Statistisches Bundesamt

Mehr ausländische Berufs-Qualifikationen anerkannt

published: 11.10.2016

Letztes Jahr konnten mehr Anträge zu Anerkennungsverfahren ausländischer Berufqualifikationen bearbeitet werden (Foto: Dragon Images/shutterstock.com) Letztes Jahr konnten mehr Anträge zu Anerkennungsverfahren ausländischer Berufqualifikationen bearbeitet werden (Foto: Dragon Images/shutterstock.com)

Im vergangenen Jahr 2015 wurden in ganz Deutschland 12.666 im Ausland erworbene berufliche Abschlüsse als vollständig gleichwertig zu einer in Deutschland erworbenen Qualifikation anerkannt. Das teilte das Statistische Bundesamt mit. Im Vergleich zu 2014 wurden 10 Prozent mehr der Anträge bewilligt (11.541).


Bearbeitet wurden 2015 22.404 Anerkennungsverfahren. Darunter 19.389 Neuanträge. Davon wurden insgesamt 450 Anträge negativ beschieden. Für 5.292 Antragssteller war Ende des Jahres noch keine Entscheidung gefallen. Außedem konnten 13 Prozent mehr Anträge als im Jahr davor bearbeitet werden. 2014 schafften die zuständigen Behörden 19.806.


Die der Berufsgruppe der medizinischen Gesundheitsberufe machte 2015 mit 16.311 der 22.404 Anträge den größten Anteil der Anerkennungsverfahren aus. Davon stammen 6.603 von Gesundheits- und Krankenpflegern, 6.372 von Ärzten und 858 von Physiotherapeuten. Insgesamt etwa die Hälfte der Anerkennungsverfahren (11.046 Verfahren) bezog sich auf Abschlüsse, die innerhalb der Europäischen Union erworben wurden. Am häufigsten wurden im Jahr 2015 Anträge von Personen bearbeitet, die ihre Ausbildung in Rumänien (2.169), Polen (2.118) und Bosnien-Herzegowina (1.749) abgeschlossen hatten.



[PA]

Links

Die Pressemitteilung von Destatis

ANZEIGE

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung