Ratgeber

So findest du den richtigen Studiengang

published: 12.01.2021

Du hast die Qual der Wahl: Welches Studium passt am besten zu dir? (Symbolbild: Dean Drobot/Shutterstock.com) Du hast die Qual der Wahl: Welches Studium passt am besten zu dir? (Symbolbild: Dean Drobot/Shutterstock.com)

Du hast es geschafft - du musst nie wieder die Schulbank drücken. Vielleicht möchtest du noch ein Praktikum machen oder reisen, wenn die Corona-Umständen es erlauben. Und dann? Für viele Abiturientinnen und Abiturienten, aber auch ehemalige Azubis ist der Gang an die Uni interessant. Seit Jahren ist die Zahl der Studienanfänger konstant hoch. Der Trend in den letzten 25 Jahren ist insgesamt steigend. Doch bevor das Studium starten kann, stellt sich eine große und entscheidende Frage: Was ist der richtige Studiengang für dich? Pointer verrät dir, wie du das passende Studium findest.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Eine grobe Vorstellung bekommen

Ein guter erster Schritt bei der Wahl des richtigen Studiengangs ist es, eine grobe Idee von der Richtung zu bekommen, in die du dich bewegen willst. Dabei können dir verschiedene Faktoren Orientierung bieten. Ein Faktor ist deine Schulzeit. Welche Fachbereiche sind dir in der Schule besonders leicht gefallen? Was waren deine Lieblingsfächer? Zwar muss auf eine Eins in Mathe nicht zwingend das Mathematikstudium folgen, aber wenn dir Biologie, Chemie, Physik und Mathe immer besonders viel Spaß gemacht haben, lohnt sich ein genauerer Blick auf die naturwissenschaftlichen Studiengänge.

Was willst du mal werden?

Ein anderer Faktor für die Wahl des passenden Studiengangs kann der Beruf sein, den du gerne ergreifen willst. Dieser Tipp ist zwar für diejenigen, die keine Ahnung haben, was sie mal werden wollen, nicht sonderlich hilfreich. Wenn du jedoch zu denen gehörst, die einen Traumberuf haben, schon. Es gibt allerdings oftmals nicht nur einen Weg ans Ziel. Je nach Berufsfeld gibt es häufig mehrere relevante Studiengänge. Deinen Berufswunsch kannst du zur Wahl des Studienfachs heranziehen. Wer keinen Wunschberuf hat, kann sich anschauen, welche Studiengänge besonders gefragt sind und beruflich besonders großen Erfolg versprechen. Hier besteht jedoch die Gefahr, dass das Studium doch nichts für deine Persönlichkeit ist oder die Nachfrage in fünf Jahren nicht mehr so groß ist.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Online-Tests

Im Internet finden sich diverse Berufsfindungs-Tests, teilweise kostenpflichtig, häufig aber auch kostenfrei. In sie gibst du ein, was du gerne machst oder machen möchtest und anhand dieser Angaben wird errechnet, welche Studiengänge und Berufsfelder gut zu dir passen könnten. Erwarte aber nicht, dass ein solcher Test dir das persönliche Traumstudium ausspuckt. Auch hier gilt: Ein Test ist nur eine weitere Orientierung bei der Findung des richtigen Studiums.

Studieren und Probieren

Um das perfekte Studium zu finden, kommt man ums Studieren nicht herum. Dieser Tipp ist gleich auf zweierlei Art richtig und wichtig: Erstens gilt, allen Tests und Orientierungshilfen zum Trotz, dass du dich damit vertraut machen solltest, was in dem Studiengang, für den du dich interessierst, gelehrt wird, worum es geht und was du damit machen kannst. Dazu musst du viel lesen und einiges an Recherchearbeit leisten. Das sollte dich aber nicht abschrecken: Du wirst im Laufe des Studiums noch deutlich mehr lesen und recherchieren müssen, als jetzt bei der Suche nach dem passenden Studiengang. Insofern betrachte dies als erste Übung fürs Studium.

Zweitens gibt es das Schnupperstudium. Es wird von vielen Universitäten und Fachhochschulen angeboten - Corona-bedingt auch digital - und bietet Interessierten eine Möglichkeit, sich noch vor der Bewerbung einige Veranstaltungen anzusehen und einen Eindruck vom Studium zu bekommen. Bei speziellen Fragen sind die zentralen Beratungsstellen der Unis und Hochschulen zudem gute Ansprechpartner.


 
Über 19.000 Studiengänge, 300 Orte, 747 Hochschulstandorte

HOCHSCHULKARTE

HOCHSCHULKARTE

Mimadeo / shutterstock.com
 


Pointer-Hochschulkarte

Neben der Frage, welchen Studiengang man wählen will, spielt auch die Frage nach dem Hochschulstandort eine Rolle. Willst du möglichst weit weg von Zuhause oder doch lieber etwas näher dran? Metropole oder Kleinstadt? Welcher Ort ist der schönste? Wo wird dein Traumfach überhaupt angeboten? Während du die Antwort auf die ersten Fragen bei dir selbst suchen musst, kann Pointer dir mit der letzten Frage helfen. In unserer Hochschulkarte kannst du nach Studiengängen suchen und die passende Stadt finden, oder du schaust nach, welche Studiengänge dich in deiner Wunschstadt interessieren.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz

Der Autor: Hauke Koop

Der Autor: Hauke Koop

In Lüneburg geboren und aufgewachsen, zog es Hauke für die Ausbildung nach Hamburg. Im Anschluss begann er in der Hansestadt ein Studium der Politikwissenschaft. Der Cineast und Serienjunkie fährt gerne lange Strecken mit dem Fahrrad und findet Radrennen auch im Fernsehen spannend. Für Pointer schreibt er unter anderem über Filme, Musik und aktuelle (Uni-) Themen.

Mehr

BAföG-Antrag jetzt per App möglich
FU Berlin gab Studenten Zugriff auf Prüfungsdaten
Diese Bücher bringen dich zum Lachen

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung