Hochschul-Studie

Zufriedene Studenten im Osten

published: 23.04.2014

Könntest du dir vorstellen, in Ostdeutschland, beispielsweise an der Universität Leipzig, zu studieren? (Foto: Public Address) Könntest du dir vorstellen, in Ostdeutschland, beispielsweise an der Universität Leipzig, zu studieren? (Foto: Public Address)

Du bist demnächst mit der Schule fertig und auf der Suche nach einem Studienplatz? Dann solltest du besonders Universitäten in ostdeutschen Städten wie Magdeburg, Wismar oder Halle in Erwägung ziehen. Denn gerade an Hochschulen in den neuen Bundesländern sind Studierende mit ihrer Studienwahl besonders zufrieden. Dies ergab die Studie "Hochschul- und Studienwahl von Studienanfänger(inne)n im Ost-West-Vergleich" des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW).


 
Über 19.000 Studiengänge, 300 Orte, 747 Hochschulstandorte

HOCHSCHULKARTE

HOCHSCHULKARTE

Mimadeo / shutterstock.com
 


Gute Betreuung

Niedrige Lebenshaltungskosten und gute Betreuung sind einige der Gründe, die für ein Studium in Ostdeutschland sprechen. Aber vor allem bei der Informationsvermittlung kommen die Unis im Osten laut der Studie gut weg. Ganze 61 Prozent der Erstsemester an den dortigen Hochschulen fühlten sich im Wintersemester 2011/2012 gut bis sehr gut über ihr Studienfach und die Universität informiert. Das sind sieben Prozent mehr als im Westen Deutschlands. Besonders beliebt sind ostdeutsche Unis gerade bei Studierenden, die ihr Abitur in Westdeutschland gemacht haben. Mehr als drei Viertel der Befragten würden sich erneut für den gewählten Bereich entscheiden. Ausschlaggebend für die Wahl ist dabei das Studienangebot und der gute Ruf der Hochschulen. Immer mehr Erstsemester zieht es deshalb in den Osten.

Gut informieren

Vielleicht gehörst auch du bald dazu? Um die richtige Uni zu finden, sollest du in erster Linie die Webseiten der Hochschulen anschauen. Diese gaben die Studierenden mit knapp 50 Prozent als ihre wichtigste Informationsquelle an. An zweiter Stelle stehen Info-Veranstaltungen wie Messen. Aber auch Internetportale über die Studien- und Berufswahl sind empfehlenswert. Wenn du dich über ostdeutsche Unis informieren möchtest, dann kannst du das auch auf der Homepage der Kampagne "Mein Campus von Studieren in Fernost" tun.

[PA]

Links

Homepage der Kampagne "Mein Campus von Studieren in Fernost"
"Studieren in Fernost" bei Facebook
"Studieren in Fernost" bei Youtube
"Studieren in Fernost" bei Twitter

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung