Prof. Dr. Klaus Hasselmann wurde 2021 mit dem Nobelpreis für Physik ausgezeichnet (Foto: Stefan Hoyer/Public Address) Prof. Dr. Klaus Hasselmann wurde 2021 mit dem Nobelpreis für Physik ausgezeichnet (Foto: Stefan Hoyer/Public Address)
Prof. Dr. Klaus Hasselmann

Was ein Nobelpreisträger Studenten rät

"Ordentlich arbeiten und sich anstrengen", das rät der Nobelpreisträger Prof. Dr. Klaus Hasselmann den Studierenden von heute. "Alles verstehen und nicht schwänzen", fügte er noch hinzu. Pointer hatte dem Wissenschaftler diese Frage gestellt, als er sich am Freitag, 4. Februar, ins Goldene Buch der Stadt Hamburg eintrug. "Verstehen, was los ist. Und wenn Sie es verstanden haben, können Sie es auch an die Öffentlichkeit weitergeben", so der Klimaforscher, Klimaforscher, Meteorologe und Ozeanologe, an die Studierenden gerichtet, weiter. Nach der Eintragung ins Goldene Buch ehrte Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher den Wissenschaftler mit einem Senatsfrühstück. Im Jahr 2021 hatte Hasselmann gemeinsam mit Syukuro Manabe und Giorgio Parisi der Nobelpreis für Physik erhalten.

Nobelpreisträger Klaus Hasselmann: Mein Rat an Studierende

Pointer Pointer | Datenschutzhinweis


Hasselmann hatte vor 50 Jahren an der Universität Hamburg Physik und Mathematik studiert, später 957 am Max-Planck-Institut für Strömungsforschung an der Universität Göttingen promoviert. Nach seiner Habilitation an der Universität Hamburg war er dort ab 1966 als Professor tätig und leitete zwischen 1969 und 1972 das Institut für Geophysik. Von 1975 bis November 1999 war er Direktor am Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg und von 1988 bis 1999 wissenschaftlicher Direktor am Deutschen Klimarechenzentrum in Hamburg. Seine Forschung hat wesentlich zum Verständnis des Systems Ozean-Atmosphäre, der Vorhersage von Meereswellen, der Entstehung natürlicher Klimavariabilität sowie der Modellierung des globalen gekoppelten Ozean-Atmosphären-Kohlenstoffkreislaufs beigetragen. Durch seine Forschungsarbeit belegte er ferner, dass der jüngste Verlauf der globalen Erwärmung vor allem auf menschliches Handeln zurückzuführen ist.

Der Nobelpreisträger Prof. Dr. Klaus Hasselmann trägt sich ins Goldene Buch der Stadt Hamburg ein (Foto: Stefan Hoyer/Public Address)Der Nobelpreisträger Prof. Dr. Klaus Hasselmann trägt sich ins Goldene Buch der Stadt Hamburg ein (Foto: Stefan Hoyer/Public Address)
Der Nobelpreisträger Prof. Dr. Klaus Hasselmann trägt sich ins Goldene Buch der Stadt Hamburg ein (Foto: Stefan Hoyer/Public Address)Der Nobelpreisträger Prof. Dr. Klaus Hasselmann trägt sich ins Goldene Buch der Stadt Hamburg ein (Foto: Stefan Hoyer/Public Address)


In seiner Karriere wurde Klaus Hasselmann mehrfach für seine herausragenden Forschungsarbeiten ausgezeichnet, unter anderem mit dem Umweltpreis der Deutschen Bundesstiftung Umwelt 1998. 2002 erhielt er die Vilhelm-Bjerknes-Medaille der Europäischen Geowissenschaftlichen Union. 2009 wurde ihm der hochdotierte BBVA Foundation Frontiers of Knowledge Award der spanischen BBVA-Stiftung in der Kategorie Klimawissenschaften verliehen.
 


 


 


[PA]

nobelpreisträger hamburg