Empfehlungen

6 App-Tipps für deine Hausarbeit

published: 25.07.2019

Mit diesen Apps macht das Arbeiten für die Uni wieder Spaß (Foto: GaudiLab/Shutterstock) Mit diesen Apps macht das Arbeiten für die Uni wieder Spaß (Foto: GaudiLab/Shutterstock)

Im Studium ist gute Selbstorganisation gefragt. Zum Glück gibt es jede Menge Apps, die dich dabei unterstützen. Pointer stellt dir eine Auswahl von sechs coolen Apps vor. Da ist bestimmt auch eine für dich dabei.

"RefME"

Für viele ein Stolperstein und unter Umständen sehr zeitaufwändig ist das Zitieren beziehungsweise Erstellen von Fußnoten in Hausarbeiten. Wenn man Abzüge wegen Formfehlern verhindern will, muss man sich an klare Vorgaben halten und seine Quellen die ganze Arbeit hindurch auf die immer gleiche Weise angeben. Mittlerweile gibt es eine App, die diese mühsame Arbeit übernimmt: "RefME". Die kostenlose App hilft beim Erstellen des Literaturverzeichnisses für Hausarbeiten. Sie bietet intelligente Hilfe bei Fußnoten, indem sie durch das Scannen von Barcodes oder das Eingeben von ISBN-Nummern die richtigen bibliographischen Angaben eines Buches heraussucht und anschließend in einen vom Benutzer ausgesuchten Zitierstil überträgt.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


"CamScanner"

Ein altbekanntes Problem: Viele Büchern sind in der Bib nicht ausleihbar. Das kann ein echtes Problem sein. Mit Hilfe von "CamScanner" lassen sich Dokumente per Kamera scannen, bearbeiten und dann in der Cloud speichern. Du kannst sie sogar zusammenstellen und mit deinen Kommilitonen teilen. Dabei sorgen automatische Verbesserungssysteme und ein intelligenter Bildausschnitt für gute Qualität und Lesbarkeit. Pluspunkt: Die App gibt es in einer kostenlosen Version. In der Kaufversion der App lässt sich zusätzlich Texterkennung verwenden. Somit entfällt die langwierige Arbeit, die das Abschreiben von Textpassagen und Zitaten darstellt - ein echter Life-Saver!
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


"KnickKnacks"

Für eine Hausarbeit brauchst du Unmengen an Lektüre. Wer hat schon Lust, sich jedes einzelne Fachbuch in der Bib rauszusuchen oder teuer dafür zu bezahlen. Auf "KnickKnacks" kannst du Lehrbücher, die du wahrscheinlich nie wieder benutzen wirst, an andere Studierende verkaufen. Mit etwas Glück findest du sogar gebrauchte Lehrbücher und musst diese nicht teuer in einem Literaturgeschäft erwerben. Die Mitgliedschaft ist zu 100 Prozent kostenfrei. Du kannst dich mit deinen Facebook-LogIn-Daten bei "KnickKnacks" anmelden. Diese Webseite ist leider noch nicht als App verfügbar.
 

Instagram Post

Im Moment bekommt dieser Teil meines Bücherregals mehr Aufmerksamkeit als mir lieb ist ???? anstatt an meiner Hausarbeit weiterzuschreiben, bin ich schon wieder auf Instagram ( wer kennt es nicht ????) und wenn ich die Hausarbeit fertig habe, wartet schon eine Präsentation auf mich ???? Wie macht ihr das mit den Unibüchern? Stellt ihr sie ins Regal zu den Romanen oder versteckt ihr sie lieber? ???? Wirklich schön sehen die ja nicht gerade aus ???? #bookshelf #bücherliebe #bookstagram #instabooks #bücherregal #unibücher #bwl

— nobisbooks June 14, 2017

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


"WolframAlpha"

Auf Wikipedia-Artikel und "Gutefrage.net" solltest du bei deiner Hausarbeit nicht vertrauen. Als Tool zur Recherche unumgänglich ist deswegen die Suchmaschine "WolframAlpha", die im Gegensatz zu Google speziell nach wissenschaftlichen Artikeln und Arbeiten zu einem Sachgebiet sucht. Dabei ist das Fachgebiet völlig egal. Von Mathematik bis Philosophie handelt es sich um ein nützliches Tool zur Recherche für jeden Studierenden. Die coole App hat leider auch ihren Preis: knapp drei Euro kostet sie pro Monat.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


"Timetable"

Zeit-Management ist alles - egal ob zum Lernen, für Hausarbeiten oder bei Abschlussarbeiten. Gute Organisation nimmt viel Stress und ist der Schlüssel zum Erfolg. "Timetable" bietet genau diese Möglichkeit. Die App ist farbenfroh und simpel gestaltet. Mit dem Programm lässt sich der Unialltag gut organisieren. Auch einen Stundenplan kannst du erstellen. Dieser stellt sogar automatisch das Handy lautlos, wenn man das in einem Seminar mal vergessen haben sollte. Mega oder?!
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


"StudySmarter"

Mit Hilfe von "StudySmarter" kannst du online und per App deine Lehrmaterialien zusammen stellen, daraus Karteikarten generieren, diese markieren und mit deinen Kommilitonen teilen. Auch das Erstellen von MindMaps ist möglich. Damit bist für deine Hausarbeit, kreative Ideenfindung und deine Abschlussarbeit gewappnet. Über diesen Link bekommst du bei Studysmarter die ersten drei Monate kostenlos.

Die Autorin: Anna Mohme

Die Autorin: Anna Mohme

Kaffee-Junkie, Yoga-Fan, Sonnen-Liebhaberin. Anna ist in einem kleinen Dorf in Schleswig-Holstein zwischen Pferden und Heuhaufen groß geworden. Nach dem Abi packte sie das Fernweh. Nach einer Weltreise durch Australien, Neuseeland und Asien kehrte sie in ihre Geburtsstadt Hamburg zurück, um ihren Traum vom Journalismus zu verwirklichen. Für Pointer schreibt sie darüber, wie es nach der Schule weitergehen kann, über Reiseziele und leckere Rezepte.

Mehr

So sparst du als Student
Ein Wochenende auf Sylt
Student rappt sich zum Bachelor

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung