Förderung

BAföG zurückzahlen - so geht's!

published: 30.04.2019

Pointer erklärt dir, wie das mit der BAföG-Rückzahlung läuft (Foto:  lovelyday12/Shutterstock) Pointer erklärt dir, wie das mit der BAföG-Rückzahlung läuft (Foto: lovelyday12/Shutterstock)

BAföG kann dich während einer Ausbildung oder eines Studiums finanziell enorm entlasten und dir so einen guten Abschluss ermöglichen. Du darfst allerdings nicht vergessen, dass du in der Regel die Hälfte des Betrages wieder zurückzahlen musst. Es geht hier um eine Menge Geld. Pointer verrät dir, wie das mit der Rückzahlung läuft. So schwierig ist das nämlich gar nicht!
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


BAföG: Was war das noch gleich?

Das Berufsausbildungsförderungsgesetz, kurz BAföG, ist eine finanzielle Förderung für Schüler, Auszubildende und Studierende, die sie während der Ausbildungszeit entlastet. Das BAföG besteht zur Hälfte aus einem Zuschuss und zur anderen Hälfte aus einem zinsfreien Staatsdarlehen. Dieses Darlehen, den zinsfreien Kredit vom Staat, musst du zurückzahlen, wenn du einen Job hast. In Deutschland erhält etwa jeder vierte Studierende BAföG.
 

Instagram Post

???????????? #wirklichweiterkommen #studium #universität #hochschule #sachsenanhalt #sowahr #fürmehrrealitätaufinstagram #bafög #jodel #spaß #ziele #lifegoalachieved #instastudy #studylife #universitylife #unileben #studentenleben #studygram

— wirklichweiterkommen November 20, 2018

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Welches BAföG musst du zurückzahlen?

Hast du während deiner Ausbildungszeit BAföG erhalten, muss du dies nach Ende deiner BAföG-Förderungshöchstdauer zurückzahlen. Es gelten dabei verschiedene Regelungen zur Rückzahlung für Schüler-BAföG, Studenten-BAföG, elternunabhängiges BAföG, Meister-BAföG und Auslands-BAföG. Ob du dein BAfög zurückzahlen musst, hängt von der besuchten Ausbildungsstätte und der damit verbundenen Art von BAföG ab, die du erhalten hast. Davon abhängend, wird BAföG nämlich als Darlehen oder als Zuschuss gewährt.
 

Instagram Post

#BAföG #News Bei Vorliegen von schwerwiegenden Gründen (z. B. Krankheit) ist die Förderung auch über die Regelstudienzeit hinaus möglich . Jetzt schnell den BAföG-Anspruch sichern: https://www.stw.uni-heidelberg.de/sites/default/files/download/pdf/bafin-antrag-fristwahrung.pdf Hinweis: Der Tag der Antragstellung ist der Tag, an dem der Antrag beim Amt eingeht. Ausbildungsförderung wird nur ab Antragsmonat und nicht rückwirkend geleistet. #stwhd #studierendenwerkheidelberg

— studierendenwerkheidelberg April 7, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Studenten-BAföG

Wenn du Studenten-BAföG bekommen hast, musst du grundsätzlich eine BAföG-Rückzahlung durchführen. Du fällst in die Gruppe der Studenten-BAföG Empfänger, falls du eine der folgenden Bildungsstätten besucht hast: Hochschule, höhere Fachschule, Akademie. Das BAföG wird dir hierbei zur Hälfte als Darlehen und zur Hälfte als Zuschuss gewährt. Das bedeutet für dich, dass du nur 50 Prozent zurückzahlen musst - und zwar den Darlehensanteil. Das Gleiche gilt übrigens auch für die Rückzahlung deines Auslands-BAföGs. Auch wichtig: Wenn du während deines Studiums mit BAföG unterstützt wirst und dein Studium abbrichst, musst du das erhaltene BAföG zurückzahlen.

Schüler-BAföG

Beim Schüler-BAföG hingegen ist dies nicht der Fall, da dieses als Vollzuschuss gewährt wird. Schüler-BAföG musst du deswegen nicht zurückzahlen.

Elternunabhängiges BAföG

Elternunabhängiges BAföG zurückzuzahlen, ist Pflicht. Das Prinzip bei der Rückzahlung von elternunabhängigem BAföG ist dasselbe wie beim Studenten-BAföG. Dir wird eine Hälfte als Darlehen und die andere als Zuschuss gewährt.

Meister-BAföG

Meister-BAföG musst du grundsätzlich ebenfalls zurückzahlen. Ähnlich wie beim Studenten-BAföG wird dir hier ein Teil als Zuschuss und ein Teil als Darlehen zur Verfügung gestellt. Beachte: Bei deiner Meister-BAföG-Rückzahlung fallen ab dem Start der BAföG-Rückzahlung außerdem Zinsen an. Das Meister-BAföG Rückzahlung stellt dabei die einzige BAföG-Rückzahlung dar, bei der überhaupt Zinsen anfallen.

Wie hoch fällt die Rückzahlung aus?

Von deinem BAföG-Fördersatz musst du am Ende 50 Prozent zurückzahlen, es sei denn, du erhältst Schüler-BAföG. Maximal musst du 10.000 Euro von deinem insgesamt angehäuften Schulden zurückzahlen. Alles darüber hinaus wird dir erlassen.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Raten oder alles auf einmal?

Ob du dein BAföG lieber in Raten oder auf einen Schlag zurückzahlst, bleibt dir überlassen. Es werden verschiedene Modelle angeboten. Entweder kannst du den gesamten Betrag auf einmal zurückzahlen oder in Raten. Die Höhe der Rückzahlungsraten liegt im Regelfall bei 105 Euro pro Monat. Die Raten zahlst du immer für drei Monate im Voraus (315 Euro). Hast du beispielsweise den maximalen Betrag von 10.000 Euro zurückzuzahlen, sind das 96 Monatsraten. Die meisten Ex-BAföG-Empfänger entscheiden sich für eine Ratenzahlung. Sollte es dir aber möglich sein, die BAföG-Rückzahlung komplett oder zu einem großen Teil auf einmal zu leisten, kann hier ein Teilerlass von bis zu 50 Prozent erfolgen.
 

Instagram Post

Whaaa, Hilfe! ???????????????????? Besuche uns auf www.Studienscheiss.de und folge uns auf Facebook! #Uni #Studium #lernen #studentenleben #Studienscheiss #semester #läuft #läuftbeidir #studieren #statistik #diagramm #studium #studenten #angst #angsthaben #dasmachtmirangst #beruf #beruflichezukunft #zukunft #mensa #essen #mensaessen #bafög #bafögrückzahlung #nächsteklausur #klausur #prüfung #Note #Noten #notenaushang

— studienscheiss June 19, 2016

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Wann musst du mit der Rückzahlung beginnen?

Die Rückzahlungspflicht von BAföG beginnt fünf Jahre nach dem Ende der Regelstudienzeit. Wann du BAföG zurückzahlen musst, hängt also nicht vom tatsächlichem Ende deines Studiums ab. Viereinhalb Jahre nach Ende der Regelstudienzeit deines Studiengangs bekommst du einen Rückzahlungsbescheid des Bundesverwaltungsamts. Dieser beschreibt, wie die BAföG-Rückzahlung abläuft und in welchen Raten du zurückzahlen musst. Die erste Rate der BAföG-Rückzahlung musst du circa ein halbes Jahr nach Erhalt des Bescheids tilgen. Für die Rückzahlung des Darlehens hast du insgesamt 20 Jahre Zeit.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Freistellung von der Rückzahlung

Solltest du nicht in der Lage sein, deine Raten zu begleichen, ist es grundsätzlich möglich, sich ein Jahr von der BAföG-Rückzahlung freistellen zu lassen. Arbeitslosigkeit oder ein unterdurchschnittliches Gehalt können hierfür z.B. der Grund sein. Du kannst dich teilweise oder ganz von der Zahlung der Raten freistellen lassen. Um eine Freistellung von der BAföG-Rückzahlung zu erwirken, kann man auf der Webseite des Bundesverwaltungsamtes einen entsprechenden Antrag einreichen. Ob du in der Lage bist, die BAföG-Rückzahlung zu leisten, oder ob dir eine Freistellung von dieser Rückzahlung gewährt wird, hängt von deinem Nettoabkommen ab. Dein Vermögen wird dabei nicht berücksichtigt.

Die Autorin: Anna Mohme

Die Autorin: Anna Mohme

Kaffee-Junkie, Yoga-Fan, Sonnen-Liebhaberin. Anna ist in einem kleinen Dorf in Schleswig-Holstein zwischen Pferden und Heuhaufen groß geworden. Nach dem Abi packte sie das Fernweh. Nach einer Weltreise durch Australien, Neuseeland und Asien kehrte sie in ihre Geburtsstadt Hamburg zurück, um ihren Traum vom Journalismus zu verwirklichen. Für Pointer schreibt sie darüber, wie es nach der Schule weitergehen kann, über Reiseziele und leckere Rezepte.

Mehr

Meal-Prep für die Uni: Energy Balls mit Kirschen
Auf ins schöne Wien
Meal Prep: Bauernfrühstück-Sandwich

Links

Zur Webseite des Bundesverwaltungsamtes

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung