TU Chemnitz

App "BirdNET" erkennt Vogelstimmen

published: 10.07.2019

Stefan Kahl von der TU Chemnitz entwickelte die Vogelstimmen-App "BirdNET" gemeinsam mit Wissenschaftlern der Hochschule Mittweida und der Cornell University in Ithaca/New York (Foto: Lars Meese) Stefan Kahl von der TU Chemnitz entwickelte die Vogelstimmen-App "BirdNET" gemeinsam mit Wissenschaftlern der Hochschule Mittweida und der Cornell University in Ithaca/New York (Foto: Lars Meese)

Die Analyse von Vogelstimmdaten wird für Ornithologen und Hobby-Vogelforscher einfacher: Die an der Technischen Universität Chemnitz entwickelte mobile App "BirdNET" zur Aufzeichnung und Erkennung verschiedenster Stimmen von Singvögeln ist fertig und kann im Play Store von Google heruntergeladen werden.

Laut neuesten Zahlen nutzen aktuell bereits rund 180.000 Menschen die App, die Stefan Kahl, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur Medieninformatik (Prof. Dr. Maximilian Eibl) der TU Chemnitz und sein Team entwickelt haben. Täglich zählen die Forscher aus Chemnitz rund 3.000 neue Nutzer. Dazu zählt das Team rund 30.000 Beobachtungen durchschnittlich pro Tag. Das bedeutet, dass User der App ihre Audio-Daten an den App-Server übertragen. Dort wird sie durch die an der Professur Medieninformatik entwickelte Künstliche Intelligenz (KI) "BirdNET" analysiert und die entsprechende Vogelart identifiziert.
 

Instagram Post

Gestern saß weniger als 10 m vor mir dieser kleine Sumpfrohrsänger. Er sang und sang, es störte ihn nicht einmal, wenn Radfahrer vorbeisausten. Dieser Vogel hatte einen solchen Reichtum an Melodien und eine Freude am Singen, dass ich meine, es ist ein SUMPFROHRSÄNGER. Er ist bekannt dafür, andere Vogelstimmen zu imitieren. So hört man in diesem Video nach etwa 9 sec. den dreifachen Warnruf einer Blaumeise. #sumpfrohrsänger #rohrsänger #cutebird #best_birds_of_ig #ornithology #feather_perfection #vogelstimmen #birds #birdwatching #acrocephaluspalustris #marshwarbler #birdfreaks #birdphotography #nature #nature_good #naturephotoportal #allnatureshots #beautifulnature #niedersachsen #dümmer #naturschutzgebiet #schilf #tierfotografie #wildlife_perfection #wildlifephotography #animal_perfection #spring #frühling #may #hobbyfotografie

— behrensfelicitas May 26, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Beteiligt an der App waren neben Stefan Kahl auch Wissenschaftler der Hochschule Mittweida und der Cornell University in Ithaca/New York. Der Europäische Sozialfond (ESF) förderte das Projekt über einen Zeitraum von drei Jahren mit insgesamt 57.600 Euro. Darüber hinaus unterstützten die Professur Medieninformatik der TU Chemnitz und die Stiftungsjuniorprofessur Media Computing (Jun.-Prof. Dr. Danny Kowerko) der TU Chemnitz sowie ansässiger regionaler Unternehmen das Projekt.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


KI-Unterstützung

Der Hintergrund dieses Chemnitzer Forschungsprojektes ist denkbar einfach: Um wildlebende Tierarten wie Vögel nachhaltig schützen zu können, ist eine stetige Kontrolle und Überwachung unabdingbar. Wildtiere lassen sich aber nur eingeschränkt in freier Wildbahn dauerhaft durch den Menschen beobachten. In aller Regel werden daher Bild- und Tonrekorder eingesetzt, die Langzeitdaten aufzeichnen. Diese Daten müssen aber zuerst erhoben und ausgewertet werden, was bei wilden Tieren in der Regel mit hohem Aufwand verbunden ist.
 

Instagram Post

Da bin ich mir sicher, dass jeder von Euch die Kohlmeise kennt. Doch da sie relativ oft vorkommt, nimmt sich kaum einer die Zeit, sie mal genauer zu betrachten. Drum habe ich heute Nachmittag ein kleines Video gedreht, auf dem sie uns trotz des kräftigen Windes ein Liedchen vorträgt. #kohlmeise #meise #greattit #parusmajor #cutebird #singvogel #feather_perfection #vogelstimmen #fotografierenmitleidenschaft #naturephotoportal #allnatureshots #ornithology #nature_perfection #naturephotography #naturelovers #birdwatching #birding #birdphotography #best_birds_of_world #hobbyfotograf #hamburg #wildlifephotography #beautifulnature #januar #fridayafternoon #vogelwelt #tierfotografie

— behrensfelicitas January 11, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Um die nötigen Daten für ihre App zu erhalten, legte das Team um Stefan Kahl das größte, vollständig annotierte Datenset von Geräuschkulissen (Soundscapes) an – eine besondere Herausforderung für die Forscher. "Neben den Vogelstimmen sind auch sehr viele anderen Geräusche wie Autos, Wind, Regen, andere Tiere wie Frösche und Insekten und natürlich auch Menschen enthalten", so Kahl. Um diese Daten zu filtern, verwendet das Team Lernverfahren mit künstlichen neuronalen Netzen. Diese Netze trainierte das Forschungsteam vorab mit rund 50.000 Aufnahmen und über 350 Stunden Testmaterial bekannter Vogelarten. Aktuell enthält die Datenbank die Stimmen der rund 500 häufigsten Vogelarten in Nordamerika und Europa. In diesen Regionen ist die App aktuell am weitesten verbreitet. Weitere Regionen können hinzukommen.
 

Instagram Post

Die HECKENBRAUNELLE ließ es sich nicht nehmen, trotz des am heutigen Nachmittag einsetzenden Schmuddelwetters, ein kleines Liedchen anzustimmen. Damit wünsche ich Euch eine erholsame Nachtruhe. #heckenbraunelle #ornithology #cutebird #best_birds_of_ig #birds #birdwatching #birdfreaks #birdphotography #feather_perfection #naturliebe #vogelfotografie #fotografierenmitleidenschaft #allnatureshots #nature_good #naturelovers #nature_perfection #naturephotoportal #wildlife #norddeutschland #march #vogelstimmen #rainyafternoon #hobbyfotografin #dunnock #prunellamodularis #goodnight #gutenacht

— behrensfelicitas March 6, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Grenzübergreifender Erfolg

Die meisten Anfragen erreiche das Team aus Deutschland, dem Vereinigten Königreich, Frankreich und den USA, wo sich offenbar die größte Nutzerbasis befinde: "Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Veröffentlichung der finalen Version unserer App einen wichtigen Beitrag für die Fachdisziplin der Ornithologie leisten können, damit Forscher noch effektiver ihre Daten auswerten können. Vor allem der grenzübergreifende Erfolg der App bereits vor der finalen Veröffentlichung zeigt uns, wie groß das Interesse ist", sagt Kahl. Aufgrund der großen Nachfrage fertigten Kahl und sein Team eigens eine Version der App in französischer Sprache an.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz



[PA]

Links

Die App "BirdNET" im Google Play Store

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung