Aktuelle Studie

In diesen Städten wollen die Deutschen arbeiten

published: 19.07.2019

Hamburg, Berlin und München sind die Top drei der beliebtesten Städte der Jobsuchenden  (Foto: marvent/Shutterstock.com) Hamburg, Berlin und München sind die Top drei der beliebtesten Städte der Jobsuchenden (Foto: marvent/Shutterstock.com)

Hamburg ist das Shangri-La für deutsche Arbeitnehmer - so das Ergebnis einer Analyse der Jobplattform StepStone. Demnach wird bundesweit am häufigsten nach Jobs in der Hansestadt gesucht. Die Elbmetropole liegt damit im Ranking vor Berlin und München. Zusammen vereinen die drei Städte fast 40 Prozent der Suchanfragen aller Top-30-Städte für sich. Wenig überraschend, schließlich sind die drei Städte die größten Deutschlands. Die Verteilung der Suchanfragen ist hingegen durchaus unerwartet: Berlin liegt mit mehr als doppelt so vielen Einwohnern beim Interesse der Jobsuchenden hinter der Elb-Metropole Hamburg.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Auf die drei Favoriten der Jobsuchenden, die Werte zwischen 11,5 und 13,9 Prozent der Suchanfragen für sich verbuchen können, folgt auf Platz vier Köln mit 6,6 Prozent. Auch Stuttgart, Frankfurt am Main, Düsseldorf, Hannover und Nürnberg sind in den Top 10 vertreten. Die im Bevölkerungs-Suchanfragen-Verhältnis eher schwachen Werte von Städten wie Köln oder Stuttgart sind laut StepStone eine Folge der geografischen Lage. Viele Städte seien von Ballungszentren umgeben, auf die Arbeitssuchende ausweichen könnten.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Dieses Phänomen ist wohl auch die Erklärung dafür, dass Städte im Ruhrgebiet allgemein weniger Suchanfragen verzeichneten. Obwohl Duisburg, Wuppertal, Münster, Mönchengladbach und Gelsenkirchen zu den 30 einwohnerreichsten Städten Deutschlands zählen, tauchen sie in der Liste der 30 Städte mit dem meisten Suchanfragen nicht auf.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Stattdessen platzieren sich Ulm, Mainz, Kassel, Regensburg, Darmstadt und Lübeck in dem Ranking vor den Städten des Ruhrgebiets. Besonders Ulm sticht dabei hervor: Die einwohnerärmste Stadt der "Nachrücker" ist gleichzeitig die am stärksten nachgefragte. Der Grund: Ulm beherbergt überdurchschnittlich viele attraktive Unternehmen.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Die Studie ist das Ergebnis einer Analyse von StepStone, die zwischen dem 1. Januar und dem 31. Mai 2019 durchgeführt wurde. Ausgewertet wurden Suchanfragen, die von Nutzern der Plattform gestellt wurden.

[PA]

Links

Zur Analyse der Jobplattform StepStone
StepStone im Web

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung