Humboldt for Future

Klimavorlesungen werden fortgesetzt

published: 19.09.2019

An der Humboldt-Universität zu Berlin findet im kommenden Wintersemester zum zweiten Mal eine eigene Klimavorlesungsreihe statt (Foto: katatonia82 / Shutterstock.com) An der Humboldt-Universität zu Berlin findet im kommenden Wintersemester zum zweiten Mal eine eigene Klimavorlesungsreihe statt (Foto: katatonia82 / Shutterstock.com)

Am Freitag, 20. September 2019, gehen in 450 Orten des Landes Menschen im Rahmen der Bewegung Fridays For Future für einen besseren Klimaschutz auf die Straße. Für denselben Tag hat das Klimakabinett ein Paket angekündigt, mit dem Deutschland zeigen will, wie es die international vereinbarten Klimaziele bis 2030 doch noch einhalten kann. Am 23. September beginnt der UN-Klimagipfel in New York, zu dem auch Klimaaktivistin Greta Thunberg erwartet wird. Das Thema ist so präsent wie nie zuvor – "eine riesige Chance", findet Dr. Carl-Friedrich Schleussner von der Humboldt-Universität zu Berlin (HU).

"Es ist vor allem die junge Generation, der wir die große Aufmerksamkeit für den Klimaschutz zu verdanken haben und die jetzt von Politik und Gesellschaft eine klare Kehrtwende fordert", so der Klimaphysiker, der in engem Austausch mit den Berliner Schülerinnen und Schüler der #FridaysForFuture-Bewegung steht. Denn für sie veranstaltet er im kommenden Wintersemester bereits zum zweiten Mal eine eigene Klimavorlesungsreihe. Unter dem Titel Humboldt for Future stellen Expertinnen und Experten aktuelle Forschungsergebnisse vor.
 

Instagram Post

#madebyHUStudis ????????? Fridays For Future gibt es auch an der @humboldt.uni! Die Studierendengruppe @fridaysforfuture.huberlin ist Teil der globalen Bewegung und setzt sich dafür ein, dass die HU sich verändert, klimaneutral wird und dem Klimawandel entgegentritt. ????????? Am 20. Juni 2019 sind die HU-Student*innen ebenfalls beim #globalclimatestrike dabei! Wer dabei sein will, findet alle Infos auf ihrer Facebookseite. ????????? Mehr zu #madebyHUStudis in unserem Story-Highlight! ????????? Foto: Repost von @fridaysforfuture.huberlin ????????? #madebyHUStudis #wirsindhumboldt #fridaysforfuture #HUforFuture #actnow #climatestrike #humboldtuniversität #humboldtuni #huberlin

— humboldt.uni September 12, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Prominente Fachleute haben zugesagt

"Die Kinder und Jugendlichen interessieren sich für ganz konkrete politische Maßnahmen, mit denen wir die Treibhausgasemissionen senken können, beispielsweise die Bepreisung von CO2. Dazu hat zum Beispiel das Mercator Institut hier in Berlin einen umfangreichen Bericht angefertigt", so Schleussner. "Gleichzeitig wird der Weltklimarat dieses Jahr zwei Sonderberichte zu den Themen Landnutzung sowie Ozeane und Eisgebiete veröffentlichen. Auch die sind natürlich von großem Interesse. Mich freut besonders, dass wir für alle vorgestellten Berichte Autorinnen und Autoren gewinnen konnten, die 'ihre' Erkenntnisse direkt den Schülerinnen und Schülern zur Verfügung stellen."

Drei prominente Köpfe haben Schleussner für seine Vorlesungsreihe zugesagt: Die Physikerin Dr. Brigitte Knopf ist nicht nur Generalsekretärin des Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC), sondern hat als Mitglied der wissenschaftlichen Beratergruppe der Vereinten Nationen auch den bevorstehenden UN-Klimaaktionsgipfel in New York mit vorbereitet. Dr. Alexander Popp, Leiter der Landnutzungsmanagement-Arbeitsgruppe am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) und Leitautor des Weltklimaratberichtes zu Landnutzung und Klimawandel.. Und der Meeresbiologe Prof. Hans-Otto Pörtner vom Alfred-Wegener-Institut (AWI) leitet als Ko-Vorsitzender die Arbeitsgruppe des Weltklimarats, die sich mit den Risiken und Folgen des Klimawandels sowie mit den Möglichkeiten zur Anpassung an den Klimawandel beschäftigt.
 

Instagram Post

Tag der Lehre #12 ????????? Finalistin für den Preis der Lehre 2018: ????????? Erika Thomalla (Institut für deutsche Literatur) ????????? Nominiert für die Übung: “Die Praxis der Gegenwartsliteratur“ (SoSe 2018) ????????? Gegenstand der Veranstaltung war die theoretische und praktische Vermittlung von Einblicken in die Berufswelt von Literaturwissenschaftler*innen. Zu diesem Zweck lud Frau Thomalla Vertreter*innen verschiedener Zweige des Berliner Literaturbetriebs zur Diskussion in die Übung ein und organisierte eine Exkursion in das Berliner Haus für Poesie sowie einen Lesespaziergang mit dem Autor Franz Friedrich durch Berlin Mitte. Hierbei erhielten die Studierenden Gelegenheit, ihr theoretisch erworbenes Wissen in der Diskussion mit den Gästen direkt abgleichen bzw. unter Anleitung direkt anwenden zu können. Besonders positiv hoben die Studierenden Frau Thomallas große Offenheit gegenüber den Wünschen und Interessen der Teilnehmer*innen hervor. Sie motivierte die Studierenden zur aktiven Hinterfragung der Texte und Diskussion mit den Gästen, organisierte praktische Übungen, z.B. zur Auswahl von Manuskripten und dem Verfassen von Literaturkritiken, und sorgte dafür, dass die Besuche und Veranstaltungen nachbesprochen wurden. Aus Sicht der Studierenden zeichnet diese Veranstaltung aus, dass Frau Thomalla hier „auf einfallsreiche Weise dazu beigetragen hat, das Studium sowie die ihm inhärenten Arbeitsweisen, Gegenstände und Fragestellungen als einen Raum zu vermitteln, der nicht als theoretische Sackgasse endet, sondern sich auf vielfältige Weise in praktische Tätigkeiten überführen lassen kann. ????????? Weitere Infos zum Humboldt-Tag der Lehre am 8. April 2019 auf hu-berlin.de ????????? Fotos: HU Berlin ????????? #tagderlehre #humboldtuni #huberlin #forschung #lehre #wissenschaft #wirsindhumboldt

— humboldt.uni April 8, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Schleussner selbst ist Forschungsgruppenleiter am Integrativen Forschungsinstitut zu Transformationen von Mensch-Umwelt-Systemen (IRI THESys) an der HU und arbeitet gleichzeitig am gemeinnützigen Institut Climate Analytics. Seine Vorlesungsreihe für Schülerinnen und Schüler sowie für alle Menschen mit Interesse an mehr Nachhaltigkeit beginnt am 9. Oktober 2019.

Termine

9. Oktober 2019, voraussichtlich 18-20 Uhr
Dr. Brigitte Knopf (MCC Berlin): CO2-Bepreisung in Deutschland – haben wir jetzt den Durchbruch?
Humboldt-Universität zu Berlin, Unter den Linden 6, 10117 Berlin, Hörsaal 2097

23. Oktober 2019, 18-20 Uhr
Dr. Alexander Popp (PIK): Der IPCC-Sonderbericht über Klimawandel und Landsysteme
Humboldt-Universität zu Berlin, Unter den Linden 6, 10117 Berlin, Hörsaal 2097

8. November 2019, 14-16 Uhr
Prof. Dr. Hans-Otto Pörtner (AWI): Ozean und Eisgebiete im Klimawandel - Einblicke in den IPCC Sonderbericht
Humboldt-Universität zu Berlin, Unter den Linden 6, 10117 Berlin, Hörsaal 1072

[PA]

Links

Humboldt-Universität zu Berlin im Web

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung