Shiru Café der Brown University

Zahlst du bar oder mit deinen Daten?

published: 15.10.2018

In einem Coffee Shop der Brown University können Studis ihren Kaffee mit persönlichen Daten bezahlen (Foto: fizkes/Shutterstock.com) In einem Coffee Shop der Brown University können Studis ihren Kaffee mit persönlichen Daten bezahlen (Foto: fizkes/Shutterstock.com)

Wieso Bargeld oder Kontokarten mit sich schleppen, wenn man auch mit seinen persönlichen Daten zahlen kann? Möglich ist das im Shiru Café der Brown University in Providence, Rode Island, USA. Dort können Studierende ihren Kaffee nämlich mit persönlichen Informationen bezahlen, wie "Focus.de" berichtet. Sie müssen dabei zustimmen, dass ihre Daten vom Café an Dritte weitergegeben werden dürfen. Dies bedeutet, dass außenstehende Firmen die Studis mit Werbung, Stellenanzeigen und Praktikumsangeboten zuspammen können.
 

Facebook Post

NOW HIRING - apply here! ———————————— SHIRU CAFE is a great place for you to work at. We have flexible scheduling and are working to create a place where students can learn about the professional worlds and envision their future career. Positions open: - Student Barista Staff - Part-time Barista Staff Location: 165 Angell St., Providence Schedule: Weekdays 8:00 am - 10:30 pm (subject to change according to school breaks) Wage: $12/hour Requirements: 1. You must be 18+ years old 2. Minimum hours: - Student Barista staff: 6+ hours per week - Part-time Barista staff: 20 to 25 hours per week Experience is great, but not required. We will train you! For more details: http://global.shirucafe.com ———————————————————— Interested? We can’t wait to get to know you. Apply now: https://www.indeedjobs.com/enrission-inc/jobs/c3564ccd3c3417994655

— SHIRU CAFE Brown April 26, 2018

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Posts von Facebook auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Facebook übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


In Japan existiert diese Art des Bezahlens schon eine Weile. Unternehmen sponsern hier die Heißgetränke potenzieller Nachwuchs-Arbeitskräfte und erhalten im Gegenzug die Daten der Studenten, um sie mit Brancheninformationen einzudecken. Das Shiru Café testet nun, ob sich das Konzept auch in anderen Ländern durchsetzen könnte. Erste Anlaufstelle ist die Eliteuniversität Brown in den Vereinigen Staaten. Wer nicht mit seinen persönlichen Daten zahlen will, kann in dem Coffee Shop auch klassisch mit Geld für seinen Cappuccino oder Latte Macchiato aufkommen. Laut "Focus.de" sind Gebäck und Snacks von dem Konzept sowieso ausgenommen.


 
Über 19.000 Studiengänge, 300 Orte, 747 Hochschulstandorte

HOCHSCHULKARTE

HOCHSCHULKARTE

Mimadeo / shutterstock.com
 



[Tara Bellut]

Links

Zum Artikel auf "Focus.de"
Zur Website der Brown University
Mehr Infos zum Konzept des Shiru Cafés

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung