Der wöchentliche Wissens-Check

Bist du am Puls der Zeit? Nr. 50

published: 12.05.2006

Wissens-Check 50Wissens-Check 50

Wer im Vorstellungsgespräch einen guten Eindruck machen will, muss wissen, was in der Welt passiert. Schließlich ist der bildungsfokussierte Personalchef, der das Bewerbungsgespräch mit Quizfragen zum aktuellen Tagesgeschehen "auflockert" keine Klischeefigur aus dem Märchen. Damit du auf die Fragen nach Ministerinnen, Nobelpreisträgern oder Sportikonen nicht mit einem Schulterzucken antworten musst, gibt es für dich den wöchentlichen Wissens-Check. So hilft dir Unikosmos dabei, am Puls der Zeit zu bleiben!

  1. Irans Präsident Mahmut Ahmadinedschad hat in dieser Woche eine gute Tradition aufleben lassen: Er hat einen Brief geschrieben. Bei dem Empfänger handelt es sich um...

    1. ...das iranische Volk

    2. ...die iranische Fußball-Nationalmannschaft

    3. ...EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso

    4. ...US-Präsident George W. Bush

  2. Beim Giro d`Italia fuhr einer im Rosa Trikot des Führenden, von dem man es nicht erwartet hätte. Zumindest für die Öffentlichkeit gilt der Radprofi vom Team Gerolsteiner als Newcomer – wobei sein Nachname zweifellos auf Großes schließen lässt. Von wem ist die Rede?

    1. Bodo Beckenbauer

    2. Henryk Hannawald

    3. Stefan Schumacher

    4. Torben Thurau

  3. Äpfel sind gesund – und sie können Streitobjekte für jahrelange gerichtliche Auseinandersetzungen sein. Die Computerfirma Apple trägt das Obst ja nicht nur in ihrem Namen, auch das Firmenlogo ziert ein Apfel. Und zwar mit Recht, wie der Londoner High Court jetzt entschied, obwohl eine bekannte Musikband schon viel früher auf die Idee mit dem Apfel gekommen war. Welche?

    1. AC/DC

    2. Queen

    3. The Beatles

    4. The Rolling Stones

  4. Der deutsche Filmpreis wird verliehen und bereits im Vorfeld hat ein Film mit seinen elf Nominierungen für Furore gesorgt: „Das Leben der Anderen“ heißt er. Und der Regisseur des Werks heißt...

    1. ...Fabian Haaken von Sturmgaun

    2. ...Felix Schaellen von Winterberg

    3. ...Ferdinand Kramppen von Wetterau

    4. ...Florian Henckel von Donnersmarck

  5. Man stelle sich vor, der FC Bayern München wird Deutscher Fußballmeister und steigt gleichzeitig aus der Bundesliga ab. Absurdes Szenario? In der italienischen Seria A könnte das Absurde Wirklichkeit werden. Bilanzfälschungen, Spielabsprachen, Schiedsrichterbestechung – die Liste der Vorwürfe gegen den Club, der als Wurzel des aktuellen Fußballskandals in Italien gilt, ist lang. Es handelt sich um...

    1. ...den AC Mailand

    2. ...den AS Rom

    3. ...Inter Mailand

    4. ...Juventus Turin

  6. Wo wir gerade in Italien und beim Thema Skandale sind: Dafür ist die Politik in dem Land auch gern mal gut. Die Wahl des Präsidenten in dieser Woche verlief allerdings verhältnismäßig unproblematisch. Bei dem neuen Staatsoberhaupt handelt es sich um den 80-jährigen...

    1. ...Gabriele Fiorentano

    2. ...Giacomo Turini

    3. ...Giorgio Napolitano

    4. ...Guillermo Palermo

  7. Wem wurde in dieser Woche per Umfrage bescheinigt, der Rentner mit dem meisten Sex-Appeal in seinem Land zu sein?

    1. Alain Delon

    2. Armin Müller-Stahl

    3. Robert Redford

    4. Sean Connery

  8. Sie wollte im Bereich Finanzwirtschaft promovieren und fragte bei einem Wirtschaftswissenschaftler an der TU Dresden nach einem entsprechenden Platz. Doch die Syrerin Rola Ibrahim erhielt, laut Medienberichten, eine Absage. Womit soll der Professor seine Absage begründet haben?

    1. Mit akuter Faulheit, die es ihm nicht erlaube, Doktorandinnen zu betreuen

    2. Mit der Ansicht, Frauen seien in der Wirtschaft nur als Kellnerinnen zu gebrauchen

    3. Mit der feindseligen Haltung Syriens gegenüber westlichen Staaten

    4. Mit unangemessener Mimik und Gestik der Studentin ihm gegenüber

  9. Das so genannte Antidiskriminierungsgesetz sorgte in dieser Woche für Krach zwischen den Regierungsparteien der großen Koalition. Die SPD befürwortete Erweiterungen der EU-Richtlinien, die dem Gesetz zugrunde liegen. In der Union setzte man eher auf eine 1:1-Umsetzung. Der Kabinettsbeschluss geht nun über die Vorgaben aus Brüssel hinaus. Welches Kriterium für besonderen Schutz findet sich in dem Gesetzentwurf wieder, nicht aber in den EU-Richtlinien?

    1. Ethnische Herkunft

    2. Geschlecht

    3. Rasse

    4. Religion

  10. Bello, Bommel, Bunny, Butschi – dass Tiere Namen haben, ist für uns ja nichts Neues. Neu ist, dass es Tiere gibt, die sich selbst so etwas wie „Namen“ geben, mit denen sie sich untereinander verständigen. Das wollen jedenfalls Wissenschaftler der schottischen University of St. Andrews herausgefunden habe. Um welche Tierart handelt es sich?

    1. Chamäleons

    2. Delfine

    3. Pinguine

    4. Schimpansen



[TK]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung