Digitale Sprache

So lernst du programmieren

published: 19.01.2019

Pointer nennt dir Gründe, warum es von Vorteil ist, selbst programmieren zu können (Foto: MIND AND I/Shutterstock.com) Pointer nennt dir Gründe, warum es von Vorteil ist, selbst programmieren zu können (Foto: MIND AND I/Shutterstock.com)

Täglich hast du mit digitalen Geräten zu tun. Egal, ob Smartphone, Computer, Konsole oder beim Pfandautiomaten im Supermarkt. Was all diese digitalen Geräte vereint ist, dass sie über ein oder mehrere programmierte Programme verfügen. Je nachdem, wie viel ein jeweiliges Gerät, eine App, ein Spiel oder ein Tool kann, fällt die Komplexität des Programmes unterschiedlich aus. Was diese digitalen Programme vereint? Sie sind auf Basis eines Quelltextes, also einer Programmiersprache, "geschrieben". Auch eine Website beruht auf so einem Text in digitaler Sprache, dem HTML-Text. Programmieren zu lernen, ist gar nicht so schwer - und sogar sehr sinnvoll. Warum das so ist und wie du programmieren lernen kannst, erfährst du hier.
 

Instagram Post

Kommt gut durch die Feiertage bei der Familie ???? #informatikstudent #informatik #informatikstudium #typischinformatiker #techonologie #programmieren #programmierer #informatikmemes #informatikinsider #visualstatements #fun #instagood #instadaily #follow #followme #picoftheday #germany #coding #softwareengineer #softwaredevelopment #webdeveloper #computerscience #instatech #developer #informatiker #technik #informatikersprüche #wirtschaftsinformatik #informationstechnik

— getinit_de December 26, 2018

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Gründe fürs Programmieren

Wer programmieren kann, ist in der Lage, unabhängig von anderen Ideen zu verwirklichen. Du kannst dann zum Beispiel eine eigene Website so gestalten, wie du es dir wünschst. Du kannst dann auch eine eigene App entwickeln. Gerade wenn du beruflich die Fühler in Richtung Start-up und Selbstständigkeit ausstrecken willst, sei dir geraten, das Programmieren zu lernen. Software-Entwickler sind nämlich heiß begehrt und ziemlich teuer, wenn man sie einstellen oder beauftragen muss. Oft übersteigen diese Gehälter das Kapital eines Start-ups. Und ein Unternehmen ohne Internetpräsenz ist heute kaum vorstellbar. Aber selbst, wenn du gar kein Unternehmen gründen möchtest, sondern nur eigene Ideen mit der Welt teilen möchtest, deinen Arbeitsalltag effizienter gestalten oder die Funktionsweise eines Computerspiels verstehen willst, lohnt sich das Erlernen des Programmierens. Wir leben in einer zunehmend digitalisierten Welt - allein deshalb macht ein Grundverständnis für die verschiedenen Computersprachen Sinn.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


So lernst du programmieren

Es gibt verschiedene Programmiersprachen. Die Meinungen gehen auseinander, welche die beste ist. Welche Sprache du lernen möchtest, hängt davon ab, für was du ein Programm entwickeln willst. Die am häufigsten genutzte Programmiersprache ist "Java" für Windows-Programme und "Javascript" für Webanwendungen. Für Java gibt es bereits viele Möglichkeiten zum Erlernen der Sprache. Von YouTube-Tutorials (zum Beispiel hier von "simpleclub") über Online-Kursen bis hin zu Kursen an deiner Universität oder einem anderen Anbieter in deiner Stadt sind die Lernmöglichkeiten grenzenlos. Natürlich gibt es auch Literatur, die dir das Programmieren näherzubringen versucht. Zunächst Java zu erlernen, ist dahingehend sinnvoll, dass du ein Grundverständnis fürs "Schreiben in digitaler Sprache" entwickelst. Dieses Wissen kann dir dann keiner mehr nehmen. Du kannst es weiterentwickeln, um auch andere Programmiersprachen zu erlernen. Wichtig ist, dass du nicht den Mut verlierst. Auch wenn du beim Erlernen des Programmierens vermutlich oft auf Probleme stößst, für die du nicht direkt eine Lösung findest. Ausprobieren und erneut Herantrauen; lautet hier die Devise. Viel Spaß beim Lernen!

[Tara Bellut]

Links

Hier kommst du zu "Java" im Web
Hier kommst du zu "Javascript" im Web
Hier findest du Programmier-Tutorials von "simpleclub"

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung