Reise-Tipp

Kurztrip nach Rom

published: 08.04.2019

Das Kolosseum in Rom ist das größte antike Amphitheater der Welt (Foto: prochasson frederic / Shutterstock) Das Kolosseum in Rom ist das größte antike Amphitheater der Welt (Foto: prochasson frederic / Shutterstock)

Ein altes Sprichwort sagt: "Roma non basta una vita" – zu deutsch: Rom ist nicht in einem Leben zu besichtigen. Das trifft es ziemlich gut, denn die Hauptstadt Italiens bietet mit ihren 2500 Jahren an Geschichte unglaublich viel zu entdecken. Die ewige Stadt am Tibet schmückt sich mit einer Vielzahl von herrlichen Gebäuden, Brunnen und Plätzen. Sie ist wohl eine der kulturreichsten Städte der Welt.

Viele Wege führen nach Rom

Für die Anreise hast du mehrere Möglichkeiten. Mit dem Flugzeug brauchst du von Berlin aus ungefähr zwei Stunden, mit dem Bus elf und mit dem Zug 18 Stunden. Fliegen ist wohl die bequemste Option - und du kannst zudem sparen. Hin und zurück findest du bereits Angebote ab 53 Euro. Vom Flughafen Ciampino sind es 18 Kilometer in die Innenstadt. Die Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel ist nur bedingt gut. Mein Tipp: Kauf dir einen Rom City Pass. Der Flughafentransfer ist inklusive.
 

Instagram Post

My main source of transportation in Rome, besides my precious feet ???????????was the underground ????. I purchased a 48 hour subway pass that was definitely not more than 15/16€. One awesome thing about Rome is that once you’re at Roma Termini, the central station, it’s easy to be guided to different parts of the city. A lot of hostels and restaurants will usually say how far they are from Centrale Roma to give tourists a good idea of distance. Many of the stations are also named after its famed landmark like the ‘Colosseo’ (Colosseum) or the ‘Basilico S. Paolo’ (St. Paul’s Basilica). But be warned! If that is the case then it will be a busy station!! . . . . . . . . . #studenttravel #semesterabroad #blackandabroad #cieeberlin #deutschland #europe #berlin #centraleroma #romatermini #romecentralstation #amsterdam #wittenberg #paris #dresden #rome #potsdam #hamburg #metrolaurentina #romemetro #vaticancity #G27 #vaticanmuseum #studentabroad #roma #hellorome

— blaireontheborder November 25, 2018

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


In Rom gibt es wie in vielen anderen Großstädten einen öffentlichen Nahverkehr. Hierzu zählen die Metro, Linienbusse, Straßenbahn, Lokalzüge und Regionalzüge. In Rom gibt es aufgrund der vielen denkmalgeschützten Areale nur drei Metrolinien. Lediglich eine davon fährt am Rand des Zentrums entlang, die Metrolinie A. Daneben gibt es noch verschiedene Anbieter von "Hop on hop off"-Bussen, die um das Stadtzentrum zirkulieren. Außerdem gibt es in Rom Trams. Meine Empfehlung ist es, die Innenstadt zu Fuß zu erkunden, da das System der Buslinien verwirrend ist, und es oft keinen genauen Fahrplan gibt.

Unterkunft

Rom ist eine teure Stadt. Dies gilt auch für die Hotel-Preise. Deshalb lohnt es sich, über Hostelworld oder Airbnb nach einer Unterkunft zu schauen. Dort kannst du verhältnismäßig günstig ein Zimmer oder eine Ferienwohnung mieten. Italien ist EU-Mitglied, weshalb man auch in Rom mit Euro bezahlt.

Dolci, Pizza und Gelato

Es gibt kein Land der Welt, in dem Essen, Trinken und Genießen derart tragende Rollen spielen wie in Italien. Aber Achtung! Auch in Rom ist nicht alles Gold, was glänzt. Gerade in unmittelbarer Nähe von bekannten Plätzen servieren viele Lokale wenig und vor allem schlechtes Essen für sehr viel Geld. Wie in vielen anderen Städten steigt die Qualität der Speisen, je weiter man sich von den Touristenströmen entfernt. Wenn du dir unsicher bist, ist es eine gute Idee, in deiner Unterkunft nach einem Geheimtipp für ein Restaurant zu fragen. Mittags essen die Römer meist nur eine Kleinigkeit. Street Food gibt es an jeder Ecke. Hierzu zählen vor allem Panini und Dolci, aber auch Nudelgerichte und Kebab. Die Hauptmahlzeit der Römer findet eher abends statt. Dann sind die Restaurants sehr gut besucht, daher lohnt es sich oft, vorher zu reservieren.

What to Eat in Rome


Eine Tour durch die Stadt

Eine neue Stadt zu besuchen, kann überwältigend sein, und eine Stadt wie Rom überwältigt. Daher ist eine geführte Tour durch das historische Herz eine wunderbare Möglichkeit, die Stadt kennen zu lernen. In Rom kannst du eine Free Walking Tour buchen. Die Tourguides zeigen dir die schönsten Sehenswürdigkeiten und verraten dir Insider-Infos. Du kannst sie auch mit deinen Fragen löchern.

Das Kolosseum
Starte deine Tour mit dem bekanntesten Wahrzeichen Roms - dem Kolosseum. Es ist nicht nur das größte Amphitheater der Welt, sondern gehört auch zu den sieben Weltwundern. Ein Besuch der atemberaubenden Kulisse ist ein absolutes Highlight. Ein Ein Skip the Line Ticket kostet stolze 18 Euro pro Person.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Das Pantheon
Das Pantheon ist eines der bekanntesten Bauwerke von Rom. Der Tempel zu Ehren aller Götter wirkt von außen eher unscheinbar, doch ein Besuch des Innenraumes und der beeindruckenden Kuppel lohnen sich. Der Eintritt für dieses architektonische Meisterwerk ist frei.

Forum Romanum
Das Forum Romanum ist eine der wichtigsten Ausgrabungsstätten des alten Roms und war früher das religiöse, politische und wirtschaftliche Zentrum der Stadt.
 

Instagram Post

#Roma ph: ???????? @erzagana

— roma January 4, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Der Trevi-Brunnen
Der berühmte Trevi-Brunnen ist besonders in den Abendstunden ein einzigartiger Hingucker. Dann werden das Wasser und die Figuren stimmungsvoll angestrahlt. Der Wurf einer Münze in das Becken soll Besuchern eine Rückkehr nach Rom garantieren - weshalb jedes Jahr rund 1,5 Millionen Euro in der Fontana di Trevi landen.
 

Instagram Post

#Roma ph: ???????? @gatt0

— roma August 28, 2018

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Engelsburg
Vor den Toren der Vatikanstadt erhebt sich die Engelsburg am rechten Ufer des Tiber imposant über der ewigen Stadt. Die Engelsburg hat eine lange Geschichte, die vom Mausoleum zur Verteidigungsanlage und Gefängnis bis hin zum Museum reicht. Auch die von Statuen gesäumte Brücke zur Burg hin ist ein Hingucker. Der Eintritt beträgt 14 Euro.

Die Vatikanstadt
Die Vatikanstadt ist ein absolutes Muss für Rom-Besucher. Sie bildet das Zentrum der katholischen Kirche. Zum einen besteht sie aus dem weltberühmten Petersplatz und dem Petersdom, auf dem sich regelmäßig Gläubige versammeln, um einen kurzen Blick auf den Papst zu werfen, und zum anderen aus vatikanischen Museen und kleineren Palästen und Gärten. Während einige Sehenswürdigkeiten im Vatikan kostenlos sind (Petersdom, Petersplatz), muss man für andere Attraktionen zahlen. Vatikanische Museen und die Sixtinische Kapelle kosten 17 Euro, die Kuppel des Petersdoms 8 Euro.
 

Instagram Post

#Roma ph: ???????? @mcta1960

— roma January 14, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Die Spanische Treppe
An dieser historischen Treppe ist immer etwas los. Die beeindruckende Spanische Treppe ist die breiteste in Europa. Sie lädt nach einem langen Spaziergang durch Rom zum Sitzen, Flanieren und Verzehren eines Gelato ein. Der Treppenaufgang führt ech empor zur Kirche Trinita dei Monti und ist besonders prunkvoll mit Balustraden gesäumt.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz

Die Autorin: Anna Mohme

Die Autorin: Anna Mohme

Kaffee-Junkie, Yoga-Fan, Sonnen-Liebhaberin. Anna ist in einem kleinen Dorf in Schleswig-Holstein zwischen Pferden und Heuhaufen groß geworden. Nach dem Abi packte sie das Fernweh. Nach einer Weltreise durch Australien, Neuseeland und Asien kehrte sie in ihre Geburtsstadt Hamburg zurück, um ihren Traum vom Journalismus zu verwirklichen. Für Pointer schreibt sie darüber, wie es nach der Schule weitergehen kann, über Reiseziele und leckere Rezepte.

Mehr

3 gruselige Snacks für deine Halloween-Party
Meal-Prep für die Uni: Kürbissalat mit Feta
5 App-Tipps für Präsentationen

Links

Mit dem Flixbus nach Rom
Mit dem Zug nach Rom
Tickets für die Sehenswürdigkeiten
Mit dem Flieger nach Rom
Zu Hostelworld
Zu Airbnb
Mehr Infos zum Rom City Pass

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung