München, auf Platz 179 die Humboldt Universität Berlin. Ansonsten schaffte es keine deutsche Uni unter die Top 200.

Die Autorin: Jana Schütt

Die Autorin: Jana Schütt

1993 geboren. Aufgewachsen in einem Dorf in Niedersachen zwischen Kühen und katastrophalen Busverbindungen – gelandet in der zweitgrößten Stadt Deutschlands. Dann ging es für Jana erstmal ab in die Werbung, als Texterin arbeiten. Inzwischen ist sie an der Uni Hamburg, um etwas über Soziologie und Medien- und Kommunikationswissenschaften zu lernen. Die Pointer-Autorin mag kein Gemüse, Kartoffelchips findet sie aber voll okay. Größter Traum: Niklas Luhmann auf einen Pfefferminztee treffen.

Mehr

Finde das Thema für deine Bachelorarbeit
Prokrasti­nieren ohne schlechtes Gewissen
Abinote oder Eignungstest?

Links

Das NTU Ranking im Web
Web of Science im Web
Essential Science Indicators im Web

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung