Klausurenphase

7 hilfreiche Lernmethoden für deine Klausur­vorbereitung

published: 10.01.2020

Mit den richtigen Lernmethoden wird jede Klausur ein Erfolg (Foto: Solis Images/Shutterstock.com) Mit den richtigen Lernmethoden wird jede Klausur ein Erfolg (Foto: Solis Images/Shutterstock.com)

Die Klausuren rücken näher und du weißt nicht, wie und wo du mit dem Lernen anfangen sollst? Ohne die richtigen Methoden kommst du in der Klausurvorbereitung nicht weit. Pointer stellt dir sieben Lernmethoden vor, mit denen du dich optimal auf deine Prüfungen vorbereiten kannst.

1. Zusammenfassungen

Sie sind mühsam, aber erleichtern dir das Lernen enorm: Zusammenfassungen der Vorlesungsfolien oder einzelner Themen helfen dir dabei, einen genauen Überblick über den Lernstoff zu bekommen. Beim Zusammenfassen filterst du nur die wirklich wichtigen und klausurrelevanten Aspekte heraus. Schon beim Aufschreiben prägst du dir diese Informationen besser ein, als wenn du dir nur die Vorlesungsfolien anschauen würdest. Eine Zusammenfassung ist wie ein ausführlicher Spickzettel, auf den du während der gesamten Vorbereitungszeit immer wieder zurückgreifen kannst. Am einfachsten ist es, wenn du einzelne Themen oder ganze Vorlesungen direkt im Anschluss an die Veranstaltung zusammenfasst. So verlierst du nicht den Anschluss und hast in der Klausurenphase nicht mehr ganz so viel Arbeit.
 

Instagram Post

#latergram Gestern Abend ca. 21 Uhr ???? Hab mich ein gaaaanz klein bisschen in mein BGB Projekt verrannt ???????? Aber immerhin so komm ich wenigstens vorwärts ???? #study #law #jura #zivilrecht #privatrecht #studygram #bgbat #tippen #zusammenfassung #keepgoing

— supreme_verdict March 11, 2017

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


2. Lesen und Markieren

Bevor du Zusammenfassungen schreiben kannst, musst du erstmal die Vorlesungsfolien und Texte aufmerksam lesen. Folien sind meist schon so weit zusammengefasst, dass Markierungen weniger sinnvoll sind, aber bei Texten ist diese Methode sehr hilfreich. Du filterst durch die Markierungen die wichtigen Informationen heraus. Wenn du nach ein paar Wochen den Text wieder hervorholst, brauchst du ihn nicht nochmal ganz zu lesen, sondern kannst dich auf die markierten Stellen konzentrieren. Auch für spätere Zusammenfassungen des Themas sind die Markierungen hilfreich. Mit einmaligem konzentriertem Lesen und Markieren sparst du dir in Zukunft viel Zeit und Mühe.
 

Instagram Post

#frühling #sonne?? #balkon #lernen #fachwirt #gesundheitsundsozialwesen #lesenundmarkieren #latte??

— kruemmeleinhorn April 12, 2018

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


3. Visualisierung

Dieser Tipp ist besonders für visuelle Lerntypen hilfreich. Mithilfe verschiedener Mittel zur Visualisierung prägst du dir die Inhalte viel schneller und nachhaltiger ein. Mind-Maps, Tabellen und Schaubilder mit kleinen Skizzen machen das stumpfe Auswendiglernen interessanter und einfacher. Das gilt besonders dann, wenn du die Zeichnungen selbst anfertigst. So überprüfst du, ob du das Thema richtig verstanden hast und prägst es dir gleichzeitig besser ein. Mit Grafiken werden auch oft die Zusammenhänge einzelner Aspekte klarer deutlich, als wenn du dir nur einen Text durchliest.
 

Instagram Post

uncoloured chem mind maps !! :”) note: WAIT HNO3 is nitric acid not citric acid!!! please do not be confused???? . . . fc: 3k

— ariellestudying December 30, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


4. Übungen

Auswendiglernen reicht bei vielen Fächern nicht aus. In der Klausur musst du das Gelernte auch anwenden und auf andere Situationen übertragen können. Damit du daran nicht scheiterst, gehören auch Übungen dazu zu einer guten Klausurvorbereitung. Am besten lernen kannst du dies mit Altklausuren und passenden Übungszetteln des Dozenten. Auf diese Weise übst du, den Lernstoff anzuwenden, und bekommst ein Gefühl dafür, was bei der Klausur von dir erwartet wird. Du wirst dich viel sicherer fühlen, wenn du schon vorher einige Aufgaben erfolgreich gelöst hast und ungefähr weißt, wie die Klausur aufgebaut ist.
 

Instagram Post

AC 3 ???????? #lernen #streberetto #chemie #studium #altklausur

— philip.riegel.fdp February 6, 2015

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


5. Lernplan erstellen

Dieser Tipp bezieht sich besonders auf dein Zeitmanagement. Ein Lernplan hilft dir dabei, während der Klausurenphase den Überblick nicht zu verlieren. Wenn du zu Beginn genau aufschreibst, wann du für welche Klausur lernen musst, bekommt die Zeit vor den Prüfungen eine klare Struktur. Am besten legst du auch direkt fest, bis wann du mit welchem Thema fertig sein willst. Mit ein bisschen Zeitdruck bist du bestimmt noch produktiver. Mit dieser Methode schiebst du das Lernen nicht mehr bis zum letzten Moment auf, sondern hast eine klare Struktur, an die du dich die gesamte Klausurenphase über halten solltest.
 

Instagram Post

So sieht mein Lernplan für den Monat aus ???? Ich schreibe in Biologie und Mathe mein Abitur im Mai sowie mein TMS und habe mir fest vorgenommen in allen 3 so gut wie möglich abzuschneiden ???? Dementsprechend fange ich jetzt schon an zu lernen ???? ???? wie sieht euer Lernplan aus? This is how my study table looks like for the month ???? I’ll be writing my Abitur (German a lvls) in math and biology in May just like my TMS and made it my mission to write the best grade possible ???? That’s why I committed myself to already start studying for it???????? how does you study plan look? #tms2019 #tmslernplan #lernplan #studygram #abitur2019 #futuremedstudent #productive #study #med #motivation

— doctor_journal January 7, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


6. Diskussionen

Schnapp dir deine Kommilitonen und bereitet euch zusammen auf die Klausur vor. Diskussionen über relevante Themen helfen dir dabei, sicherer mit den gelernten Infos umzugehen. Bestimmt können dir deine Freunde auch helfen, wenn du einzelne Aspekte noch nicht verstanden hast. Während einer Diskussion setzt du dich noch intensiver mit dem Lernstoff auseinander und bemerkst Zusammenhänge, die dir beim Auswendiglernen gar nicht aufgefallen sind. Der Austausch mit Kommilitonen ist auch deshalb hilfreich, weil du neue Impulse in Bezug auf die Vorbereitung bekommst.

7. Eselsbrücken

Besonders wenn du dich mit lästigen Definitionen herumschlagen musst, sind Eselsbrücken ein Muss. Wie sollst du dir sonst alle Erklärungen merken, die sich nur in Kleinigkeiten unterscheiden? Hilfreiche Eselsbrücken müssen nicht immer sinnvoll sein. Vielleicht verbindest du mit einer Definition eine bestimmte Situation, an die dich die Vokabel erinnert. Vielen hilft es auch, beim Lernen im Zimmer herumzulaufen und sich die Begriffe in Verbindung mit Einrichtungsgegenständen einzuprägen. Außerdem ist es meistens leichter, sich Definitionen und Erklärungen in einem thematischen Zusammenhang zu merken. Statt stumpfem Auswendiglernen kannst du mit den Begriffen arbeiten und vollständige Sätze bilden.


 
Über 19.000 Studiengänge, 300 Orte, 747 Hochschulstandorte

HOCHSCHULKARTE

HOCHSCHULKARTE

Mimadeo / shutterstock.com
 

Die Autorin: Hannah Reuter

Die Autorin: Hannah Reuter

Hobbyköchin, Schoko-Junkie, Ordnungsfreak: In Hannover geboren und aufgewachsen, unternahm Hannah nach dem Abi eine Interrailreise quer durch Europa. Anschließend zog sie der Traum vom Journalismus in die Medienstadt Hamburg, wo sie seit 2018 Politikwissenschaft studiert. Sie liebt es zu reisen, erkundet momentan aber vor allem ihre Wahlheimat. Für Pointer schreibt Hannah über Themen rund ums Studium und den Uni-Alltag.

Mehr

Mit diesen YouTube-Kanälen wirst du zum Mathe-Ass
Dein Englisch verbessern mit YouTube-Videos
Last-Minute-Lernerfolg für deine Klausuren

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung