222222222222
Du suchst nach einem Job, den du neben deinem Studium ausüben kannst? Pointer nennt dir fünf Kriterien, auf die du achten solltest (Foto: Rawpixel.com) Du suchst nach einem Job, den du neben deinem Studium ausüben kannst? Pointer nennt dir fünf Kriterien, auf die du achten solltest (Foto: Rawpixel.com)
5 Kriterien

Darauf solltest du bei deinem Studentenjob achten

Viele Studierenden haben neben ihrem Studium einen Job, mit dem sie die knappe Kasse aufbessern. Doch bevor du dich für einen Nebenjob bewirbst, solltest du auf ein paar Dinge achten – der Studentenjob soll nämlich nicht zu einer zusätzlichen Last werden. Pointer nennt dir fünf Kriterien, auf die du achten solltest.
 


1. Dein Studentenjob macht Spaß

Das wichtigste Kriterium ist, dass du bei deinem Studentenjob Spaß hast. Denn dann arbeitest du nicht nur motivierter, sondern gehst auch gerne zur Arbeit und hast das Gefühl, dass die Zeit, die du aufbringst, gut genutzt ist. Deshalb solltest du schon in der Phase der Bewerbung sicherstellen, dass dich der Job interessiert. Wenn du dich zum Beispiel für Mode interessierst, kannst du versuchen, einen Job in einer Boutique zu ergattern. Betätigst du dich gerne sportlich, ist ein Job als Fahrradkurier für ein Restaurant oder eine Apotheke vielleicht das Richtige für dich. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Studentenjob auszuüben – also achte darauf, dass du einen findest, den du nicht nur ausübst, um Geld zu verdienen.
 


2. Der Job ist gut bezahlt

Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Bezahlung. Für einen Studentenjob bringst du viel Zeit und Energie auf, deshalb muss dein Gehalt stimmen. Mach dir klar, was du leistet und inwiefern das im Bezug zu deiner Bezahlung steht. Auch wenn du als Student meist wenig praktische Erfahrung hast, bist du trotzdem eine Arbeitskraft, die es verdient hat, angemessen bezahlt zu werden. Bevor du also einen Studentenjob annimmst, kläre deine Gehaltvorstellungen mit dem Arbeitgeber. Vielleicht fängst du mit dem Mindestlohn an und hast später die Möglichkeit, mehr Geld zu verdienen. Bei manchen Jobs hast du zusätzlich die Chance, über das Trinkgeld etwas dazuzuverdienen. Das ist vor allem in der Gastronomie der Fall.
 


3. Es gibt flexible Arbeitszeiten

Als Student musst du beim Jobben zeitlich flexibel sein. Ob wegen des Lernens für eine anstehende Prüfung oder weil du eine Hausarbeit schreiben musst: Während des Studiums kann sich deine vorhandene freie Zeit täglich ändern. Deshalb solltest du bei einem Studentenjob darauf achten, dass deine Arbeitszeiten flexibel sind. Wenn du zum Beispiel in einem Restaurant mit anderen Studenten zusammen kellnerst, könnt ihr eure Arbeitszeiten oder -schichten vielleicht untereinander tauschen. Manchmal hast du aber auch die Möglichkeit, deine Arbeitszeiten im Homeoffice selbst einzuteilen. In deinem Arbeitsvertrag ist dann eine bestimmte Stundenanzahl vorgeschrieben, die du an verschiedenen Tagen flexibel leisten kannst. Meistens wissen die Arbeitsgeber, dass Studenten vor allem Jobs mit einer flexiblen Zeiteinteilung suchen und schreiben ihre Angebote schon dahingehend aus. Suche deshalb direkt nach Studentenjobs und nicht nur nach Neben- beziehungsweise Minijobs.

4. Dein Lebenslauf profitiert

Wenn du dich entscheidest, einen Studentenjob auszuüben, kannst du bei der Suche nach einem Angebot darauf achten, dass sich dieser später gut in deinem Lebenslauf macht. Suche zum Beispiel nach Jobs, die etwas mit deinem Studienfach zu tun haben, oder solchen, die zum Gemeinwohl beitragen. In Zeiten der Corona-Pandemie kannst du als Student gut in einem Impf- oder Testzentrum arbeiten. Dieser Nebenjob bietet nicht nur flexible Arbeitszeiten, sondern macht sich zusätzlich gut in deinem Lebenslauf. Auch die klassischen Jobs als Nachhilfelehrer oder privat als Babysitter sind gut für deinen Lebenslauf: Sie zeigen, dass du Verantwortung tragen kannst. Nebenjobs, die in die Richtung deines Studienfachs gehen, bieten dir Arbeitserfahrung in Bereichen, die du vielleicht im späteren Beruf benötigst. Oftmals sind solche praktischen Erfahrungen ausschlaggebend für die Jobvergabe in der Berufswelt.
 


5. Deine Fähigkeiten werden geschult

Wenn du bei der Wahl deines Studentenjobs berücksichtigt, ob er sich gut in deinem Lebenslauf macht, kannst du zusätzlich darauf achten, welche Fähigkeiten der Job schult. Als Bedienung in der Gastronomie oder Verkäuferin in einer Boutique verbesserst du deine sozialen Kompetenzen, mitunter auch deine Menschenkenntnis. Bei einem Job, wo du beispielsweise viel digital und online arbeitest, baust du deine Computerkenntnisse aus und erlernst den Umgang mit anderen Programmen. Du kannst auch hier darauf Rücksicht nehmen, inwiefern dir die bestimmten Fähigkeiten bei der späteren Jobsuche oder in deinem Beruf zu Gute kommen. Es kommt auch oft vor, dass Studentenjobs direkt für eine bestimmte Gruppe von Studierenden ausgeschrieben sind. So richten sie sich zum Beispiel nur an Studis aus dem Marketing-Bereich oder es werden Studenten mit bestimmten IT-Kenntnissen gesucht. In diesen spezifischen Studentenjobs werden deine Fähigkeiten oder bestimmte Kompetenzen besonders geschult.



[Liz Peschel]

StudentenjobsKriterienAuswahlBewerbungnebenjobs für studentenpassende studentenjobsSpaß habenGute BezahlungGehaltflexible ArbeitszeitenLebenslaufFähigkeiten und KenntnisseSchulung Kompetenzengeringfügige beschäftigungpro woche