Klausurenphase

Lieber in der Bib oder zuhause lernen?

published: 15.01.2020

In der Bib können sich viele Studenten besser konzentrieren, aber gemütlich ist es dort nicht (Foto: Oleggg/Shutterstock.com) In der Bib können sich viele Studenten besser konzentrieren, aber gemütlich ist es dort nicht (Foto: Oleggg/Shutterstock.com)

In der Klausurenphase bist du oft den ganzen Tag mit Lernen beschäftigt. Dabei ist es wichtig zu wissen, wo du am besten lernen und dich konzentrieren kannst. Viele Studenten schwören auf die Bibliothek als der perfekte Ort zum Lernen. Andere fühlen sich zuhause wohler und können sich an ihrem eigenen Schreibtisch besser konzentrieren. Damit du für dich den richtigen Ort zum Lernen findest, stellt Pointer die beiden Varianten einander gegenüber.

Diese Vorteile bietet die Bib

1. Äußerer Zeitplan
In der Bib musst du dir nicht unbedingt einen eigenen Zeitplan erstellen. Die Öffnungszeiten geben dir automatisch vor, wann du lernen kannst. Dieser Zeitraum mag dir erstmal lang vorkommen, aber die Zeit vergeht schnell, wenn du produktiv bist. Durch die begrenzten Plätze bist du quasi gezwungen, früh da zu sein, um einen guten Platz zu bekommen. Auf der anderen Seite kommst du auch nicht in Versuchung, länger zu lernen, als du dir vorgenommen hast, da die Bib irgendwann schließt. Nur die Pausen musst du dir wie zuhause selber einteilen.
 

Instagram Post

In den heutigen Tag bin ich an meinem liebsten Bib-Platz und mit Strafrecht gestartet. Könnte schlimmer kommen, oder? Weiter ging es mit einer Vorlesung im Strafrecht und einem Tutorium im Sachenrecht. Die Zeit bis zum abendlichen Englischkurs wurde in einem New York inspirierten Café, mit einem kurzen Spaziergang im englischen Garten und einer weiteren, kurzen Strafrechts-Session verbracht. Der Termin des Englischkurses (Mittwoch Abend von 18-20 Uhr) ist natürlich denkbar ungünstig. Trotzdem freu ich mich jede Woche darauf, Englisch zu hören und sprechen zu dürfen. Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit ist die Sehnsucht nach Covent Garden und der beleuchten Oxford Street doch ziemlich groß! Ihr merkt, mein Fernweh steigt. Habt ihr auch eine liebste Veranstaltung in der Woche? Vielleicht auch etwas nicht traditionell juristisches?

— rechtsgeschichten November 13, 2019

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


2. Trennung von Freizeit und Lernen
Sobald du die Bib verlassen hast, beginnt deine Freizeit, und du kannst die Klausurinhalte zumindest bis zum nächsten Tag ausblenden. Du kannst abschalten und musst nicht ständig ein schlechtes Gewissen haben, wenn du dir eine Pause vom Lernen gönnst. Das kann zwar auch funktionieren, wenn du zuhause lernst, fällt vielen Studenten aber schwerer. Ein Ausgleich zum Alltag der Klausurenphase ist wichtig, um das Gelernte verarbeiten zu können und am nächsten Tag wieder mit Elan in die Vorbereitung zu starten.

3. Umgebung fördert die Konzentration
In der Bib gibt es wenig, was dich von der Klausurvorbereitung ablenkt. Du kannst dich voll und ganz auf die Inhalte konzentrieren. Der Haushalt und deine Mitbewohner werden ausgeblendet. Auch die anderen Studenten in der Bib, die sich auf ihre Klausuren vorbereiten, können dich motivieren und damit zu deiner Konzentration beitragen. Wenn du dann noch dein Handy im Spind lässt, bleibt kaum noch eine Ablenkungsquelle übrig. Zuhause dagegen fällt dir schnell ein, was du noch alles erledigen musst - und schon hast du den Tag mit Aufräumen und Putzen verbracht statt mit Lernen.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


4. Kontakt zu Kommilitonen
Spätestens wenn du eine Pause in der Mensa einlegst, triffst du auf Kommilitonen, die in derselben Lage sind wie du. Ihr könnt euch untereinander austauschen und schwierige Themen vielleicht kurz gemeinsam diskutieren. Damit erleichterst du dir das Lernen enorm und bekommst besser mit, auf welche Aspekte sich deine Freunde konzentrieren. Vielleicht kannst du ja den einen oder anderen Tipp von deinen Kommilitonen bekommen. Bei dir zuhause bist du auf dich allein gestellt. Wenn du niemanden hast, mit dem du dich austauschen kannst, lässt du dich von schwierigen Themen schneller verunsichern.

Dies spricht dafür, zuhause zu lernen

1. Kein langer Anfahrtsweg
Je nachdem wie lange du brauchst, um die Bib zu erreichen, lohnt es gar nicht erst loszufahren. Die Fahrtzeit könntest du effektiver nutzen und direkt zuhause anfangen zu lernen. Warum solltest du eine Stunde für den Weg hin und zurück verschwenden, wenn die wertvolle Zeit bis zur nächsten Klausur ohnehin immer weniger wird. Zuhause nutzt du die Zeit sinnvoller. Du kannst schließlich jede Minute gebrauchen.
 

Instagram Post

This was our final break right until exams now and I’m absolutely not ready to go back yet! The holidays have just flown by, as they always do and I’ve been the complete opposite of productive. When do you go back?

— lifeofamedic_ January 3, 2020

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


2. Ruhige Umgebung
Auch in der Bib ist es nicht immer ruhig. Besonders wenn du nur noch einen Platz neben der Tür abbekommen hast, wird dich die Unruhe früher oder später stören. Wo viele Menschen sind, kann es nie ganz still sein. Der eine kommt, ein anderer geht. Es wird gehustet, geniest und in den Sachen gekramt. Da ist es vermutlich bei dir zuhause wesentlich leiser. Einen zu lauten Mitbewohner kannst du zudem einfacher an deine Klausuren erinnern als die Unruhestifter in der Bib.

3. Gemütliche Atmosphäre
Den ganzen Tag auf einem harten Holzstuhl sitzen und in der stickigen Bib arbeiten? Keine schöne Vorstellung. Die Atmosphäre dort ist nicht gerade gemütlich. Im Sommer zu warm, im Winter zu kalt, und wenn du dann noch um einen guten Platz kämpfen musst, ist die Motivation endgültig verschwunden. Zuhause hast du deinen bequemen Schreibtischstuhl und alle Materialien zum Lernen griffbereit. Du hast keinen langen Weg zur Toilette und kannst dir etwas zu essen an den Schreibtisch holen. Auch die gemütliche Jogginghose zuhause trägt zur Wohlfühlatmosphäre beim Lernen bei.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


4. Keine Bindung an Öffnungszeiten
Jeder hat seinen ganz eigenen Rhythmus und Phasen, in denen er oder sie besonders gut lernen kann. Wenn deine produktiven Phasen nicht mit den Öffnungszeiten der Bib übereinstimmen, hast du garantiert Probleme, überhaupt noch einen Platz zu bekommen. Einige Studenten können erst nachts konzentriert arbeiten, wenn die Bib schon lange geschlossen hat. Zuhause kannst du deine Zeit flexibel einteilen und bist nicht auf Öffnungszeiten und einen freien Platz angewiesen.


 
Über 19.000 Studiengänge, 300 Orte, 747 Hochschulstandorte

HOCHSCHULKARTE

HOCHSCHULKARTE

Mimadeo / shutterstock.com
 

Die Autorin: Hannah Reuter

Die Autorin: Hannah Reuter

Hobbyköchin, Schoko-Junkie, Ordnungsfreak: In Hannover geboren und aufgewachsen, unternahm Hannah nach dem Abi eine Interrailreise quer durch Europa. Anschließend zog sie der Traum vom Journalismus in die Medienstadt Hamburg, wo sie seit 2018 Politikwissenschaft studiert. Sie liebt es zu reisen, erkundet momentan aber vor allem ihre Wahlheimat. Für Pointer schreibt Hannah über Themen rund ums Studium und den Uni-Alltag.

Mehr

Deine Bucket List für die Semesterferien
Vom Morgen­muffel zum Früh­aufsteher
Minimalismus für Anfänger: So wirst du deinen Ballast los

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung