Video

Mission ins Weltall

published: 09.05.2014

Pointer sprach mit dem ESA-Astronauten Alexander Gerst, der Ende Mai zur Raumstation ISS fliegt (Foto: Public Address) Pointer sprach mit dem ESA-Astronauten Alexander Gerst, der Ende Mai zur Raumstation ISS fliegt (Foto: Public Address)

Der Countdown läuft: Alexander Gerst steht kurz vor seiner Reise ins Weltall. Mit der Sojus-Rakete wird der 38-Jährige zur internationalen Raumstation ISS fliegen. Vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan startet er am 28. Mai um 21.57 Uhr mitteleuropäischer Zeit zusammen mit einem russischen und einem US-amerikanischen Kollegen. Im Gepäck des Wissenschaftsastronauten und Flugingenieurs befinden sich unter anderem ein Stück Sandstein aus dem Mauerwerk des Kölner Doms und eine Kölner Stadtfahne.


 
Über 19.000 Studiengänge, 300 Orte, 747 Hochschulstandorte

HOCHSCHULKARTE

HOCHSCHULKARTE

Mimadeo / shutterstock.com
 


Der Baden-Württemberger mit einem Doktortitel in Geophysik wurde aus 8407 Bewerbern von der Europäischen Weltraumorganisation ESA für den Space-Trip ausgewählt. Auf die Mission "Blue Dot" bereitete sich Gerst drei Jahren lang vor. Pointer hat den Astronauten getroffen. Wir haben zudem das Europäische Raumfahrt-Kontrollzentrum in Darmstadt besucht und mit dem ESA-Direktor und ehemaligen Raumfahrer Thomas Reiter gesprochen. Hier siehst du unser Video!

ESA-Astronaut Alexander Gerst: In der Rakete zur ISS Der Countdown läuft: Ende Mai wird Alexander Gerst ins All fliegen. Der 38-Jährige forscht dann auf der Internationalen Raumstation ISS - zusammen mit fünf Kollegen. Auf die Mission "Blue Dot" hat ESA-Astronaut Alexander Gerst: In der Rakete zur ISS

Pointer-Video: ESA-Astronaut Alexander Gerst vor seinem Trip ins All


Public Viewing in Köln

In Köln, Sitz des Europäischen Astronautenzentrums, kann man bei dem Ereignis live mitfiebern. Eine Großbildwand auf dem Alter Markt im Herzen der Altstadt zeigt die Vorbereitungen und den Start von 20 Uhr bis 22.15 Uhr. Auf der Bühne gibt es dazu ein Talk- und Showprogramm. So singt der Neue-Deutsche-Welle-Star Peter Schilling seinen 80er-Jahre-Hit "Major Tom – Völlig losgelöst". Die Veranstaltung kostet keinen Eintritt.

Sondersendung auf phoenix

Wer nicht in Köln wohnt, kann sich über die Sondersendung auf phoenix über den Raketenstart informieren. Ab 21.00 Uhr berichtet der TV-Nachrichtensender live aus dem Deutschen Zentrum für Luft und Raumfahrt in Oberpfaffenhofen. Moderator Michael Krons spricht dabei mit dem Astronautentrainer Hans Schlegel, der ESA-Missionsdirektorin Berti Meisingen sowie dem spanischen Astronauten Pedro Duque.

[PA]

Links

Die Europäische Weltraumorganisation ESA

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung