Wir wissen nicht, ob die Hacker der HAW-Hamburg wirklich Hoodies trugen - dies wird in Symbolfotos gerne so dargestellt. Unstrittig ist dagegen, dass die Studierenden sich Zugang zu verschlüsselten Mathematikklausuren verschafften (Foto: Alberto Andrei Rosu / Shutterstock.com) Wir wissen nicht, ob die Hacker der HAW-Hamburg wirklich Hoodies trugen - dies wird in Symbolfotos gerne so dargestellt. Unstrittig ist dagegen, dass die Studierenden sich Zugang zu verschlüsselten Mathematikklausuren verschafften (Foto: Alberto Andrei Rosu / Shutterstock.com)
Aufgaben und Lösungen

Hacker erbeuten Hochschul-Klausur

Studierende der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Hamburg wissen offenbar mehr über PDF-Verschlüsselung als ihr Dozent. Allerdings nutzten sie ihre Kenntnisse wohl dazu, bei Mathematik-Klausuren zu betrügen. Die angehenden Wirtschaftsingenieure schafften es laut einem Bericht der "Hamburger Morgenpost", schon vor der Prüfung die Aufgaben und Lösungen einzusehen. Demnach gelang es ihnen, in den Besitz von verschlüsselten PDF-Dateien zu kommen und sie mit Hilfe einer Software lesbar zu machen.
 


Laut dem Sprecher der Fachhochschule hat der betreffende Hochschullehrer einen Fehler bei der Behandlung von PDF-Dokumenten gemacht, wie die Zeitung weiter schreibt. Es handele sich um einen "bedauerlichen Einzelfall" und ein "Versehen". Der Fehler sei nun behoben. Inwieweit der Fall Auswirkungen auf bereits bestandene Prüfungen habe, werde nun geprüft. Klingt so, als würde den Hackern ihr Handeln bald leid tun....
 

HAW HamburgBetrugKlausurPrüfungStudentenHacker

Die Autorin: Heike Kevenhörster
Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Karateka, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.