Pandemie

Fünf Corona-Neuinfektionen in Clausthaler Studenten­wohnheim

published: 05.08.2020

Nach einem ersten Covid-19-Ausbruch in einem Clausthaler Studentenwohnheim ist es zu weiteren Infektionen gekommen (Symbolfoto: Liudmyla Guniavaia/Shutterstock.com) Nach einem ersten Covid-19-Ausbruch in einem Clausthaler Studentenwohnheim ist es zu weiteren Infektionen gekommen (Symbolfoto: Liudmyla Guniavaia/Shutterstock.com)

Nachdem ein Studentenwohnheim in Clausthal-Zellerfeld aufgrund fünf positiver Testergebnisse auf das Coronavirus unter Quarantäne gestellt wurde, ist nun sicher, dass sich im Zuge dieses Ausbruchs fünf weitere Personen infiziert haben. 63 Personen waren auf COVID-19 getestet worden, bei zwei weiteren Bewohnern des Hauses und drei Kontaktpersonen gab es ein positives Testergebnis auf das Virus. Das ganze Haus mitsamt seiner 55 Einzelappartments befindet sich weiterhin in Isolation und die drei Kontaktpersonen sind nun ebenfalls in häuslicher Quarantäne.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


"Dass der Infektionsausbruch durch die Testergebnisse vorerst lokal eingegrenzt zu sein scheint, darf uns nicht davon ablenken, alle weiteren Maßnahmen mit vollem Engagement voranzutreiben, um das Infektionsgeschehen weiter begrenzt zu halten", so Landrat Thomas Brych in einer Pressemitteilung des Landkreises Goslar. Zu diesen Maßnahmen zählt insbesondere die weitere Kontaktnachverfolgung durch das Gesundheitsamt.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Das Studentenwerk OstNiedersachsen ist der Vermieter des Wohnheimes. Carolin Render, die Sprecherin des Studentenwerkes, sagte laut "regionalHeute.de" in einem Gespräch, man habe bereits einen Tag nach dem Ausbruch damit begonnen, die Studierenden mit Wasser sowie Reinigungs- und Desinfektionsmitteln zu versorgen. Man stehe auch weiterhin vor Ort mit ihnen im Austausch. Derzeit sei die Quarantäne bis zum 13. August vorgesehen.

[PA]

Links

Zur Pressemitteilung des Landkreises Goslar
Der Landkreis Goslar im Web
Das Studentenwerk OstNiedersachsen im Web
"regionalHeute.de" im Web

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung