Die YouTube-App auf dem iPad gehört der Vergangenheit an (Foto: Public Address)Mach den Unikosmos-Wissenscheck! (Grafik: Public Address)Der Tunesier Maher Elaissi absolviert für sechs Monate ein Praktikum in Hamburg (Foto: Public Address)Immer mehr Schüler und Studenten beantragen BAföG  (Foto: Public Address)Mach den Unikosmos-Wissenscheck! (Grafik: Public Address)Diese Auswahlmöglichkeiten bietet YouTube seinen Nutzern an, um die Namensänderung abzulehnen (Screenshot: Public Address)Mach den Unikosmos-Wissenscheck! (Grafik: Public Address)

Der wöchentliche Wissens-Check

Bist du am Puls der Zeit? Nr. 365

published: 10.08.2012

Mach den Unikosmos-Wissenscheck (Grafik: Public Address)Mach den Unikosmos-Wissenscheck (Grafik: Public Address)

Gut informiert zu sein, ist immer von Vorteil, ob beim Party-Smalltalk, in der Uni oder beim Bewerbungsgespräch. Damit ihr auf die Fragen nach den Top-Ereignissen der Woche oder wichtigen Namen, Daten und Fakten nicht mit einem Schulterzucken antworten müsst, gibt es für euch den wöchentlichen Wissens-Check der Techniker Krankenkasse.

  1. Großes Hurra bei den Wissenschaftlern der amerikanischen Weltraumbehörde NASA: Ihre Marssonde ist sicher gelandet und funkt nun Bilder zur Erde. Wie heißt das Wunderwerk der Technik?

    1. Explorer

    2. Curiosity

    3. Examiner

    4. Curiology

  2. Seit zehn Jahren gibt es ein europaweit vereinheitlichtes Studiensystem mit den Abschlüssen Bachelor und Master. In welcher Stadt wurde das System damals beschlossen?

    1. Bologna

    2. Modena

    3. Lissabon

    4. Brüssel

  3. Vor fünfzig Jahren, am 9. August 1962, verstarb der weltweit gelesene deutsche Schriftsteller Hermann Hesse in Montagnola in der Schweiz. Welches Buch ist nicht von ihm?

    1. Das Glasperlenspiel

    2. Siddharta

    3. Fahrenheit 451

    4. Narziß und Goldmund

  4. Neun Millionen Euro soll ein Paket mit vier CDs gekostet haben, auf denen sich Daten von deutschen Steuersündern befinden. Welches Bundesland soll so viel Geld für die Datenträger aus der Schweiz ausgegeben haben?

    1. Nordrhein-Westfalen

    2. Bayern

    3. Baden-Württemberg

    4. Rheinland-Pfalz

  5. Das Steuern sparende "Ehegattensplitting“ soll auch homosexuellen Eheleuten zugute kommen - das fordert unter anderen die Familienministerin

    1. Leutheusser-Schnarrenberger.

    2. von der Leyen.

    3. Schavan.

    4. Schröder.

  6. Helmut Schmidt gab ein vielbeachtetes Fernsehinterview, in dem er auch von seiner neuen Lebensgefährtin Ruth Loah berichtete. Mit dem Altkanzler sprach

    1. Maybrit Illner.

    2. Frank Plasberg.

    3. Sandra Maischberger.

    4. Reinhold Beckmann.

  7. Der amerikanische Bundesstaat Texas hat mal wieder die Todesstrafe vollstreckt, was weltweite Empörung auslöste, denn der Delinquent war

    1. minderjährig.

    2. kein amerikanischer Staatsbürger.

    3. geistig behindert.

    4. erwiesenermaßen unschuldig.

  8. Aufgrund welcher Krankheit beendet der britische Schauspieler Bob Hoskins seine Karriere?

    1. Lungenkrebs

    2. Parkinson

    3. Burnout

    4. Alzheimer

  9. Lothar Herzog arbeitete zwölf Jahre lang als Butler und Bodyguard eines bekannten DDR-Politikers und veröffentlichte jüngst seine Memoiren aus dieser Zeit. Wie hieß der Arbeitgeber von Herzog?

    1. Egon Krenz

    2. Wilhelm Pieck

    3. Erich Honecker

    4. Walter Ulbricht

  10. Welche deutsche Schauspielerin verzauberte in den 80-ern als Ballerina "Anna“ die Massen und ist gerade verstorben?

    1. Anja Kruse

    2. Silvia Seidel

    3. Susanne Schäfer

    4. Monika Hansen



[TK]

ANZEIGE

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung