Der wöchentliche Wissens-Check

Bist du am Puls der Zeit? Nr. 91

published: 23.02.2007

Wer im Vorstellungsgespräch einen guten Eindruck machen will, muss wissen, was in der Welt passiert. Schließlich ist der bildungsfokussierte Personalchef, der das Bewerbungsgespräch mit Quizfragen zum aktuellen Tagesgeschehen "auflockert", keine Klischeefigur aus dem Märchen. Damit du auf die Fragen nach Ministerinnen, Nobelpreisträgern oder Sportikonen nicht mit einem Schulterzucken antworten musst, gibt es für dich den wöchentlichen Wissens-Check. So hilft dir Unikosmos dabei, am Puls der Zeit zu bleiben!

  1. In Köln startet die Bildungsmesse „didacta“. Zentrales Thema ist die Verbesserung des deutschen Schulsystems. Wieviel Geld gab der Staat im letzten Jahr pro Kind für Schulbücher und Unterrichtssoftware aus?

    1. 3 Euro

    2. 102 Euro

    3. 20 Euro

    4. 58 Euro

  2. Dr. Gao Yaojie wird von der Hillary-Clinton-Stiftung mit dem „2007 Vital Voices Global Womens´ Leadership Award for Human Rights“ ausgezeichnet. Was ist der Grund dafür?

    1. Sie kämpfte gegen die Zubereitung von Katzen und Hunden als Nahrungsmittel.

    2. Sie deckte einen der größten Blutkonserven-Skandale Chinas auf.

    3. Sie gehört zu den bedeutensten Feministinnen des Landes.

    4. Sie fordert, Englisch als Amtssprache einzuführen.

  3. Der Filmkomponist Ennio Morricone erhielt den diesjährigen Oscar für sein Lebenswerk. In welchem Film war er nicht für die Musik verantwortlich?

    1. „Es war einmal in Amerika"

    2. „Spiel mir das Lied vom Tod"

    3. „Die rechte und die linke Hand des Teufels"

    4. „Für eine Handvoll Dollar"

  4. Am 8. März findet der Vorentscheid zum Eurovision Song Contest statt. Deutschland wählt einen Favoriten, der zum Finale nach Helsinki fahren darf. Seit wann gibt es den Grand Prix?

    1. 1956

    2. 1980

    3. 1972

    4. 1912

  5. Der amerikanische Historiker Arthur Schlesinger ist gestorben. Eines seiner Hauptwerke, „A Thousand Days“, handelt von der Amtszeit des US-Präsidenten, dem Schlesinger als Berater zur Seite stand. Um wen geht es?

    1. Bill Clinton

    2. John F. Kennedy

    3. Ronald Reagan

    4. Dwight D. Eisenhower

  6. Radsportler Jan Ullrich hat seine aktive Radsport-Karriere beendet. Er war unmittelbar vor der Tour de France 2006 wegen Dopingverdachts suspendiert worden. In welchem Jahr hatte Ullrich als erster Deutscher die Frankreichrundfahrt gewonnen?

    1. 1999

    2. 1998

    3. 1997

    4. 1996

  7. Der baden-württembergische Justizminister Ulrich Goll schließt Hafterleichterungen für den ehemaligen RAF-Terroristen Christian Klar vorerst aus. Als Grund dafür nannte Goll einen kapitalismuskritischen Text, den Klar im Januar dieses Jahres geschrieben hatte. An wen war dieser Text gerichtet?

    1. Karl-Liebknecht-Symposium

    2. Versammlung des Marxistischen Volksbundes

    3. Rosa-Luxemburg-Konferenz

    4. Kolloquium der Roten Kämpfer

  8. Laut einer Studie des Weltwirtschaftsforums gehört die deutsche Tourismusindustrie zu den drei attraktivsten der Welt. Welche zwei Länder liegen noch vor Deutschland?

    1. Österreich und Schweiz

    2. Spanien und Italien

    3. England und Frankreich

    4. Hongkong und Kanada

  9. Wetterforscher haben herausgefunden, dass die Regenwahrscheinlichkeit samstags höher ist als an anderen Tagen. Warum?

    1. Wochentags verbrauchen die Menschen mehr Strom, dessen elektromagnetische Wellen zur Verdunstung von Regenwolken beitragen.

    2. Da der Mensch wochentags aktiver ist als am Wochenende, sammelt sich in der Woche wolkenbildender Feinstaub in der Atmosphäre, an dessen Partikeln Wasserdampf kondensiert.

    3. Alle sieben Tage steht die Erde in einem bestimmten Winkel zum Mars, so dass atmosphärische Winde molekularen Wasserstoff zur Erde tragen.

    4. Die internationale Gemeinschaft der Einkaufszentren leitet samstags Wasserdunst in die Atmosphäre, um mehr Kunden in die überdachten Passagen zu locken.

  10. Bei dem Zusammentreffen der EU-Bildungsminister hat der polnische Minister Roman Giertych die Teilnehmer mit einer Äußerung verärgert. Was hat er gesagt?

    1. Polen seien schlauer als Deutsche.

    2. Er beschwerte sich über den kurzen Rock der niederländischen Kollegin Maria van der Hoeven.

    3. Er schimpfte über Homosexuelle und auf Staaten, in denen Abtreibung erlaubt ist.

    4. Er bezeichnete den Katholizismus als die einzig wahre Religion.



[TK]

ANZEIGE

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung