Finanzen

Corona: Karliczek will zinsloses Darlehen für Studenten

published: 14.04.2020

Bildungsministerin Anja Karliczek plant einen zinslosen Kredit für Studierende, die kein BAföG erhalten, und in der Corona-Krise in finanzielle Not geraten sind (Foto: Mirko Hannemann/Public Address) Bildungsministerin Anja Karliczek plant einen zinslosen Kredit für Studierende, die kein BAföG erhalten, und in der Corona-Krise in finanzielle Not geraten sind (Foto: Mirko Hannemann/Public Address)

Ob als Kellner im Café oder als Bedienung in der Bar: Viele Studentinnen und Studenten haben in der Corona-Krise ihren Nebenjob verloren. Wenn sie kein BAföG erhalten, profitieren sie bislang nicht von den Maßnahmen, die die Bundesregierung zur Unterstützung von Studierenden beschlossen hat. Das hat auch Bildungsministerin Anja Karliczek (CDU) erkannt. Sie plant ein zinsloses Darlehen für Studenten, wie am Sonntag, 13. April, bekannt wurde.

Der zinslose Kredit ist als Überbrückungshilfe gedacht und soll den betroffenen Studierenden laut der Politikerin unbürokratisch, schnell und wirksam unter die Arme greifen. Laut der Deutschen Presse-Agentur (dpa) schrieb sie bereits am Donnerstag an ihre Ministerkollegen, sie mache sich Sorgen über jene Studierenden, die pandemiebedingt in ein finanzielle Not geraten seien und keinen Anspruch auf BAföG hätten. Für sie bleibe "nur der Gang zum Jobcenter und die dortige Beantragung eines Darlehens", formulierte sie das Problem laut dpa. Ihr Ziel sei es, dass kein Studierender aus finanziellen Gründen das Studium wegen der Corona-Pandemie aufgeben müsse.




Schwierig sei allerdings die Suche nach einem Träger, der die Umsetzung des Darlehens übernehmen könne. Das Deutsche Studentenwerk habe sich dazu nicht in der Lage gesehen. Am 14. April finde eine telefonischen Wissenschaftskonferenz von Bund und Ländern statt, in der über das Vorhaben beraten wird.


[PA]

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung