Auszeichnung für Hochschulen

Universität Kassel gewinnt doppelt beim hessischen Exzellenz-Preis

published: 05.07.2020

Gleich zwei Projekte der Uni Kassel bekamen einen Exzellenz-Preis vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst (Foto: Eingang zum zentralen Campus Holländischer Platz von Mönch K36 lizensiert durch CC BY-SA 4.0) Gleich zwei Projekte der Uni Kassel bekamen einen Exzellenz-Preis vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst (Foto: Eingang zum zentralen Campus Holländischer Platz von Mönch K36 lizensiert durch CC BY-SA 4.0)

Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst hat die Preise für Exzellenz in der Lehre 2020 vergeben. Der mit insgesamt 115.000 Euro dotierte Preis geht in diesem Jahr an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Kassel und Gießen. Zudem wurde eine studentische Initiative der Technischen Hochschule Mittelhessen ausgezeichnet.

Den mit 60.000 Euro dotierten ersten Preis erhält der "Solarcampus", ein Lehrprojekt der Universität Kassel. Masterstudierende des Maschinenbaus und der Wirtschaftswissenschaften arbeiten in diesem Projekt an Verbesserungen der Energieeffizienz von Gebäuden und Betrieben. Das Wissenschaftsministerium lobt vor allem die Eigenständigkeit der Studierenden. So teilten diese ihre Zeit selbst ein und würden von den Lehrenden hauptsächlich beratend begleitet. Zudem wird agiles Projektmanagement vermittelt.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Auch der zweite Preis geht an die Uni Kassel. Beim "Modul Baukonstruktion" lobt die Jury den gelungenen Methodenmix. Vor allem aber hebt die Jury hervor, dass die vielfältig konzipierte Veranstaltung es schaffe, trotz großer Lerngruppen studierendennah zu sein. Die Universität Kassel bekommt daher weitere 30.000 Euro. In einer entsprechenden Pressemitteilung äußert sich der Vizepräsident für Studium und Lehre, Prof. Dr. René Matzdorf, erfreut über die "mittlerweile schöne Regelmäßigkeit, mit der die Universität Kassel bei den Verleihungen dieses Preises präsent ist". Insgesamt gingen in den vergangenen 11 Jahren bereits 17 Exzellenz-Preise nach Kassel.

An der Universität Gießen werden MINT-Fächer mit Rhetorik verknüpft. Das Lehrkonzept "Rhetorik in den Naturwissenschaften" soll Studierenden naturwissenschaftlicher Fächer Kommunikation, Präsentation sowie Selbst- und Fremdwahrnehmung näher bringen. Derartige Veranstaltungen fehlen der Jury zufolge häufig noch, weswegen dieses Projekt den dritten Preis erhält. Er ist mit 15.000 Euro dotiert.

Immerhin 10.000 Euro erhält eine studentische Initiative der Technischen Hochschule Mittelhessen. Das langfristig angelegte Projekt M.A.M.U.T. Robotics (die Abkürzung steht für "Mobile Autonomous Modular Universal Technology") ist für Studierende aller Fachbereiche offen. Die Gruppe möchte einen mobilen Roboter entwickeln, der vollautomatisch Wüsten bepflanzt und bewässert.

Der Autor: Hauke Koop

Der Autor: Hauke Koop

In Lüneburg geboren und aufgewachsen, zog es Hauke für die Ausbildung nach Hamburg. Im Anschluss begann er in der Hansestadt ein Studium der Politikwissenschaft. Der Cineast und Serienjunkie fährt gerne lange Strecken mit dem Fahrrad und findet Radrennen auch im Fernsehen spannend. Für Pointer schreibt er unter anderem über Filme, Musik und aktuelle (Uni-) Themen.

Mehr

Motivation im Wintersemester
6 schöne Fernwanderungen im Süden Deutschlands
Professorin stirbt während Zoom-Vorlesung

Links

https://wissenschaft.hessen.de/wissenschaft/hochschulpolitik/hochschullehrpreis
http://www.solarcampus.uni-kassel.de/

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung