Studieren im Ausland

Das musst du bei einem Studium im Ausland beachten

published: 04.10.2020

Wenn du in Deutschland keinen Studienplatz bekommen hast, ist ein Studium im Ausland eine mögliche Option (Foto: William Perugini/Shutterstock.com) Wenn du in Deutschland keinen Studienplatz bekommen hast, ist ein Studium im Ausland eine mögliche Option (Foto: William Perugini/Shutterstock.com)

"Ein Studium im Ausland wäre für mich die einzige Möglichkeit gewesen, Tiermedizin zu studieren, ohne jahrelang auf einen Studienplatz warten zu müssen," sagt Jil Wiedemann. So wie ihr geht es vielen Studierenden. Die Zulassungsbeschränkungen in Deutschland sind für einige gefragte Studiengänge sehr hoch und ermöglichen manchmal nur Schülern mit Einser-Abitur das Wunschstudium. Deswegen weichen einige angehende Studierende auf das europäische Ausland aus. In Zeiten von Corona ist dabei jedoch eine noch ausführlichere Beschäftigung mit deinem Zielland als sonst notwendig. Informiere dich unbedingt eingehend über die dort geltenden Corona-Regeln und kläre vor deiner Planung ab, ob du zurzeit überhaupt einreisen darfst und wie du dich vor Ort verhalten musst.

Auch die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes können dir aktuell bei der Entscheidung für oder gegen ein Studium im Ausland helfen: Rät das Auswärtige Amt von Reisen in dein Wunschland ab, solltest du dir genau überlegen, ob du dieses Risiko eingehen willst und ob du mit den Konsequenzen, wie etwa verpflichtender Quarantäne bei Besuchen in Deutschland, umgehen kannst. Im Folgendén erfährst du, was du bei einem Studium im Ausland über die Corona-Regelungen hinaus beachten solltest und welche Erfahrungen Studenten bei ihrer "NC-Flucht" vor Beginn der Coronavirus-Pandemie gemacht haben.


 
Über 19.000 Studiengänge, 300 Orte, 747 Hochschulstandorte

HOCHSCHULKARTE

HOCHSCHULKARTE

Mimadeo / shutterstock.com
 


In welchem Land soll ich studieren?

Die beliebtesten Ausweichländer für "NC-Flüchtlinge" im europäischen Ausland sind Österreich, die Schweiz und die Niederlande. Österreich und die Schweiz bieten den klaren Vorteil, dass du dein Studium auf Deutsch absolvieren kannst. Wenn Englisch nicht gerade dein Lieblingsfach war, liegen diese Länder als gute Wahl nahe. In den Niederlanden werden einige Studiengänge zusätzlich zu Holländisch auch auf Englisch angeboten. Neben diesen drei Ländern wird Osteuropa für Studenten immer attraktiver. Dort werden viele Studiengänge auf Englisch und sogar einige auf Deutsch angeboten. Die Studiengebühren sind mit knapp 6.000 Euro pro Semester allerdings verhältnismäßig hoch. Da die Universitätsstädte in Osteuropa beliebt sind, kannst du die hohen Studiengebühren nicht mit geringeren Lebenshaltungskosten ausgleichen. Wo die Nachfrage hoch ist, sind auch die Mieten nicht günstig. Wenn du dich also für ein Land entscheidest, solltest du neben der Sprache auch die Studiengebühren, Zulassungsvoraussetzungen und die Formalitäten beachten. Und im Moment solltest du auch darüber informiert sein, wie dein Wunschland mit der Corona-Pandemie umgeht und welche diesbezüglichen Regeln dort gelten.
 

Instagram Post

March 25, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Welche Kosten kommen auf mich zu?

Jil Wiedemann hat sich aufgrund der großen Distanz zu ihren Freunden und der Familie gegen ein Studium im Ausland entschieden. Aber auch die hohen Kosten waren für die 20-Jährige ein wichtiger Faktor. Je nachdem, in welchem Land und an welcher Hochschule du studieren willst, liegen die Kosten zwischen einigen Hundert und mehreren Tausend Euro pro Semester. Das hängt maßgeblich davon ab, ob du dich für eine staatliche oder private Hochschule entscheidest. Anders als in Deutschland können aber auch staatliche Unis im Ausland ziemlich teuer sein. In den Niederlanden zahlen Studenten für ihr Studium etwa 2.000 Euro pro Jahr. Im Vergleich zu den deutschen und österreichischen Studiengebühren von meist 300 bis 400 Euro pro Semester sind diese Kosten ziemlich hoch.

Zusätzlich zu den Studiengebühren musst du logischerweise Miete und andere Lebenshaltungskosten bezahlen. Auch diese Preise variieren sehr stark. Sie liegen in vielen Ländern auf einem höheren Niveau als in Deutschland. Besonders in gefragten Studentenstädten wie Amsterdam, Wien oder Budapest sind die Mieten zum Teil sehr hoch und der Wohnungsmarkt ist angespannt. Prüfe deswegen genau, ob du einen Anspruch auf BAföG hast. Auch wenn du im Ausland studierst, kannst du diese Förderung erhalten.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Welche Anforderungen muss ich erfüllen?

Auch im Ausland sind die Studiengänge oft nicht frei zugänglich. Statt des NC-Systems wie in Deutschland setzen Hochschulen im europäischen Ausland oft auf Eignungstests und die Kombination der Abiturfächer. Am bekanntesten ist sicherlich der Medizinertest, der beispielsweise in Österreich die Vergabe der Studienplätze für Medizin regelt. Dieses Verfahren ist grundsätzlich offen für alle angehenden Studenten, unabhängig von ihrer Abiturnote. Unterschätze es nicht. Robin Kisabacak hat den Test 2019 in Österreich gemacht und nicht die benötigte Punktzahl erreicht. Er findet die Studienplatzvergabe "dennoch schlauer geregelt als hierzulande" und will es noch einmal probieren. Der Medizinertest sei super schwierig gewesen, aber wenn man vorher sehr viel lerne, vermutlich machbar, sagt der 20-Jährige.

Robin findet es gut, dass nur diejenigen einen Studienplatz bekommen, die sich wirklich anstrengen, ohne dass sie jedoch ein Einser-Abitur benötigen. Dadurch ist der Ausleseprozess auf eine andere Art gegeben. In die Abiturnote fließen schließlich auch Fächer ein, die für einen angehenden Mediziner weniger wichtig sind. Beim österreichischen Medizinertest liegt der Fokus auf den Fächern Biologie, Physik, Chemie und Mathe. Hinzu kommen Fragen zum Textverständnis und zu kognitiven Fähigkeiten. Auch sozial-emotionale Kompetenzen werden im Test geprüft. Manchmal reicht es, wenn du Englisch bis zum Abitur im Unterricht hattest und manchmal brauchst du eine zusätzliche Bestätigung durch den TOEFL- oder IELTS-Test.
 

Instagram Post

November 7, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Ist die Sprachbarriere ein Problem?

Ob du mit einem Studium auf Englisch zurechtkommst, hängt logischerweise hauptsächlich von deinen Englischkenntnissen ab. Die Sprachbarriere kannst du umgehen, wenn du dich für ein Studium in Österreich oder der Schweiz entscheidest. In den Niederlanden zum Beispiel laufen beliebte Studiengänge hingegen oft auf Englisch ab. Luca Lorenz studiert Psychologie in Groningen und sieht das Studium auf Englisch nicht als Problem. Die meisten Fachtexte seien in vielen Fächern auch bei einem Studium in Deutschland auf Englisch, warum dann also nicht gleich auf Englisch studieren? Der 21-Jährige findet die englischen Texte teilweise sogar hilfreich, weil er sie viel genauer lese und sich die Fachbegriffe besser herleiten könne. "Wenn man nicht besonders gut in Englisch ist, dann könnte es aber echt schwierig werden, weil manche Texte es echt in sich haben", gibt Luca zu Bedenken. Du solltest daher genau überlegen, ob du dir ein Studium auf Englisch zutraust und vielleicht ein paar Texte zum Ausprobieren lesen.
 

Instagram Post

November 25, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Welche formellen Regelungen muss ich beachten?

Die Sprachbarriere beschränkt sich nicht auf das Studium. Auch in Bezug auf die Anmeldung an deinem neuen Wohnort, das Eröffnen von Bankkonten und andere Formalitäten könnte die Fremdsprache zum Problem werden. In den Niederlanden hat Luca grundsätzlich gute Erfahrungen gemacht. Die Englischkenntnisse sind in Holland sehr gut, aber einige Internetseiten, die der Psychologie-Student für Online-Anmeldungen brauchte, waren nicht auf Englisch verfügbar. Das erschwert die organisatorischen Aspekte eines Studiums im Ausland extrem. Die Wohnungssuche verursacht wie auch in vielen deutschen Städten Probleme, ebenso die Beantragung der BSN-Nummer. Für diese Bürgerservicenummer brauchst du einen festen Wohnsitz in den Niederlanden, aber viele Vermieter möchten die BSN-Nummer wissen, damit du die Wohnung überhaupt bekommst. Derartige Formalitäten sind besonders am Anfang des Studiums nervig. "Man muss sowas halt vorher wissen", meint Luca. Dann könne man sich auf die Situation einstellen und Lösungen finden.

Im deutschsprachigen Raum sind diese Formalitäten meist etwas einfacher gestaltet, aber auch bei einem Studium in Österreich oder der Schweiz musst du Dinge beachten. Frag zum Beispiel bei deiner Krankenkasse nach, wie ein Auslandsstudium sich auf deine Versicherung auswirkt. Unfall- und Haftpflichtversicherung müssen auch im Ausland weiterhin gültig sein. Du brauchst zudem eine Meldebescheinigung an deinem aktuellen Wohnort. Informiere dich dafür über die spezifischen Bestimmungen deiner Unistadt.
 

Instagram Post

November 21, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Welche Vorteile bietet ein Studium im Ausland?

Neben den NC-unabhängigen Zulassungsvoraussetzungen bietet ein Studium im Ausland zahlreiche weitere Vorteile. Mit einem englischen bzw. internationalen Abschluss hast du in Zukunft andere Möglichkeiten. Besonders wenn du im englischsprachigen Ausland arbeiten willst, ist ein Studium auf Englisch zu empfehlen. Darüber hinaus sollte sich deine Entscheidung für einen Studienstandort auch auf die Qualität der jeweiligen Hochschule und auf den dortigen Aufbau deines Wunschstudiengangs beziehen. Manchmal haben ausländische Hochschulen einen höheren Standard als in Deutschland und sind fortschrittlicher konzipiert. Besonders in Bezug auf die Digitalisierung haben deutsche Hochschulen noch einiges aufzuholen. Ein Studium im Ausland stellt außerdem eine wertvolle persönliche Erfahrung dar. Auf diese Weise kannst du über dich hinauswachsen und in einem anderen Land Erfahrungen, Freunde und berufliche Kontakte sammeln.

Die Autorin: Hannah Reuter

Die Autorin: Hannah Reuter

Hobbyköchin, Schoko-Junkie, Ordnungsfreak: In Hannover geboren und aufgewachsen, unternahm Hannah nach dem Abi eine Interrailreise quer durch Europa. Anschließend zog sie der Traum vom Journalismus in die Medienstadt Hamburg, wo sie seit 2018 Politikwissenschaft studiert. Sie liebt es zu reisen, erkundet momentan aber vor allem ihre Wahlheimat. Für Pointer schreibt Hannah über Themen rund ums Studium und den Uni-Alltag.

Mehr

6 Tipps für deine Bewerbung um ein Gründerstipendium
Start-up gründen im Studium: Das solltest du beachten
Vermeide diese 8 Fehler beim Bewerbungs­schreiben

Links

Der TOEFL-Test im Web
Der IELTS-Test im Web
Hier geht's zu den Reisehinweisen des Auswärtigen Amtes

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung