Zum dritten Mal veranstaltet das Wissenschaftliche Institut der TK für Nutzen und Effizienz im Gesundheitswesen (WINEG) ab dem 31. August eine Woche Summer-School in Hamburg  (Foto: shutterstock.com/SergiyN)Wie gefällt den Studierenden  das Bachelor-/Master-System? (Foto: shutterstock.com/Imilian)Lohnt es sich, nach dem Bachelor-Abschluss noch ein Master-Studium aufzunehmen? (Foto: shutterstock.com/MrGarry)Vor anderen Menschen zu sprechen, fällt nicht jedem leicht (Foto: shutterstock.com/VGstockstudio)Wer sich traut, in einer Fremdsprache zu referieren, sammelt auch bei den Professoren Pluspunkte (Foto: Public Address)Alexander (l.) und Lukas schätzen die internationale Anerkennung des Bachelor-Abschlusses (Foto: Public Address)Im Anschreiben die richtigen Worte zu finden, fällt vielen Bewerbern nicht leicht (Foto: shutterstock.com/Photographee.eu)

Umfrage

Wie findet ihr den Bildungsstreik?

published: 15.06.2009

Pointer will wissen, was ihr vom Bildungsstreik haltet (Foto: Public Address) Pointer will wissen, was ihr vom Bildungsstreik haltet (Foto: Public Address)

Jetzt wird mobil gemacht: Bis zum 19. Juni gehen überall in Deutschland Studierende in die Offensive und machen ihrem Ärger über die Studienbedingungen Luft. Demos durch die City, Blockaden in der Stadt, Streik auf dem Campus, Boykott in den Hörsälen - ein Aktionsbündnis hat zum "Bildungsstreik 2009" aufgerufen.

Was haltet ihr vom Bildungsstreik 2009?

  • Ich bin engagiert dabei!

  • Ich finde die Ziele gut und den Streik überfällig.

  • Die Ziele unterstütze ich nur zum Teil.

  • Die Demonstranten haben zwar Recht, aber so ein Streik bringt ja doch nichts.

  • Ich kann die Kritik der Protestanten gar nicht nachvollziehen. Die Studienbedingungen in Deutschland sind gut.

  • Die Streikenden sollten sich lieber auf ihr Studium konzentrieren, anstatt öffentlich alles schlechtzumachen.

Als vor zehn Jahren die Bologna-Reform beschlossen wurde, war das Ziel, die Studienstrukturen europaweit zu vereinheitlichen und zu vereinfachen. Heute beschweren sich viele Studis und Professoren über ein verschultes, zeitintensives Studium, das keine Zeit für individuelle Planungen oder Interessen lasse. Die Bedingungen des Uni-Alltags in Zeiten von Bachelor und Master sowie die Studiengebühren sind die größten Kritikpunkt des Bildungsstreiks 2009. Die Protestaktionen werden u.a. von der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi, der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) und dem Deutschen Gewerkschaftsbund unterstützt.

Ungefähr 70 Städte sind am Bildungsstreik 2009 beteiligt. Für Mittwoch, 17. Juni, sind Großdemonstrationen geplant: Dann treffen sich beispielsweise in Berlin die Teilnehmer der Demonstration ab 11 vor dem Roten Rathaus. Ein weiterer gesamtdeutscher Höhepunkt der Aktionen soll am 19. Juni in Berlin um 14 Uhr eine große Kundgebung auf dem Potsdamer Platz werden. Am Donnerstag und Freitag tagt in der Hauptstadt nämlich die für Bildungsfragen zuständige Kultusministerkonferenz, auf die die Protestanten Einfluss nehmen wollen.

Unikosmos will wissen, wie ihr zu dem Bildungsstreik steht. Stimmt ihr mit den Zielen der Organisatoren überein? Haltet ihr die gewählte Form für sinnvoll? Oder ist das für euch alles überflüssiges Gejammer und Zeitverschwendung? Macht mit bei unserer Umfrage.

[PA]

Links

Diskutiert darüber im Forum

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung