Umfrage

Eure Pläne für die Semesterferien?

published: 19.07.2009

Was ist euer Plan für die Semesterferien: Urlaub, arbeiten oder lernen? (Foto: shutterstock.com/GaudiLab) Was ist euer Plan für die Semesterferien: Urlaub, arbeiten oder lernen? (Foto: shutterstock.com/GaudiLab)

Wieder ist ein Jahr Uni zu Ende gegangen. Die Semesterferien ist die Zeit, auf die sich die Studierenden das ganze Jahr freuen. Endlich geht es zum Zelten mit der Freundin nach Kroatien oder mit dem Rucksack nach Südamerika. Vielleicht sollte man die lange Zeit aber auch für etwas Joberfahrung nutzen? Praktikum oder lieber Geldverdienen? Manchmal lässt einen die Uni auch nicht los und man muss lernen und Arbeiten schreiben. Unikosmos hat Studenten in Berlin und Hamburg nach ihren Plänen gefragt.

Was macht ihr in den Semesterferien?

  • Ich verreise.

  • Ich besuche meine Eltern.

  • Ich faulenze.

  • Ich jobbe.

  • Ich schreibe Hausarbeiten oder lerne für Klausuren.

Ben ist Austauschstudent aus Kanada. Er hat für ein Austauschsemester an der Freien Universität Berlin studiert: "Ich kann noch gar nicht glauben, dass die Zeit hier schon vorbei sein soll. In den letzten Monaten habe ich so viel Neues erlebt, interessante Menschen getroffen. Ich nehme viel kreative Energie mit nach Hause." Doch bevor es wieder zurückgeht, macht er sich mit einem Kommilitonen auf Deutschlandreise. "Mein Freund Ron kommt in zwei Wochen und wir werden dann mit Bahn und Fahrrad durch Deutschland reisen. Außer Berlin habe ich bisher nicht viel gesehen."

Für Nadine geht es in diesen Semesterferien ins Grüne. Die angehende Landschaftsarchitektin aus Berlin hat ein Praktikum in Süddeutschland ergattert. "Ich werde erst einmal drei Wochen in meinem Heimatort am Fließband stehen, um ein wenig Geld zu verdienen. Danach mache ich ein einmonatiges Praktikum, auf das ich mich schon jetzt richtig freue. Leider könnte ich das ohne den Ferienjob in der Fabrik nicht durchziehen…" Doch für das nächste Semester hat sich Nadine schon einen besseren Plan zurechtgelegt. "Ich kann dann nebenbei in einer Gärtnerei arbeiten, meine Schwägerin hat mir geholfen, an den Job zu kommen. Eigentlich wollte ich das nicht, aber ich bin jetzt richtig erleichtert. Ich hoffe, damit ist die Fabrik gestorben. Und vielleicht reicht das Geld sogar, um in den Ferien einfach mal entspannen zu können."

Umfrage: Was macht ihr in den Semesterferien? (5 Bilder)

Umfrage: Was macht ihr in den Semesterferien?
Umfrage: Was macht ihr in den Semesterferien?
Umfrage: Was macht ihr in den Semesterferien?
Umfrage: Was macht ihr in den Semesterferien?

In Hamburg hat die Iranerin Mina große Reisepläne: "Ich fliege mit einer Freundin nach Indien." Außer den Flügen hat sie allerdings noch nicht viel organisiert und lässt alles auf sich zukommen. Physikstudent Josef hat Glück und ist mit seinen Prüfungen schon durch. Somit hat auch er genug Zeit zum Reisen: "Ich fahre in die Staaten in Urlaub. Drei Wochen lang ein bisschen rumtouren. Ich kenne da ein paar Leute. Erst geht es nach New York und dann mit dem Flugzeug nach Kansas City und dann nach Los Angeles."

Jonas ist angehender Wirtschaftsingenieur und begeisterter Wassersportler. "Ich werde erstmal in Kiel ein paar Tage segeln. Meine Eltern sind da im Urlaub und die bringen wahrscheinlich das Schiff mit. Ansonsten bin ich am Ida-See. Das ist im schönen Nordhessen und werde da wahrscheinlich an einer Segelschule arbeiten."

Leider hat nicht jeder das Glück, in den Ferien zu verreisen. Viele Studenten sind bis über beide Ohren mit Prüfungen und Hausarbeiten eingedeckt. Vor allem die Bachelor-Studiengänge nehmen die Zeit auch in den vorlesungsfreien Monaten stark in Anspruch. Sinologie-Studentin Stephie erzählt: "Eigentlich bringt mir mein Studium Spaß, aber wenn man mehr Zeit hätte, würde es mir noch mehr Spaß machen. Wir haben einfach viel zu viele Stunden und müssen in einer viel zu kurzen Zeit zu viel machen. Die Ferienzeit ist eigentlich dafür vorgesehen, mehrere Praktika zu machen. Und natürlich um den Stoff zu wiederholen, den man nicht verstanden hat." Auch Yeliz ist nach eigenen Angaben "leidiger Bachelor". Dementsprechend orientieren sich ihre Pläne an den Aufgaben für ihr Volkskundestudium: "Zwei Hausarbeiten, zwei Essays, eine Modul-Abschlussprüfung."

Es gibt allerdings auch Studierende, die Zeit für Urlaub und für Pflichten finden. Beides zu kombinieren gelingt der Archäologie-Studentin Anne aus München: "Ich fahre zu meinen Eltern nach München und mit einer Freundin kurz in Urlaub. Dann habe ich noch Grabung für mein Studium der Archäologie und versuche auch noch, ein Praktikum in einem Museum zu finden."

[Monja Prokscha]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung