Mehr lesen

Netflix aus, Leselampe an

published: 09.01.2019

Du hast dir fest vorgenommen endlich mehr zu lesen. Pointer-Autorin Tara sagt dir, wie′s klappen kann (Foto: SFIO CRACHO / Shutterstock.com) Du hast dir fest vorgenommen endlich mehr zu lesen. Pointer-Autorin Tara sagt dir, wie′s klappen kann (Foto: SFIO CRACHO / Shutterstock.com)

Neues Jahr, neue Vorsätze? Ein häufig geäußerter Wunsch ist der, sich selbst weiterzubilden. Viele nehmen sich vor, mehr zu lesen. Lesen macht schlau, fördert die Kreativität, unterhält und wirkt entspannend. Deswegen lautet unsere Empfehlung für dich: Weniger Serien streamen, mehr lesen. Wie das auch als Neuling klappt, erfährst du jetzt.

Gründe fürs Lesen

Sich zum Lesen zu überwinden, kann ziemlich schwer werden, wenn man den Grund nicht erkennt. Schließlich ist man ja bisher auch ohne Lesen als audauernde Freizeitaktivität ganz gut durchs Leben gekommen. Lesen wirkt aber stressreduzierend und hilft beim Einschlafen, erweitert den Wortschatz, hilft, den eigenen Schreibstil zu verbessern, fördert die Kreativität, wirkt konzentrationsfördernd und kann sogar Alzheimer vorbeugen. Um motiviert wirklich mehr zu lesen, solltest du dir klar machen, was Bücher dir geben können. Interessieren dich popkulturelle oder historische Ereignisse? Hast du Lust, tiefer in eine bestimmte Welt einzutauchen, als es dir die Verfilmungen ermöglichen würden? Oder brennst du darauf, mehr über deinen Lieblingskünstler zu erfahren? All das ermöglichen dir Bücher, viel persönlicher und umfangreicher als das Internet.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Das richtige Buch

Vielleicht erinnerst du dich daran, als Kind ein neues Gericht probiert zu haben, das dir überhaupt nicht geschmeckt hat. Daraufhin hast du es nie wieder probiert. Vielleicht lag das unschöne Erlebnis aber gar nicht an dem Gericht selbst, sondern an der Zubereitung. Wer als Kind Bücher von seinen Eltern bekommen hat, die ihm gar nicht zusagten, könnte das Interesse als Erwachsener wegen der unpassenden Auswahl verloren haben. Also solltest du ein Buch finden, dass nach deinen Wünschen "zubereitet" wurde. Hier lohnt sich ein Raubzug durch die Bücherregale deiner Freunde, ein Tag Stöbern in der Stadtbibliothek oder eine Beratung im Buchhandel. Was könnte dich interessieren? Welcher Schreibstil gefällt dir? Ausprobieren ist die Divise. Kleiner Tipp am Rande: Beginne nicht mit intellektuell sehr anspruchsvoller Literatur, das würde den Anfang unnötig schwierig gestalten.
 

Instagram Post

Ja, das frag ich mich auch oft... #wersolldasalleslesen #diogenesverlag #shelfie #stapelungelesenerbücher #lesenmachtglücklich #büchersüchtig #instaregal #bücher #lesen #buchhändler #ilovebooks #makereadingsexyagain #bookstagram

— buecherglueck_garmisch December 28, 2018

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Interessante Genres

Ein einzelnes gelesenes Buch macht noch keinen Bücherwurm aus dir. Also: bleib dran! Finde Genres, die für dich funktionieren. Stell dir Fragen, um dich im Bücher-Dschungel zurechtzufinden. Sind spannende Mordfälle und Krimis deine Welt? Bevorzugst du die Flucht in andere Welten, dann probiere es mit Fantasy oder Science-Fiction. Liebesschnulzen, Erzählungen und Familiengeschichten findest du in Romanen. Hier kannst du auch historische Sujets testen. Wahrscheinlich wirst du auch in "deinem Genre" Bücher vorfinden, die du nach 20 Seiten wieder weglegen möchtest. Das macht aber nichts. Nicht jeder Autor und jede Autorin wird dir liegen. Einfach weitersuchen!
 

Instagram Post

#bücher #bücherregal #buch #buchzitat #zitate #versdestages #lesen #leseratte #lesezeit

— biblio.phi.lia December 28, 2018

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Inspirieren lassen

Bist du erstmal auf den Geschmack des Lesens gekommen, wirst du mit der Zeit vermutlich über den Tellerrand hinausschauen wollen. Langweilige, nervige Bücher können dich in deinem "Leseprozess" wieder zurückwerfen, beschäftige dich also ausgiebig mit dem, was der Markt bietet. Du könntest Buchbloggern auf Instagram, YouTube oder ihrem Blog folgen, öfter mal durch den Buchhandel spazieren oder einen Blick auf die Bestsellerlisten werfen.

Bücher können mit der Menge ganz schön teuer werden - vielleicht leihst du dir einfach mal Bücher, die Freunden gut gefallen haben. Oder du lässt dir zum Geburtstag welche schenken. Vielleicht macht es sogar Sinn für dich, dir einen E-Reader zu besorgen. So hast du nur wenig zu schleppen bzw. in deiner Wohnung herumstehen, aber immer Zugriff auf deine Büchersammlung. Wenn du eh Amazon Prime hast, besorgst du dir am besten einen Kindle. Viele E-Books bekommst du durch Prime günstiger oder sogar kostenlos (zum Beispiel die "Harry Potter"-Bände). Viel Spaß!

[Tara Bellut]

Links

Hier kommst du zu Amazon Prime

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung