Semesterferien

So nutzt du die vorlesungsfreie Zeit sinnvoll

published: 05.02.2020

Bei einem Praktikum sammelst du wertvolle Erfahrungen. Pointer hat weitere Tipps, wie du die Semesterferien produktiv nutzt (Foto: fizkes/Shutterstock.com) Bei einem Praktikum sammelst du wertvolle Erfahrungen. Pointer hat weitere Tipps, wie du die Semesterferien produktiv nutzt (Foto: fizkes/Shutterstock.com)

Die meisten Studenten haben in den Semesterferien nicht wirklich frei, sondern sie müssen Klausuren und Hausarbeiten schreiben. Wenn du mit diesen Pflichtaufgaben fertig bist, gibt es noch viele Möglichkeiten, deine Zeit effektiv zu nutzen. Damit du in der vorlesungsfreien Zeit dein Studium und deinen Berufseinstieg nicht aus den Augen verlierst, hat Pointer fünf Vorschläge, was du Sinnvolles mit deinen Ferien anfangen kannst.

1. Praktikum

Ein Klassiker im Semesterferien-Programm ist das Praktikum. In vielen Studiengängen wird von den Studenten gefordert, ein Pflichtpraktikum zu absolvieren. Wegen des allgemeinen Zeitmangels wird dies meistens in die Semesterferien geschoben. Es ist sinnvoll, deine freie Zeit für das Pflichtpraktikum zu nutzen. Auf der einen Seite kommst du dadurch in deinem Studium weiter und kannst einen weiteren Bestandteil abhaken. Andererseits sammelst du während eines Praktikums wertvolle Erfahrungen, dir die bei der Berufsfindung und beim Berufseinstieg behilflich sein werden. Auch wenn du dein Pflichtpraktikum schon absolviert hast, kann es nie schaden, dir noch ein weiteres Unternehmen anzuschauen und ein zusätzliches Praktikum zu machen. So erfährst du, welche Tätigkeiten und Firmen dir liegen. Freiwillige Praktika machen sich auch sehr gut im Lebenslauf.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


2. Ehrenamt

Du weißt nicht, wohin mit deiner freien Zeit? Dann tu doch in den Ferien etwas Gutes. Viele Organisationen und Vereine suchen ehrenamtliche Mitarbeiter. Selbst wenn deine Tätigkeit dort vorerst auf die Semesterferien begrenzt ist, sind alle dankbar für deine Hilfe. Vielleicht gefällt es dir ja so gut, dass du das Engagement fortsetzt. Ehrenamtliche Beteiligung ist nicht nur für die Organisationen von Vorteil, sondern bietet auch dir viele Möglichkeiten. Du knüpfst neue Kontakte, sammelst Erfahrungen und tust Menschen, Tieren oder der Umwelt etwas Gutes. Auch potenzielle Arbeitgeber sehen im Lebenslauf ehrenamtliches Engagement besonders gerne. Bei den vielen Möglichkeiten für ein Ehrenamt ist garantiert auch für dich die richtige Tätigkeit dabei.
 

Instagram Post

Als kind wollte ich Astronautin werden ???? was man als kind so für Ideen hat. Was wolltest du werden ?? Weitere Pläne waren Archäologin oder Hundetrainerin ... naja nichts von dem bin ich geworden ???? Aktuell bin ich auf der Suche ... nach meiner Lebensaufgabe ????‍♀️ mal schauen was sich in den nächsten Monaten so entwickelt ???????????????? #feuerwehrfrau #feuerwehrmann #freiwilligefeuerwehr #firefighter #adventure #offroadcamper #abenteuer #pompier #bombeiracivil #ehrenamt

— marie.trappen January 8, 2020

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


3. Auslandsaufenthalt

Die Semesterferien sind genau der richtige Zeitraum für einen Auslandsaufenthalt. Die freie Zeit kannst du entweder mit Reisen verbringen oder du kombinierst den Aufenthalt mit einem Praktikum oder Nebenjobs. Auslandspraktika und Work and Travel sind perfekt dafür, ein fremdes Land kennenzulernen und gleichzeitig Berufserfahrung zu sammeln oder Geld zu verdienen. Wenn du ehrenamtliches Engagement mit einem Auslandsaufenthalt verbinden willst, stehen verschiedene Freiwilligendienste zur Auswahl. Dabei gehst du zusammen mit einer Organisation in ein Partnerland und hilfst den Menschen vor Ort - zum Beispiel bei Infrastrukturprojekten. Freiwilligendienste bieten dir nicht nur die Möglichkeit, eine andere Kultur zu entdecken, sondern auch die Chance, viel über dich selbst zu lernen und Lebenserfahrung zu sammeln.
 

Instagram Post

Auf geht es nach Ghana! Unsere liebe Alina, die sich als Volunteer für rund 3 Monate im IGI Bildungsprojekt engagieren wird, ist erst kürzlich in Ghana gelandet und wurde von Williams, dem Projektleiter, am Flughafen abgeholt. Wir wünschen eine tolle, interessante Zeit und unvergessliche Erlebnisse! #Volunteer #Freiwillige #Freiwilligendienst #InspireGlobalIdeas #interkulturelleErfahrungen #Bildung #Afrika #SozialesEngagement #IGI #Ghana #newexperiences #Volunteering

— kultur_life January 7, 2020

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Instagram-Posts auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Instagram übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


4. Ferienjob

Eine weitere klassische Möglichkeit, deine Semesterferien effektiv zu nutzen, ist ein Ferienjob. Dabei steht das Geldverdienen im Zentrum deiner Bemühungen. Ein Vorteil für viele Ferienjobber: In den Semesterferien dürfen Studenten mehr Geld verdienen als in der Vorlesungszeit, solange eine festgelegte Grenze nicht überschritten wird. Viele Unternehmen bieten kurzzeitige Beschäftigungsverhältnisse an. Dadurch, dass die Zusammenarbeit begrenzt ist, ist der Betrag, den du steuerfrei verdienen darfst, höher als bei einem normalen Minijob. Vielleicht hast du sogar besonderes Glück und findest einen Ferienjob, der zu deinem Studium und deinen Zukunftsplänen passt. Dann ist ein Ferienjob die perfekte Möglichkeit, um die Branche und ein Unternehmen in diesem Bereich kennenzulernen.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


5. Auf das nächste Semester vorbereiten

Wie jedes Mal vergehen die Semesterferien wie im Flug. Sobald dein Stundenplan feststeht, lohnt es sich, auf das neue Semester zu blicken. Entweder du liest dich in die Kursthemen ein oder du bearbeitest schon erste Aufgaben der neuen Dozenten. Die Materialien aus dem letzten Semester solltest du abheften, bevor du den Überblick verlierst. Vielleicht bist du dieses Jahr sogar so strukturiert, dass du dir schon vor Beginn des Semesters einen Plan machst, um deine Termine zu koordinieren. Verschaff dir einen Überblick über Klausur- und Abgabetermine und die verschiedenen Studienleistungen, die in den Seminaren gefordert werden. So verhinderst du, dass du ins kalte Wasser geschmissen wirst und beim Semesterbeginn überfordert bist.


 
Über 19.000 Studiengänge, 300 Orte, 747 Hochschulstandorte

HOCHSCHULKARTE

HOCHSCHULKARTE

Mimadeo / shutterstock.com
 

Die Autorin: Hannah Reuter

Die Autorin: Hannah Reuter

Hobbyköchin, Schoko-Junkie, Ordnungsfreak: In Hannover geboren und aufgewachsen, unternahm Hannah nach dem Abi eine Interrailreise quer durch Europa. Anschließend zog sie der Traum vom Journalismus in die Medienstadt Hamburg, wo sie seit 2018 Politikwissenschaft studiert. Sie liebt es zu reisen, erkundet momentan aber vor allem ihre Wahlheimat. Für Pointer schreibt Hannah über Themen rund ums Studium und den Uni-Alltag.

Mehr

7 DIY-Ideen für den Herbst
Diese Apps brauchst du in deiner WG
Diese 8 Tipps helfen dir bei deinen Kurswahlen

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung