Finanzen im Studium

8 Spar-Tipps für die WG

published: 11.11.2019

Gemeinsame Koch-Abende statt Lieferservice: Auf diese Weise können Wohngemeinschaften Geld sparen (Foto: Monkey Business Images/Shutterstock.com) Gemeinsame Koch-Abende statt Lieferservice: Auf diese Weise können Wohngemeinschaften Geld sparen (Foto: Monkey Business Images/Shutterstock.com)

Miete, Semesterbeitrag, Fachbücher - das Studentenleben ist wirklich nicht billig. Wenn dann noch die Finanzen in der Wohngemeinschaft Schwierigkeiten machen, sind die Ersparnisse schnell aufgebraucht. Pointer hat acht Tipps für dich, wie du und deine Mitbewohner in der WG effektiv spart.

1. Teure Verträge überprüfen

Egal ob Wasser-, Strom- oder Internetverträge - es gibt fast immer ein günstigeres Angebot. Schau dich mal auf Vergleichsportalen um! Immer wieder bieten Firmen sogar extra-günstige Tarife für Studenten an. Nur aus Bequemlichkeit solltest du nicht bei einem teuren Anbieter bleiben. Ein Wechsel ist gar nicht so aufwändig, und auf Dauer kannst du viel Geld sparen.

2. Wasser und Strom sparen

Auch wenn du für deine WG einen günstigen Wasser- und Stromvertrag ergattert hast, kannst du noch weiter sparen. Achte einfach darauf, deinen Wasser- und Stromverbrauch zu reduzieren. Wenn der Gesamtverbrauch am Ende eines Jahres niedriger ist als der zuvor berechnete und per Abschlag bezahlte Verbrauch, bekommt deine WG Geld zurück. Damit kann die WG-Kasse dann wieder aufgefüllt werden. Deswegen schalte immer das Licht aus, wenn du den Raum verlässt. Lasse den Wasserhahn nicht unnötig lange laufen und verwende Energiesparlampen.
 

Instagram Post

Das schönste am Leben im Wohnheim? Die großen Gemeinschaftsküchen eignen sich wunderbar für einen gemeinsamen Kochabend. Das ist natürlich nur einer der Vorteile. Lebt jemand aus unserer noch kleinen Community in einem unserer Wohnheime? Was ist für euch das Beste daran? #studentslife #kochabend #wohnheim #studentenwohnheim #stwgreifswald #studentenwerk #studierendenwerk #wohnen #studieren

— studierendenwerkgreifswald August 26, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


3. Gemeinsam Kochen

Anstatt wieder Essen zu bestellen, solltet ihr öfter alle zusammen kochen. Selber kochen ist meistens nicht nur viel gesünder, sondern auch wesentlich günstiger als der Lieferservice. Wenn ihr davor noch gemeinsam einkaufen geht, könnt ihr sicher sein, dass niemand für unnötige Dinge Geld ausgibt. Eine solche Aktion macht nicht nur Spaß, sondern spart auch Geld. Einmal in der Woche könnt ihr auch zusammen ein "Resteessen" machen. So werden übrig gebliebene Lebensmittel verwendet, bevor sie schlecht werden.

4. Zimmer untervermieten

Jemand von euch geht für ein paar Monate ins Ausland und das Zimmer bleibt leer? Damit du in dieser Zeit nicht mehr Miete zahlen musst, kannst du das freie Zimmer für diese Zeit untervermieten. Dann bleibt niemand auf anfallenden Kosten sitzen, und ein anderer freut sich, vielleicht seinen eigenen Auslandsaufenthalt oder Praktikumszeitraum bei euch zu verbringen. Sprich dich dafür aber mit deinen Mitbewohnern und dem Vermieter ab, um Missverständnisse zu vermeiden.
 

Instagram Post

SATURDAY. My room is a mix of my own furniture (couch, desk, chair, shelf, etc) and of some that were already there. Pretty handy when it comes to moving again :D love the wooden floor in my room ?? . #atmine #kleinerfeinerfeed #howilive #solebich #wgzimmer #flatsharing #interior #interiorlover #interior4inspo #wohnen #living #schönerwohnen #interiordecor #wohnzimmerideen #plantsmakepeoplehappy #plantlover #frankfurtliving #interiorinspo #hyggelig #interiør #wohnklamotte #couchstyle #nordicliving #nordicstoriesde #wohnkonfetti #interiorfunfactory

— nina_loudesign May 18, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


5. WG-Flohmarkt

Anstatt alles wegzuschmeißen, was du nicht mehr brauchst, veranstalte mit deinen Mitbewohnern einen WG-Flohmarkt. Es gibt in eurer Wohnung bestimmt mehr unnütze Dinge, als du denkst. Sucht gemeinsam alles zusammen, was ihr gerne verkaufen wollt, und reserviert einen Platz auf dem nächsten Flohmarkt. Auf diese Weise füllt ihr die WG-Kasse und werdet eure alten Sachen los. Auch Kleidung könnt ihr so verkaufen oder ihr tauscht eure Sachen erstmal innerhalb der WG. So bekommt ihr neue Klamotten, ohne dafür Geld zu bezahlen.
 

Instagram Post

Hallo Bielefeld! #wgflohmarkt #wgflohmarktbielefeld #wirerobernneneuestadt #bielefeld #trödelaction #Flohmarkt #aufdieschnäppchen #hinterhof

— wgflohmarkt June 16, 2018

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


6. DIYs und Upcycling-Projekte

Die Möbel, die sich auf dem Flohmarkt nicht verkauft haben, musst du trotzdem nicht wegschmeißen. Mit tollen Upcycling-Projekten erschaffst du aus dem alten ein ganz neues Möbelstück. So kannst du alte Dinge einfach umfunktionieren, anstatt ständig etwas Neues zu kaufen. Mit DIYs kannst du auch Vasen, Regale oder Sofas selbermachen. Nachhaltiger und günstiger geht es kaum!
 

Instagram Post

Habe ich Euch schon mal unsere gemütliche Chill-Ecke gezeigt? Nein? Na, dann wird's Zeit.. . Das ganze ist easy und schnell gebaut. Paletten aufgestellt, klappbare Gästematratze drauf und fertig. Beim kleinen Teil war das ganze etwas aufwändiger, da ich einen Schaumstoff gekauft habe und den Outdoor-Bezug dann selbst genäht habe. Soll ja alles irgendwie zusammenpassen auf der Terasse. . . Für nächstes Jahr würde ich die Paletten gerne noch mit den gleichen Brettern wie der Sichtschutz dahinter verkleiden. Und ein paar Outdoor-Kissen gibt's dann sicherlich auch noch.. . . . . #palettensofa #palettenstyle #chillecke #lounge #europalette #outdoorsofa #liegestuhl #diy #sichtschutz #holzterasse #holzsichtschutz #gräserimtopf #myhome #solebich

— hausnr_6 August 31, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


7. Ausgaben überblicken mit "Splid"

Es gibt Hilfsmittel, mit denen ihr die WG-Finanzen im Blick behaltet. Mit der App "Splid" kannst du genau sehen, wer wem noch Geld schuldet. Jeder trägt seine Ausgaben in der App ein. Direkt zeigt sie dann allen Mitbewohnern an, wer wieviel Geld ausgegeben hat. Damit hat das ewige Aufheben der Kassenbons ein Ende. Mit diesem ständigen Überblick kann jeder sehen, wie viel Geld ausgegeben wird. Dadurch fällt euch auch viel besser auf, welche Ausgaben möglicherweise reduziert werden können.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


8. Befreiung von GEZ-Gebühren

Prüf auf jeden Fall, ob deine WG von den GEZ-Gebühren befreit werden kann. Wenn alle Bewohner der WG BAföG bekommen, seid ihr vom Rundfunkbeitrag befreit und könnt immerhin fast 20 Euro monatlich sparen. Auf dem Formular gebt ihr einfach die BAföG-Bezüge an. Schon habt ihr eine Rechnung weniger, die beglichen werden muss.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz

Die Autorin: Hannah Reuter

Die Autorin: Hannah Reuter

Hobbyköchin, Schoko-Junkie, Ordnungsfreak: In Hannover geboren und aufgewachsen, unternahm Hannah nach dem Abi eine Interrailreise quer durch Europa. Anschließend zog sie der Traum vom Journalismus in die Medienstadt Hamburg, wo sie seit 2018 Politikwissenschaft studiert. Sie liebt es zu reisen, erkundet momentan aber vor allem ihre Wahlheimat. Für Pointer schreibt Hannah über Themen rund ums Studium und den Uni-Alltag.

Mehr

Welcher Sport-Studiengang passt zu mir?
Der kommunikative Lerntyp - diskutieren und lernen
Gutes tun mit wenig Geld

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung