Tipps für den perfekten Tag

Was tun bei 20 Grad im Herbst?

published: 11.10.2018

Pointer stellt dir vier Ideen vor, wie du die Sonne in diesem warmen Herbst so richtig genießen kannst (Foto: g-stockstudio/shutterstock) Pointer stellt dir vier Ideen vor, wie du die Sonne in diesem warmen Herbst so richtig genießen kannst (Foto: g-stockstudio/shutterstock)

Über 20 Grad im Oktober? So etwas gibt es in Deutschland? Ja, in diesem Herbst schon. Die Sonne läßt sich wohl zum letzten Mal in diesem Jahr großzügig blicken und legt einen würdevollen Abgang hin, damit der Übergang zum Winter nicht ganz so hart wird. Vom Datum her wäre jetzt schon Dauer-Filmschauen (#studentenleben) angesagt, aber es ist einfach noch zu warm, um in das Feeling für die dunklere Jahreszeit zu schlüpfen. Das schöne Wetter kannst du super nutzen, um ein letztes Mal ohne Jacke über den Campus zu schlendern und nochmal ordentlich Vitamin D zu tanken. Einige Ideen für Aktivitäten, die sich jetzt besonders gut eignen, hat Pointer für dich zusammengestellt. Natürlich haben wir die Studentenregel Nr. eins berücksichtigt!
 

Instagram Post

Wir sind richtige Sparfüchse ???????????? @campus.mag jetzt folgen und keine Beiträge mehr verpassen! _______________________________ #campusmag #studenten #student #studentenleben #universität #abitur #unileben #studium #juststudentthings #uni #schule #studygram #gratis #spartips #regel #kostenlos #lustig #studies #prüfungen #staatsexamen #medizinstudium #jura #wählen #wahl #studium #sommersemester #witzig #sprueche #bestofjodel #wintersemester

— campus.mag October 2, 2018

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Fit in den Herbst

Wenn du generell aktiv unterwegs bist, aber noch keine Lust hast auf die stickige Fitnessstudio-Luft, dann bietet dir dieser warme Herbst viele Möglichkeiten. Die milden Temperaturen stellen die beste Voraussetzung für eine Jogging-Runde durch den nächsten Park oder die unmittelbaren Nachbarschaft nach der Vorlesung dar. Anders als im Sommer schwitzt man jetzt nicht bereits, bevor es überhaupt losgeht, und die Finger frieren - anders als im Winter - noch nicht ab. Falls der Schweinehund mal wieder im Weg steht - wie bei der Bachelorarbeit - könnten Lauf-Treffs eine Alternative sein. In vielen Stadtparks treffen sich wöchentlich Laufbegeisterte, um gemeinsam Runden zu drehen und sich gegenseitig zu motivieren. Als Alternative für Laufmuffel bieten sich Outdoor-Workouts an. Ob du nun zusammen mit anderen Studis ein Freeletics-Workout durchpowerst oder eine entspannte Yogasession ablegst, Angebote gibt es genug. Und falls nicht, dann gründe mit interessierten Kommilitonen einfach ein eigenes Treffen. Für den Fall, dass du deine Geräte aus dem Studio vermisst oder dir die Mitgliedschaft nicht mehr leisten willst, gibt es ebenfalls eine Lösung. Insbesondere in größeren Städten gibt es so genannte Outdoor-Gyms, bei denen geeignete Fitnessgeräte unter freiem Himmel 24 Stunden am Tag gratis für jeden zur Verfügung stehen.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Drachen steigen lassen leicht gemacht

Wenn dir der sportliche Aspekt nicht sonderlich zusagt, dann verabrede dich mit deinen Freunden aus der Uni zum gemütlichen Picknick. Mit einem heißen Getränk in der Thermoskanne, einer warem Decke zum Draufsetzten und einer winddichten Jacke seit ihr für jede Eventualität gewappnet. Ein plötzlicher Herbststurm oder überraschender Temperaturumschwung verdirbt euch somit nicht so schnell die Laune. Am besten geht ihr in einen Park nahe dem Campus und sucht euch ein sonniges Plätzchen. Bei diesen bald schon sommerlichen Temperaturen solltet ihr nicht so schnell frieren. Falls doch, dann spielt euch mit einer schnellen Runde Frisbee oder Federball wieder warm oder kuschelt euch in eine Decke. Falls der Wind es hergibt, könnt ihr als herbstliche Alternative einen Drachen steigen lassen. Der Vorschlag weckt bestimmt gemischte Reaktionen bei anderen Studierenden. Wahrscheinlich hast du dies zuletzt als Kind getan. Damals hattest du bestimmt immer Spaß dabei, also wieso nicht noch einmal ausprobieren? Und wenn es nicht klappen sollte, gibt es wenigstens etwas zu lachen - für euch und die anderen Parkbesucher.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Städteurlaub ohne zu verreisen

Du hast keine Ideen, was du in deiner Uni-Stadt machen kannst? Frage den nächstbesten Touristen! Hast du dir schon einmal ernsthaft alle Attraktionen deiner Stadt angeschaut? Du glaubst gar nicht, was man alles entdeckt, wenn man die Stadt aus touristischer Perspektive betrachtet. Außerdem hast du dir wahrscheinlich noch nie ausreichend Zeit genommen, deinen neuen Lebensort und die Umgebung nach Plan zu erkunden. Oft kennt man nur die Wege von der Wohnung zur Uni und zurück. Häufig bieten größere Städte eine Stadtführung für lau an. Dabei erfährt man interessante historische Hintergründe und erhält vom eigentlichen Lernstoff eine Auszeit. Wenn dir Stadtführungen zu spießig sind, dann lasse dich durch die Stadt treiben. Gehe einfach ohne ein Ziel drauflos. So findest du eventuell dein neues Lieblingscafé mit dem günstigsten Kaffee und der netten Bedienung. Da die Wettervorhersagen Temperaturen bis zu 20 Grad verkünden, stellt es kein Problem dar, das goldene Herbstlicht der Nachmittagssonne bei einem Käffchen im Freien zu genießen. Vielleicht ist sogar die beste Eisdiele der Stadt noch geöffnet und du kannst zum letzten Mal in diesem Jahr ein leckeres Eis genießen.

Auf die Kamera, fertig, los

Die Möglichkeit, kreativ zu fotografieren, hat jeder, der ein Smartphone besitzt. Wie wäre es mit einer Fotosession mit der besten Freundin oder dem besten Freund im Park oder am Wasser? Vielleicht gibt es an deiner Uni sogar einen Fotografie-Studenten, der euch hilfreiche Tipps geben kann. Damit produziert ihr zugleich Content für euer Instagram-Profil und könnt eurer Familie zuhause ein Lebenszeichen schicken. Oft lädt schon die neue Umgebung zum Fotosschießen ein. Oder ist es die tiefstehende Sonne, die die Natur in ein goldenes Licht taucht und die perfekte Kulisse für Porträts und Landschaftsbilder abgibt, die dich zum Posen verleitet? Wie dem auch sei: Solche Schnappschüsse werden dich noch lange an diesen wunderschönen Spätsommer..., äh, Herbst, erinnern.
 

Instagram Post

#autumn????

— sky_love1601 October 11, 2018

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz



[Hannah Gerdts]

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung