Aktion mit der Hochschul­rektoren­konferenz

Studentenwerk ruft zur Europa-Wahl auf

published: 14.03.2019

Die Aktion "Grenzenlos studieren. Europa wählen" ruft Studierenden dazu auf, sich für ein freies Europa stark zu machen (Foto: rawf8/Shutterstock.com) Die Aktion "Grenzenlos studieren. Europa wählen" ruft Studierenden dazu auf, sich für ein freies Europa stark zu machen (Foto: rawf8/Shutterstock.com)

Die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und das Deutsche Studentenwerk (DSW) rufen mit einer gemeinsamen Aktion die Studierenden auf, bei der Wahl zum Europaparlament am 26. Mai 2019 ihre Stimme abzugeben. Titel der Aktion: "Grenzenlos studieren. Europa wählen!"
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Sie betonen in der Pressemitteilung zur Aktion, dass Tausende junge Menschen von EU-Förderprogrammen, wie z.B. dem Studentenaustauschprogramm "Erasmus", profitierten. Für Studierende aus Europa sind Vorteilen wie grenzenlose Mobilität, Friedenssicherung oder die Möglichkeit eines Auslandsstudiums mittlerweile zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Doch: "Europa ist kein Selbstläufer", erläuterte HRK-Präsident Peter-André Alt. "Wir möchten deutlich machen, wie wichtig diese Wahl für die Zukunft des Einzelnen werden kann. Jeder soll sich selbst befragen, in welchem Europa er oder sie künftig leben will und dann seine oder ihre Stimme abgeben."
 

Instagram Post

Europawahl 2019: Was immer du wählst, wähl EUROPA! ____________________________________________________ #pulseofeurope startet jetzt eine Kampagne dazu. Warum? Weil sich am 26. Mai entscheiden wird, in welche Zukunft wir steuern. Das wollen wir nicht dem Zufall überlassen. Nichts im Leben ist selbstverständlich und Freiheit wächst nicht auf Bäumen! Alle, denen Europa am Herzen liegt: #runtervomsofa , geht wählen und gebt Eure Stimme proeuropäischen Parteien. Wir haben Wahlfreiheit, nutzen wir sie! _________________________________________________ #voteforeurope #oureuropenow #ep #europa #europe #eu2019 #europawahl2019 #european #europeunited #loveeurope #pulseofeurope #letsbethepulseofeurope #love #eu

— pulseofeurope March 3, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Die Hochschulen sind besorgt über den wachsenden Einfluss populistischer und nationalistischer Kräfte in Europa. Wer nicht wählen geht, unterstützt, dass extreme Parteien an die Macht gelangen. Der Präsident des Studentenwerks, Rolf-Dieter Postlep, bezeichnete die Studierenden als "wichtige Stimme gegen Wissenschaftsfeindlichkeit und Populismus in Europa". Sie täten gut daran, diese EU-Wahl sehr ernst zu nehmen und sich für ein Europa des Austauschs und der Vernunft einzusetzen.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz





[PA]

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung