Nach Hacker-Angriff

Uni Gießen wieder online

published: 06.01.2020

Nach dem Hacker-Angriff Anfang dezember ist die Justus-Liebig-Universität Gießen jetzt wieder online (Foto: supimol kumying/Shutterstock.com) Nach dem Hacker-Angriff Anfang dezember ist die Justus-Liebig-Universität Gießen jetzt wieder online (Foto: supimol kumying/Shutterstock.com)

Nach dem schweren Hackerangriff Anfang Dezember hieß es für die Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) lange Zeit #JLUoffline. Seit Montag, 6. Januar, sind wichtige digitale Funktionen wiederhergestellt - rechtzeitig zur Wiederaufnahme des Lehrbetriebs nach der Weihnachtspause. Dies teilte die Hochschule mit. Beispielsweise ist die Homepage unter www.uni-giessen.de wieder online. Die Prüfungsdaten, Universitätsbibliothek und Lehrplattform Stud.IP sind laut Mitteilung der Hochschule ebenfalls wieder zugänglich.
 

Instagram Post

Weihnachten kann kommen! ???? Spätestens seit der Tannenbaum auf dem Universitätsplatz steht, ist die Weihnachtsstimmung auch bei uns im Hauptgebäude angekommen. ???? Wir wünschen euch allen einen schönen ersten Advent oder einfach einen entspannten Sonntag! #jlugiessen #ersteradvent #giessen #unigiessen #uniplatzgiessen #advent #weihnachten #weihnachtsbaum #giessencity #weihnachtsstimmung Foto: JLU/Theresa Günther (tg)

— jlu.giessen December 1, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Die Studenten und Beschäftigten der JLU, die sich vor der Weihnachtspause bereits persönlich ihr neues Passwort abgeholt haben, können sich ab sofort wieder in Stud.IP einloggen. Wer noch kein neues Passwort hat, kann dies ab dem 13. Januar erhalten. Auch die JLUBox, die Cloud-Plattform der JLU, soll wieder schon nutzbar sein. In den nächsten Tagen stünden auch die digitalen Systeme der Universitätsbibliothek und das Prüfungsverwaltungssystem FlexNow wieder zur Verfügung, so die Uni. Der Zugang zu den digitalen Diensten mit Geräten im JLU-Netz und der vollständige Internetzugang könne erst in den kommenden Wochen schrittweise ermöglicht werden. Außerdem bestehen wohl noch erhebliche strukturelle Schäden in einer Reihe von IT-Komponenten. Dies zieht nach sich, dass sowohl die Lehrenden und Studierenden als auch die Beschäftigten der Verwaltung voraussichtlich bis Februar nicht auf alle Daten der internen Windows-Laufwerke zugreifen können.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


"Unsere Universität ist vor einem Monat Opfer einer niederträchtigen kriminellen Attacke geworden", so JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee laut der Mitteilung der Hochschule. "Um die Folgen dieses Cyber-Angriffs so schnell wie möglich zu beseitigen, haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Hochschulrechenzentrums und in vielen weiteren Teileinrichtungen der JLU ihre Weihnachtspause geopfert. Für diesen Einsatz bedanke ich mich sehr."
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz



[PA]

Links

Uni Gießen im Web

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung