Ab sofort ist die erste vegane Mensa in Berlin geöffnet (Foto: Jana Judisch / STW Berlin) Ab sofort ist die erste vegane Mensa in Berlin geöffnet (Foto: Jana Judisch / STW Berlin)
"Veggi 2.0"

Erste vegane Mensa in Berlin

In der Hauptstadt eröffnet die erste vegane Mensa: "Veggie 2.0 – Die tiefgrüne Mensa" heißt sie. Das brandneue Uni-Restaurant des Studierendenwerks Berlin befindet sich am Campus der Technischen Universität (TU) Berlin an der Hardenbergstraße 34. Hier geht es zum aktuellen Speiseplan, der von Suppen und Salaten über Pasta und Curry-Gerichte auch Kuchen und Desserts enthält. Er klingt sehr lecker, findet Pointer. Wir wünschen den Hauptstadt-Studis und (Teilzeit-)Veggies guten Appetit!
 


Um in einer Hauptstadt-Mensa vegan essen zu können, muss man nicht notwendigerweise den neuen Speisesaal aufsuchen. Laut dem Studierendenwerk Berlin gibt es an all ihren Mensen inklusive der Vorspeisen, Beilagen und Desserts derzeit 360 vegane Rezepturen in der Speiseplan-Rotation. Die Speisepläne werden zentral und einheitlich für alle Einrichtungen erstellt. Die Rezepturen sind gleich. In allen Berliner Mensen findet man sowohl vegetarische als auch vegane Angebote. Der aktuelle Speiseplan hat laut dem Studierendenwerk Berlin einen veganen Anteil von 41 Prozent. Weitere 15 Prozent der Speisen sind demnach vegetarisch.
 


So sieht die Mensa So sieht die Mensa "Veggie 2.0" innen aus (Foto: Jana Judisch / STW Berlin)
So sieht die Mensa So sieht die Mensa "Veggie 2.0" innen aus (Foto: Jana Judisch / STW Berlin)




[PA]

VeganBerlinMensaFood