Aktuelle Zahlen

Weniger Studien­berechtigte

published: 27.02.2019

Im Jahr 2018 erlangten 1,8 Prozent weniger Schülerinnen und Schüler das Abitur oder Fachabitur als im Vorjahr (Foto: Natursports / Shutterstock.com) Im Jahr 2018 erlangten 1,8 Prozent weniger Schülerinnen und Schüler das Abitur oder Fachabitur als im Vorjahr (Foto: Natursports / Shutterstock.com)

Im Jahr 2018 haben rund 433.000 junge Menschen in Deutschland die Hochschul- oder Fachhochschulreife erworben. Damit waren es nach vorläufigen Ergebnissen 1,8 Prozent weniger Studienberechtigte als im Vorjahr, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilte. Dies entspricht einem Minus von 8.000. Der Rückgang verläuft nahezu parallel zur demografischen Entwicklung. Zum 31. Dezember 2017 sank die Zahl der Personen in der Altersgruppe zwischen 17 und 20 Jahren um 1,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Mehr Studienberechtigte in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt

In den neuen Bundesländern ging die Zahl der Studienberechtigten 2018 gegenüber 2017 um 1 Prozent zurück, im früheren Bundesgebiet um 1,9 Prozent. Lediglich in Mecklenburg-Vorpommern (+5,1 Prozent) und Sachsen-Anhalt (+5,1 Prozent) war eine nennenswerte Zunahme der Zahl der Studienberechtigten zu verzeichnen.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife erwarben knapp vier Fünftel der Studienberechtigten (78,4 Prozent). Die restlichen 21,6 Prozent erlangten die Fachhochschulreife. Der Anteil der Studienberechtigten mit Fachhochschulreife war in den letzten fünf Jahren leicht rückläufig. Im Jahr 2013 hatte er noch bei 22,0 Prozent gelegen.

Mehr Frauen mit Abitur, mehr Männer mit Fachhochschulreife

53,3 Prozent der Studienberechtigten im Jahr 2018 waren Frauen, 46,7 Prozent Männer. Bei den Studienberechtigten mit allgemeiner oder fachgebundener Hochschulreife lag der Männeranteil mit 45,3 Prozent niedriger als der Frauenanteil, während mehr Männer (51,5 Prozent) die Fachhochschulreife erlangten als Frauen.

[PA]

ANZEIGE

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung