Die Stadt Amsterdam hat viele Fahrräder und Grachten zu bieten (Foto: 4Max / Shutterstock.com) Die Stadt Amsterdam hat viele Fahrräder und Grachten zu bieten (Foto: 4Max / Shutterstock.com)
Städtereise

Amsterdam - die Stadt der Grachten

Lust aufs Reisen hat man immer. Aber muss man jedes mal weit weg fahren? Heute stellt Pointer dir die Stadt Amsterdam vor. Die Hauptstadt der Niederlande liegt in der Provinz Nordholland und hat über 800.000 Einwohner. Sie ist die größte Stadt des Königreichs und liegt teilweise unter dem Meeresspiegel.

One Day In Amsterdam | Expedia

Expedia | Datenschutzhinweis


Wie kommst du am besten hin? Es gibt mehrere Möglichkeiten, nach Amsterdam zu reisen: mit dem Bus, Auto, mit der Bahn oder dem Flieger. Bustickets gibt es ab 9 Euro One-Way mit Flixbus. Die Deutsche Bahn bietet Tickets ab 39 Euro One-Way an, während du mit dem Flieger ab 19,99 Euro in die holländische Metropole kommst. Dabei bieten Eurowings, Easyjet und KLM günstige Flüge an. Die Anreise mit dem Auto ist nicht empfehlenswert, da es in Amsterdam kaum Parkplätze gibt und diese zudem sehr teuer sind. Übernachtungsmöglichkeiten findest du ab 12 Euro zum Beispiel im A&O Hostel. Generell sind Pensionen und Hotelzimmer hier teuer.
 


Grachten, Parks und Tulpen


Amsterdam besteht nicht nur aus Tulpen, dem Rotlichtviertel, vielen Fahrrädern und historischen Gebäuden, sondern hat auch viele Parks, Cafés, den Fluss Amstel und die berühmten Grachten zu bieten. Um bei deinem Besuch Geld zu sparen, lohnt sich die Iamsterdam City Card. Mit dieser hast du freien oder vergünstigten Eintritt bei vielen Sehenswürdigkeiten, bekommst eine kostenlose Grachtenrundfahrt, kannst die öffentlichen Nahverkehrsmittel des GVB gratis benutzen, und ein Stadtplan ist auch mit dabei. Für drei Tage kostet die Karte 77 Euro.
 


Madame Tussauds, van Gogh und Anne Frank


Ein Abstecher ins berühmte Van-Gogh-Museum lohnt sich auf jeden Fall, ebenso ein Besuch im Anne-Frank Haus. Im "Amsterdam Dungeon" wird dir die düstere Geschichte der Stadt erzählt, während du bei "Madame Tussauds" viele Persönlichkeiten aus Wachs triffst. Wenn du in der Fahrradhauptstadt mit dem Drahtesel unterwegs sein willst, musst du etwa 12 Euro einplanen. Sei aber vorsichtig: Die Einheimischen heizen mit den Rädern zügig durch die Stadt. Wenn du den berühmten holländischen Käse probieren willst, lohnt sich ein Besuch in einem der Fachgeschäfte in der Innenstadt. Noch ein Geheim-Tipp: Lohnend ist auf jeden Fall auch ein halbtägiger Ausflug nach Zandvoort aan Zee. Der Ort liegt nur eine halbe Stunde Bahnfahrt von Amsterdam entfernt an der Nordseeküste. Der lange, idyllische Strand lädt zum Entspannen ein.




Coffeeshops


Wer über einen Trip nach Amsterdam nachdenkt, hat in den meisten Fällen schon von den berühmten Coffeshops gehört. Dort wird legal Marihuana und Haschisch verkauft. Hier ist Vorsicht geboten, und es müssen bestimmte Regeln eingehalten werden. Du musst dich beispielsweise immer ausweisen können. In einige Läden kommst du erst ab 21 Jahre. Harte Drogen sind auch in Amsterdam illegal. Die Ausfuhr von Drogen ins Ausland ist ebenfalls verboten - Einkäufe aus Coffeeshops eingeschlossen.

[Kristin Burzlaff]

AmsterdamReise-TippsKurz-TripGrachtenNiederlandeHollandSpar-Tippskurztrip nach amsterdam