Europatag am 9. Mai

Europa feiert Geburtstag

published: 09.05.2005

(Foto: Public Address) (Foto: Public Address)

Der 9. Mai ist als der Europatag ein Symbol für die Einheit Europas, zusammen mit der einheitlichen Währung (Euro), der Europaflagge und der Europa-Hymne. An diesem Tag finden in ganz Europa Veranstaltungen statt, die Europa seinen Bürgerinnen und Bürgern und die Menschen untereinander näher bringen sollen.

Der Europatag erinnert daran, dass der damalige französische Außenminister Robert Schumann am 9. Mai 1950 einen von Jean Monnet entwickelten Plan präsentierte, der vorsah, zum Zweck der Friedenssicherung die gesamte deutsch-französische Produktion von Kohle und Stahl unter eine gemeinsame Verwaltung zu stellen. Mit diesem Plan wurde der Grundstein für die Integration Europas gelegt. Die Idee einer europäischen Vereinigung war geboren - und dies erst kurz nach Beendigung eines verheerenden Weltkrieges, der große Teile Europas in Schutt und Asche gelegt hatte.

Schon die ersten Zeilen dieser Erklärung vom 9. Mai 1950 lassen einen ehrgeizigen Plan erkennen: "Der Weltfriede kann nur durch schöpferische, den drohenden Gefahren angemessene Anstrengungen gesichert werden"... "Wenn Frankreich, Deutschland und weitere Beitrittsländer ihre wirtschaftliche Grundproduktion zusammenlegen und eine Hohe Behörde einsetzen, wird dieser Plan die ersten konkreten Grundlagen für eine europäische Föderation schaffen, die zur Erhaltung des Friedens notwendig ist". Auf diese Weise sollte gesichert werden, dass zukünftig auf nationale Alleingänge verzichtet wurde.

Seit dem Jahr 1950 hat sich Europa dynamisch weiterentwickelt. Da alles jedoch an diesem denkwürdigen 9. Mai begonnen hat, haben die Staats- und Regierungschefs 1985 auf ihrem Gipfeltreffen von Mailand beschlossen, künftig den 9. Mai als Europatag zu feiern.

Europa heute
Schon längst ist die europäische Vereinigung nicht mehr auf das schlichte Bemühen reduziert, die Volkswirtschaften unserer Staaten an die Herausforderungen des freien Welthandels und der Globalisierung anzupassen und Krieg zu verhindern. Die Europäische Union (EU) ist ein Zusammenschluss demokratischer europäischer Länder, die sich der Wahrung des Friedens und dem Streben nach Wohlstand verschrieben haben.

Sie versteht sich nicht als ein neuer Staat, der an die Stelle bestehender Staaten tritt. Allerdings ist die Europäische Union auch mehr als alle sonstigen internationalen Organisationen. Die EU ist im Wortsinne einzigartig. Die nunmehr 25 Mitgliedstaaten der EU haben gemeinsame Organe eingerichtet. Teile ihrer einzelstaatlichen Souveränität haben sie diesen Organen übertragen, damit in bestimmten Angelegenheiten von gemeinsamem Interesse auf europäischer Ebene demokratisch gemeinsame Entscheidungen getroffen werden können.

Nächste Seite

Seite: 1 | 2

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung