Der Studiengang "Kulturwissenschaft und ästhetische Praxis" ist am Kulturcampus Marienburg der Universität Hildesheim angesiedelt (Foto: Andreas Hartmann) Der Studiengang "Kulturwissenschaft und ästhetische Praxis" ist am Kulturcampus Marienburg der Universität Hildesheim angesiedelt (Foto: Andreas Hartmann)
Bachelor-Studiengang

"Kultur­wissen­schaften und ästhetische Praxis" an der Uni Hildesheim

Für den Bachelor-Studiengang "Kulturwissenschaft und ästhetische Praxis" an der Universität Hildesheim gibt es noch freie Plätze. Studieninteressierte können sich bis zum 1. September für ein Studium ab dem Wintersemester 2021/22 bewerben. Der Studiengang ist der älteste seiner Art in Deutschland und kombiniert Theorie und Praxis von Musik, Bildender Kunst, Theater, Literatur und Medien. Eine zusätzliche Eignungsprüfung findet am 13. Oktober in digitaler Form statt.
 


Am Kulturcampus der Universität Hildesheim verbinden Studierende in Projektsemestern Theorie und Praxis eines Kulturstudiums. Dabei können sie zwischen Fächern wie Literatur, Medien, Kulturpolitik, Musik, populäre Kultur und Theater wählen. Absolventinnen und Absolventen können mit dem Bachelorabschluss in "Kulturwissenschaft und ästhetische Praxis" in Theaterhäusern, Verlagen, Schulen, Funk- und Fernsehanstalten oder der Kulturverwaltung arbeiten.
 





[Tabea-Jane Mählitz]

KulturKultur studierenUniversität Hildesheimfreie StudienplätzeUni HildesheimKulturwissenschaft und ästhetische PraxisKultur und PraxisStudiengängeKunstTheaterMedienMusikBildende Kunst