Hochschul-Absolventen

Nur 40 Prozent in der Regelstudienzeit

published: 03.02.2014

Weniger als die Hälfte der Hochschul-Absolventen schaffen den Abschluss in der Regelstudienzeit (Foto: Public Address) Weniger als die Hälfte der Hochschul-Absolventen schaffen den Abschluss in der Regelstudienzeit (Foto: Public Address)

Im Studienjahr 2012 haben nur 39,3 Prozent der Absolventen ihren Hochschulabschluss innerhalb der Regelstudienzeit erreicht. Dies teilte das Statistische Bundesamt mit. Insgesamt 138.700 Absolventen erwarben im Wintersemester 2011/2012 und Sommersemester 2012 im Erst-, Zweit- und konsekutiven Masterstudium einen Hochschulabschluss in der regulären Zeit.

Anteil der Abschlussprüfungen

Werden zu der Regelstudienzeit noch zwei Folgesemester hinzugezählt, liegt der Anteil der erfolgreich abgelegten Abschlussprüfungen bei 77 Prozent. Das entspricht 272.000 Prüfungen. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilte, wurden 2012 insgesamt 365.800 erfolgreich bestandene Hochschulabschlüsse erreicht.


 
Über 19.000 Studiengänge, 300 Orte, 747 Hochschulstandorte

HOCHSCHULKARTE

HOCHSCHULKARTE

Mimadeo / shutterstock.com
 


Abschlüsse nach Studiengängen

Nach Studienbereichen aufgegliedert, war der Anteil der innerhalb der Regelstudienzeit plus zwei Folgesemester erzielten Abschlüssen in Verwaltungswissenschaften mit 98,7 Prozent am höchsten. Auch in Humanmedizin mit 88,4 Prozent und Sozialwesen mit 85,3 Prozent legten die Studenten einen Großteil der Prüfungen innerhalb der Regelstudienzeit plus zwei Semester erfolgreich ab. Relativ gering war der entsprechende Anteil dagegen in den Studienbereichen Germanistik mit 68,5 Prozent und Rechtswissenschaften mit 67,3 Prozent.

[PA]

Links

Statistisches Bundesamt im Web

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung