Ab dem 29. April kann jeder per Zoom an der englischsprachigen Veranstaltungsreihe „Digitale Plattform-Ökosysteme“ der Uni Passau teilnehmen (Foto: LinkedIn Sales Solutions7unsplash.com) Ab dem 29. April kann jeder per Zoom an der englischsprachigen Veranstaltungsreihe „Digitale Plattform-Ökosysteme“ der Uni Passau teilnehmen (Foto: LinkedIn Sales Solutions7unsplash.com)
Universität Passau

Öffentliche Ringvorlesung zu "Digitale Plattform - Ökosysteme“

"Digitale Plattform - Ökosysteme" heißt das Thema der englischsprachigen Vortragsreihe, die ein interdisziplinäres Team der Universität Passau im Sommersemester 2021 veranstaltet. Die öffentliche Reihe startet am 29. April um 16 Uhr und findet digital per Zoom-Webinar statt. Darauf folgen weitere Vorträge, die jeweils montags und donnerstags um 16 Uhr über die Bühne gehen. Hier geht es zur Anmeldung.

International renommierte Forscherinnen und Forscher referieren dabei über die Folgen der Dominanz großer digitaler Plattformen für Wirtschaft und Gesellschaft. Den Auftakt macht Prof. Dr. Robert Gregory von der McIntire School of Commerce an der University of Virginia aus den USA. Er erklärt, wie Algorithmen Beschäftigte bei Plattform-Unternehmen wie dem Fahrdienst-Vermittler Uber organisieren und überwachen und was das mit den Beschäftigten macht. Weitere Vorträge anderer Wissenschaftler drehen sich beispielsweise um den vermeintlichen Widerspruch zwischen Datenschutz und Datenfluss, den soziökonomischen Nutzen sozialer Netzwerke oder um die Frage, ob und wie Twitter das Wahlverhalten verändert.
 


Auch wenn die Erforschung digitaler Plattformen noch am Anfang steht, kommen viele Arbeiten zu dem Schluss, dass sich Forscherinnen und Forscher disziplinübergreifend zusammenschließen sollten, um zu verstehen, wie digitale Plattformen Wirtschaft und Gesellschaft verändern. Das sagen zumindest die beiden Hauptveranstalter der Vorlesungsreihe, der Wirtschaftsinformatiker Prof. Dr. Jan Krämer und den Innovationsforscher Prof. Dr. Andreas König. An der Universität Passau passiert dieses vielfältige Forschen bereits: Der Bereich zu Digitale Plattform - Ökosysteme, Daten-Ökonomie und Künstlicher Intelligenz hat sich an der Uni etabliert. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler forschen dabei an Themen, die von der klugen Regulierung der Internet-Giganten über die Reaktion von Führungskräften auf digitale Konkurrenz bis hin zur Frage reichen, wie digitale Plattformen den öffentlichen Diskurs verändern.


[PA]

ringvorlesunguni passaudigitale plattformenwirtschaftgesellschaftdatenschutzvortragsreihesommersemester 2021