Was man in der Schriftart Sans Forgetica liest, soll besser im Gedächtnis bleiben (Screenshot: RMIT) Was man in der Schriftart Sans Forgetica liest, soll besser im Gedächtnis bleiben (Screenshot: RMIT)
Sans Forgetica

Hilft diese Schriftart beim Lernen?

Laut einer Studie der Princeton University können wir uns Texte besser merken, wenn die Schriftart etwas schwieriger zu entziffern ist. Der Grund: Ein solcher Text lässt sich nicht leicht überfliegen, sondern verlangt genauere Beachtung. Wie der Erstautor der Studie, der Psychologe Daniel Oppenheimer, ausführt, erinnert sich dadurch unser Gehirn besser an den Inhalt. Jetzt gibt es einen Font, der sich genau diesen Effekt zunutze macht und schon im Namen darauf anspielt: Sans Forgetica.
 


Wie "t3n" berichtet, haben Designer des Royal Melbourne Institute of Technology (RMIT) in Australien diese Schriftart gezielt entwickelt, um das Lernen zu erleichtern. Jeder kann sie kostenlos im OTF-Format herunterladen. Zusätzlich gibt es eine Chrome-Erweiterung, durch die Texte im Netz in Sans Forgetica anzeigt werden können.


 

[PA]

Sans ForgeticaSchriftartFontDesignerRoyal Melbourne Institute of TechnologyRMITAustralien