Studienanfänger

5 Tipps für eine gelungene Hausarbeit

published: 17.12.2018

Schriftliche Hausarbeiten gehören zum Alltag aller Studierenden. Du weißt nicht, wie du anfangen sollst? Die Tipps von Pointer helfen (Foto: Antontio Guillem / Shutterstock.com) Schriftliche Hausarbeiten gehören zum Alltag aller Studierenden. Du weißt nicht, wie du anfangen sollst? Die Tipps von Pointer helfen (Foto: Antontio Guillem / Shutterstock.com)

Studieren bedeutet nicht nur, Vorlesungen zu besuchen und Klausuren zu schreiben: Eine besonders große Hürde ist das Verfassen von wissenschaftlichen Texten in Form von gelungenen Hausarbeiten. Hausarbeiten kommen in ganz unterschiedlichen Formen vor: als Seminararbeit, Facharbeit oder Forschungsexposé. Auch eine Bachelorarbeit kann man als umfangreiche Hausarbeit betrachten. Es lohnt sich also, die Sache richtig anzugehen.
 

Instagram Post

Hausarbeit So langsam wird es ernst im Studium. Die ersten Testate und Abgaben stehen an und ich (Esther) muss auch gerade meine erste Hausarbeit schreiben. Da ich in der Oberstufe schon einmal eine Seminararbeit geschrieben habe, weiß ich auch schon so ungefähr, was auf mich zukommt. Natürlich ist es jetzt im Studium aber doch ein bisschen ernster als in der Schule. Man darf nur aus Fachliteratur zitieren, muss auf jede Kleinigkeit achten…???????? Am Freitag habe ich meinem Prof bereits ein Abstract (also ein kleiner Aufsatz darüber, wie ich bei der Hausarbeit vorgehen werde, was meine Forschungsfrage ist und auf welche Bereiche ich eingehen möchte) abgegeben. Jetzt bin ich erstmal erleichtert, dass ich das hinter mir habe. Trotzdem muss ich jetzt dranbleiben???????? Ich habe zwar noch ein paar Wochen Zeit, bis ich die Hausarbeit abgeben muss, aber ich hab auch noch einiges vor mir. Deshalb habe ich mir jetzt vorgenommen, mich jede Woche mindestens an vier Tagen für je zwei Stunden daran zu setzen. Ich muss: -mir passende Literatur heraussuchen -aus den Büchern gute Zitate raussuchen -die Gliederung erstellen -anfangen zu schreiben -schreiben, schreiben, schreiben Ich habe nämlich keine Lust, später alles auf den letzten Drücker zu machen, vor allem weil dann auch schon bald die Lernphase für die Klausuren beginnt und das dann echt zu viel wird???? Allgemein beschäftige ich mich lieber mit einem Thema und schreibe dann eine Arbeit darüber als für Klausuren zu lernen. Deshalb hoffe ich mal, dass es mir nicht allzu schwer fällt, die Hausarbeit zu schreiben???????? Habt ihr schon einmal eine Hausarbeit geschrieben? Ist euer Studium im Moment noch relativ entspannt oder habt ihr auch schon viele Abgaben und Prüfungen????? #hausarbeit #studygram #studygramgermany #unileben #studentenleben #student #stuttgart

— alex_and_esther December 7, 2018

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


1. Vorbereitung ist alles

Einfach drauflos zu schreiben, ist keine gute Idee. Umfangreich recherchieren, heißt dagegen die Devise. Das solltest du nicht planlos angehen: In deiner ersten Hausarbeit geht es darum, etwas zu verarbeiten, was du in Vorlesung und Seminar gelernt hast, und das Gelernte mit deinen eigenen Ideen zu ergänzen. Dein Thema muss sich also inhaltlich an den Vorgaben deiner oder deines Dozierenden orientieren. Sofern du bisher inhaltlich gut mitgekommen bist, wird es dir leicht fallen, das richtige Thema zu finden. Falls dir genau das schwer fällt, solltest du Skript und empfohlene Fachliteratur nochmals durchforsten. Nur wenn du verinnerlichst, was überhaupt die Aufgabe ist, ersparst du dir stundenlanges falsches und unnötiges Recherchieren.

2. Die richtige Forschungsfrage formulieren

Eine gute Hausarbeit folgt einem roten Faden. Dieser roter Faden führt immer auf die selbst formulierte Forschungsfrage zurück. Es gibt ein paar Regeln, die eine Forschungsfrage einhalten sollte: Sie darf keine rhetorische Frage sein, sollte eine interessante Frage stellen und außerdem Interesse erwecken. Falls du keinen blassen Schimmer hast, wie eine gute Forschungsfrage aussehen kann, lass dich inspirieren. Du kannst Kommilitonen befragen oder ein wenig auf Google Scholar recherchieren. Es macht immer Sinn, einen umfangreichen Einblick in das Forschungsgebiet zu gewinnen, auch um mögliche Forschungslücken zu entdecken.
 

Instagram Post

Leidet ihr auch an diesen „Schreibblockaden“? ???????????? _____________________ #Studisgoingwild #studentenleben ————————— ??Du suchst nach mehr um deinen Studentenalltag ertragbar zu machen? Dann folge StudisGoingWild????????

— studisgoingwild November 29, 2018

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


3. Aufbau und Strukturierung

Bevor es ans Eingemachte geht, ist es wichtig, den Aufbau deiner Hausarbeit zu strukturieren. Eine Hausarbeit ist wie jede wissenschaftliche Fachlektüre gegliedert: Einleitung, Hauptteil und Schlussteil. Klingt logisch, wird aber oft verfehlt. In die Einleitung gehören nicht nur die Einführung in dein Thema, sondern auch der Bezug zu deinem Seminar, die Forschungsrelevanz und erste Definitionen. Letztere sollten stets aus Fachliteratur stammen und korrekt zitiert werden. Der Hauptteil führt schrittweise zu deinen Ergebnissen. Der Schluss fasst den Inhalt und die Aussage bündig zusammen, beantwortet deine Forschungsfrage und gibt einen Ausblick. Ganz schön umfangreich, oder? Dann los: Strukturiere deine Hausarbeit, arbeite einzelne Abschnitte und Absätze aus. Prüfe, ob alles logisch aufeinander aufbaut und nachvollziehbar ist.

4. Motivation und Zeitplan

Nun geht es endlich an die eigentliche, tiefgehende Recherche und das Formulieren deiner Hausarbeit. Dies klingt einfacher, als es tatsächlich ist, denn hier beginnt die wirkliche Arbeit. Mit der richtigen Motivation ist das zu schaffen, doch wenn diese fehlt, hilft nur ein konsequenter Zeitplan. Denke immer daran, dass du in deinen Semesterferien auch Zeit für Freizeitaktivitäten, Freunde oder sogar eine kleine Reise haben möchtest. Erstelle also einen durchdachten Aufgabenplan: Was soll bis wann erledigt sein? Wann musst du in die Bibliothek, wann kannst du von zuhause aus arbeiten? Kriegst du dich so gar nicht aufgerappelt, hast du vermutlich ein Forschungsthema ausgewählt, dass dich nicht interessiert oder welches du nicht genügend verstanden hast. Dann hilft nur die Anfrage bei deinem Dozenten, ob du nachträglich die Forschungsfrage abändern darfst.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


5. Der letzte Schliff

Blöd ist es, wenn du deine Hausarbeit erst drei Sekunden vor Abgabe fertig stellst und nicht mehr die Zeit hast, in Ruhe formulierungstechnisch Korrektur zu lesen, auf Rechtschreibfehler zu überprüfen oder die Formalien deiner Universität zu ergänzen. Für den letzten Schliff benötigst du ausreichend Zeit. Hier prüfst du, ob deine Arbeit die Vorgaben deiner Universität bzw. des Fachbereichs einhält. Dies beinhaltet Schriftart und -größe, Gestaltung des Titelbilds und des Literaturverzeichnisses. Hast du alles richtig zitiert? Sind die Fußnoten richtig gesetzt? Hast du die internen Verweise korrekt gehandhabt? Diese Formalien sorgen gerade in deiner ersten Hausarbeit für viele und wichtige Punkte, denn hier beweist du, dass du die Technik des wissenschaftlichen Arbeitens verstanden und verinnerlicht hast. Im späteren Verlauf des Studiums wird das mehr und mehr vorausgesetzt. Und nun viel Erfolg beim Schreiben deiner ersten Hausarbeit!





[Tara Bellut]

Links

Hier kommst du zu Google Scholar im Web

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung