Hochschul-Befragung

Mehr Geflüchtete studieren

published: 20.03.2019

Die Zahl der Neu-Immatrikulierten mit Fluchthintergrund hat sich von 3.000 auf fast 3.800 deutlich erhöht (Foto: ZouZou / Shutterstock.com) Die Zahl der Neu-Immatrikulierten mit Fluchthintergrund hat sich von 3.000 auf fast 3.800 deutlich erhöht (Foto: ZouZou / Shutterstock.com)

Die akademische Integration von Geflüchteten an deutschen Hochschulen entwickelt sich weiterhin positiv. Dies meldet die Hochschulrektorenkonferenz (HRK). Demnach gelingt der Schritt aus der Orientierungs- und Vorbereitungsphase in den fachlichen Studienbetrieb zunehmend. Das hat die letzte und bisher rücklaufstärkste Befragung der HRK bei ihren Mitgliedshochschulen im Wintersemester 2018/2019 ergeben.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Die Zahl der Neu-Immatrikulierten mit Fluchthintergrund hat sich im Vergleich zwischen dem aktuellen und dem letzten Wintersemester von 3.000 auf fast 3.800 deutlich erhöht. Dabei handelt es sich um Neueinschreibungen für hauptsächlich Bachelor-, aber auch Masterstudiengänge und für Promotionen. Seit dem Wintersemester 2015/2016 haben sich somit insgesamt 10.087 Geflüchtete neu immatrikuliert. Die Zahl der Einzelberatungen hat sich auf fast 27.500 gesteigert. Damit setzt sich der Wachstumstrend seit Beginn der Abfragen im Wintersemester 2015/2016 fort.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz



[PA]

Links

Die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) im Web

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung