Neue Studie

Instagram als Nachrichtenquelle vor Facebook

published: 13.06.2019

Instagram hat Facebook als Nachrichtenquelle der 18-24-Jährigen überholt (Foto: tanuha200 / Shutterstock.com) Instagram hat Facebook als Nachrichtenquelle der 18-24-Jährigen überholt (Foto: tanuha200 / Shutterstock.com)

Was in der Welt passiert, bekommen 18- bis 24-Jährige derzeit oft zwischen Fotos von Sonnenuntergängen, buntem Obstsalat und selbstgemachten Burgern mit. Denn Instagram hat Facebook als Nachrichtenquelle in dieser Altersgruppe überholt. Dies lässt sich dem Reuters Institute Digital News Report entnehmen. Die deutsche Teilstudie des Reports wurde vom Leibniz-Institut für Medienforschung in Hamburg erstellt. Für die repräsentative Studie befragten die Wissenschaftler rund 2.000 Personen.

Demnach sehen fast ein Viertel (23 Prozent) bei Instagram regelmäßig Nachrichteninhalte an. Andere soziale Medien wie Facebook und YouTube kommen dagegen jeweils auf nur 22 Prozent. Auf WhatsApp erreichen Nachrichten lediglich 10 Prozent der Befragten, auf Twitter sogar nur 6 Prozent.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Allerdings sind die Nachrichten offenbar nur ein Nebeneffekt der Instagram-Nutzung. Niemand nutze Instagram, um Nachrichten zu suchen, sagte Kommunikationswissenschaftler Sascha Hölig vom Leibniz-Institut für Medienforschung in Hamburg der Deutschen Presse-Agentur. "Man bewegt sich eben dort – hauptsächlich, um Fotos von Freunden oder Essen zu sehen – und findet dann Nachrichten quasi als Beifang." Kaum jemand nutze soziale Medien als alleinige Nachrichtenquelle, so Hölig weiter. Nur drei Prozent der Befragten stützen sich nach eigenen Angaben ausschließlich darauf.

[PA]

Links

Zum Reuters Institute Digital News Report

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung