Demonstration am 20. September

"Fridays for Future" ruft zum globalen Klimastreik auf

published: 04.09.2019

Die Klimabewegung "Fridays for Future" hat innerhalb eines Jahres erheblich an Unterstützung gewonnen (Foto: FooTToo / Shutterstock.com) Die Klimabewegung "Fridays for Future" hat innerhalb eines Jahres erheblich an Unterstützung gewonnen (Foto: FooTToo / Shutterstock.com)

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik von "Fridays for Future" innerhalb eines Jahres statt. Unter dem Hashtag #AlleFürsKlima ruft die Bewegung alle Generationen dazu auf, auf die Straße zu gehen und für die Einhaltung des Parisabkommen und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut zu werden. Institutionen wie die Vereinte Dienstleistungsgesellschaft (Verdi), der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und der "Deutsche Kulturrat" haben ihre Unterstützung zugesagt. Denn: Klimawandel geht uns alle an!
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Mehr als eine Schülerbewegung

Seit die 16-jährige Schwedin Greta Thunberg vor einem Jahr zu streiken begonnen hat, ist eine Menge passiert - und zugleich viel zu wenig. Es wurden zwar große Reden geschwungen, aber letztlich waren das oftmals eben doch nur leere Worte, auf die keine Taten folgten. Ganz zu schweigen von denjenigen, die den Klimawandel noch immer leugnen und keinerlei Kritik annehmen, da "Kinder" in ihren Augen nichts zu sagen haben. Doch "Fridays for Future" ist längst keine Schülerbewegung mehr - nicht umsonst gibt es die Initiativen "Studis for Future", "Scientists for Future" und "Parents for Future". Um genau das zu beweisen und um zu zeigen, dass die breite Masse der Bevölkerung - und eben nicht nur der Schülerinnen und Schüler - hinter ihnen steht, ruft "Fridays for Future" dazu auf, am 20. September mitzustreiken - egal, welcher Alters- oder Berufsgruppe man angehört.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz

Die Autorin: Lena Toschke

Die Autorin: Lena Toschke

Hobby-Autorin, Philosophie-Nerd, Sportfanatikerin, Zeichenfreak: Lena kann sich nur schwer für eine Sache entscheiden. In San Francisco geboren, in Köln, Bremen und Hamburg aufgewachsen, studiert sie nun in Münster Medizin. Sie liebt die Nordsee, ihre Familie, gute Gespräche, vegetarisches Essen und das Gefühl, durch Eigeninitiative etwas erreicht zu haben. Auf Pointer schreibt Lena über aktuelle Themen und Trends rund ums Studium.

Mehr

"Ad Astra - Zu den Sternen"
FEET - "Petty Thieving"
Londoner Uni verzichtet auf Rindfleisch

Links

Zur Webseite von "Fridays for Future" in Deutschland
Zum Instagram-Account von Greta Thunberg
Zur Website von "Parents for Future"
Zur Webseite von "Scientists for Future"
Zur Webseite von Verdi
Zur Webseite des DGB
Zur Webseite des Deutschen Kulturrats

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung