Zum Thema "Studieren in Zeiten von Corona" fand an der Hochschule Mainz ein Video-Wettbewerb statt (Symbolfoto: Rylan Hill7unsplash.com) Zum Thema "Studieren in Zeiten von Corona" fand an der Hochschule Mainz ein Video-Wettbewerb statt (Symbolfoto: Rylan Hill7unsplash.com)
Wettbewerb

"Studieren in Zeiten von Corona" in lustigen Videos

"Studieren in Zeiten von Corona" – das klingt eher nach einer Studie als nach einem Thema, zu dem man lustige oder kreative Video dreht. Doch genau das war der Fall an der Hochschule Mainz, wo eben zu dieser Überschrift ein Wettbewerb vom Fachbereich Wirtschaft veranstaltet wurde. 13 unterschiedliche Videos haben die Studenten eingereicht. Von humorvollen bis realitätsspiegelnden Clips war alles vorhanden.

Studieren in Zeiten von Corona - Isabelle Six

Fachbereich Wirtschaft Hochschule Mainz | Datenschutzhinweis


Produziert haben die Videos meist einzelne Studierende, es gab jedoch auch Gruppenarbeiten. Dabei trat eine große Bandbreite an Videothemen zu Tage: ein Drucker, der nicht druckt, ein Vater der zwischen der Vorlesung und seinen Kindern "hängt", eine Reporterin, die die neuesten Hochschulnews an die Frau und den Mann bringt, oder die verschiedenen Studientypen in der Corona-Pandemie.

Die Jury, bestehend aus Vertretern der Dekanatsleitung, Marketing-Spezialisten, Mitgliedern der Studierenden-Vertretung und dem Kommunikationsteam des Fachbereichs, krönte letztlich drei Beiträge. Sie entschied sich für diejenigen, die das Thema zwar cool und locker, aber dennoch nicht ohne einen ernsten Touch hinsichtlich des studentischen Alltags und der Herausforderungen der digitalen Lehre in der Pandemie dargestellt hatten.

Studieren in Zeiten von Corona - Abdeali Mandviwala

Fachbereich Wirtschaft Hochschule Mainz | Datenschutzhinweis


Der erste Preis, dotiert mit 500 Euro, ging an die Masterstudentin Isabelle Six. Sie studiert International Business und schaffte es mit ihrem Video, das virtuelle Studieren auf eine heitere und zugleich nachdenkliche Art und Weise darzustellen. Den zweiten Platz machte der International-Business-Student Abdeali Mandviwala aus Pakistan, der sich über 300 Euro freuen darf. Der dritte Preis, dotiert mit 200 Euro, ging an den BWL-Studenten Nick Scherer, der letztes Jahr inmitten der Corona-Krise zum Studium nach Mainz zog. Die Preise wurden von Alumnity e.V. – dem Förderverein am Fachbereich Wirtschaft – gesponsert.

Studieren in Zeiten von Corona - Nick Scherer

Fachbereich Wirtschaft Hochschule Mainz | Datenschutzhinweis


[PA]

video-wettbewerbhochschule mainzcoronapandemiestudierendepreisealltag